Antioxidantien, die das Trinkwasser optimieren – Basisches Wasserstoff Wasser

Antioxidantien, die das Trinkwasser optimieren – Basisches Wasserstoff Wasser

Selten habe ich etwas so lange getestet, wie dieses Gerät, denn mir war die Technologie völlig neu und ich musste mir erst ein umfassendes Bilder über die Forschungslage machen. Doch nun kann ich euch berichten, was es mit dem Wasserstoffwasser auf sich hat. Unser Körper ist ständigem oxidativen Stress ausgesetzt. Genau wie ein Apfel, der braun wird, oder das Metall, das rostig wird, wirkt sich dies auch auf unsere Zellen aus. Wir bekommen Falten im Gesicht und unsere Körperzellen leiden. Oxidativer Stress wird darüber hinaus mit vielen menschlichen Erkrankungen in Verbindung gebracht.

Die Entdeckung: Molekularer Wasserstoff gegen freie Radikale
Antioxidantien sind seit langem wichtig. Wir nehmen sie über die Nahrung auf. Das ist auch gut so, doch mit molekularem Wassersoff kann man quasi Wasser trinken, das antioxidativ ist.

Was genau ist jetzt Wasserstoffwasser?
Wasserstoffreiches Wasser ist Wasser, das mit Wasserstoffmoleküle angereichert.
Im Körper entsteht bei der Neutralisierungsreaktion mit molekularem Wasserstoff (H2), dann lediglich Wasser als Nebenprodukt. Jedes Molekül H2 wird zu Hydroxylradikalen in zwei H2O-Moleküle neutralisiert.

Wie stelle ich Wasserstoffwasser her?
Im Grunde ionisiert man das Wasser durch einen elektrischen Prozess. Wasserstoffgas wird über den Generator an das normale Trinkwasser abgegeben und dieses somit damit angereichert. Den Wasserstoffgenerator habe ich mir im Sommer letzten Jahres bestellt und seitdem trinke ich auch ausschließlich Wasserstoffwasser. Sogar einen Tee bereite ich mit vorher ionisiertem Wasser zu. Man bereitet es immer frisch zu und auch nur so viel, wie man in nächster Zeit trinken will. Dabei ist wichtig, dass man stilles Wasser verwendet. Es ist egal ob dies aus Flaschen kommt, Leitungswasser ist oder ob man eine Flasche direkt an das Gerät schraubt. Das geht nämlich auch. Man muss dann, wie bei einem Wassersprudler, etwa 5-7min ionisieren, indem man einen Knopf drückt. Dann ist das Wasser fertig. Es ist dann deutlich basischer als zuvor.

Zu dem Gerät kam ich übrigens, da ich mich auf dem japanischen Markt nach Heilprodukten umgeschaut hatte. Ich geriet mehr zufällig an den Verkäufer dieser Ionisatoren. Wir haben dann sehr lange, sehr ausführlich darüber gesprochen und sind bis heute in Kontakt.

Wer Interesse an dem Gerät hat, kann mich gerne über das Kontaktformular oder bei Facebook anschreiben.

Wasserstoffwasser

Eine Forschergruppe fand heraus, dass Molekularer Wasserstoff einzigartig sei, da er auf zellulärer Ebene wirken könne. Wasserstoff sei geeignet, die Blut-Hirn-Schranke zu durchqueren, in die Mitochondrien einzudringen und habe sogar die Fähigkeit, unter bestimmten Bedingungen in den Zellkern zu gelangen. Frühere Studien haben gezeigt,
dass Wasserstoff antioxidative, entzündungshemmende und zellschützende Eigenschaften besitzen würde, die für die Zelle von Vorteil wären (vgl. DR. SHIGEO OHTA, PHD., (NIPPON MEDICAL SCHOOL , Japan): Nature Medicine 13, 688–694 (2007).

Auch die Medizin hat die Vorzüge von molekularem Wasserstoff bereits erkannt.
Hier einige Studien dazu:
Nicolson, G. , de Mattos, G. , Settineri, R. , Costa, C. , Ellithorpe, R. , Rosenblatt, S. , La Valle, J. , Jimenez, A. and Ohta, S. (2016) Clinical Effects of Hydrogen Administration: From Animal and Human Diseases to Exercise Medicine. International Journal of Clinical Medicine, 7, 32-76. doi: 10.4236/ijcm.2016.71005.

Liu, S., Liu, K., Sun, Q., Liu, W., Xu, W., Denoble, P., … Sun, X. (2011). Consumption of Hydrogen Water Reduces Paraquat-Induced Acute Lung Injury in Rats. Journal of Biomedicine and Biotechnology, 2011, 305086. http://doi.org/10.1155/2011/305086

Dixon, B. J., Tang, J., & Zhang, J. H. (2013). The evolution of molecular hydrogen: a noteworthy potential therapy with clinical significance. Medical Gas Research, 3, 10. http://doi.org/10.1186/2045-9912-3-10

Eine aktuelle Studie hat sogar herausgefunden, dass Wasserstoffwasser sich positiv auf die Muskelermüdung auswirken kann. Der Laktatspiegel im Blut stieg bei Anstrengung nicht so stark an, wie bei der Kontrollgruppe. Somit wäre das Trinken des Wassers auch für Sportler sehr interessant.
Aoki, K., Nakao, A., Adachi, T., Matsui, Y., & Miyakawa, S. (2012). Pilot study: Effects of drinking hydrogen-rich water on muscle fatigue caused by acute exercise in elite athletes. Medical Gas Research, 2, 12. http://doi.org/10.1186/2045-9912-2-12

MerkenMerken



1 thought on “Antioxidantien, die das Trinkwasser optimieren – Basisches Wasserstoff Wasser”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.