Rezept für eine Brennnesselsalbe

Brennnesselsalbe – ein kaum bekanntes Hausmittel – mit Rezept

Die Brennnessel (Urtica dioica) ist eine wichtige Heilpflanze, wenn nicht die wichtigste Heilpflanze. Keine andere Pflanze kann man so vielfältig einsetzen wie sie. Eine Salbe aus Brennnessel kennen aber die wenigsten Menschen und doch sollte sie in keiner Hausapotheke fehlen. Wir verraten dir, wie du die Salbe herstellen kannst und wogegen man sie einsetzen kann.

Warum sollte man eine Brennnesselsalbe zuhause haben? 

Die Brennnessel ist fast das ganze Jahr verfügbar und man kann sie reichlich sammeln. Es ist überhaupt nicht kompliziert eine Salbe herzustellen, da man von März bis November frische Blätter sammeln kann. Für die anderen Monate lohnt es sich, eine Salbe auf Vorrat zu haben. Man kann einen Ölauszug herstellen oder eben daraus eine Salbe machen. Beides kann bei Hautproblemen oder Gelenkschmerzen eingesetzt werden. Allerdings sollte man beachten, dass man bei Problemen mit Histamin allergisch reagieren kann. Ist man sich unsicher, sollte man dies zuvor immer erst abklären oder z.B. mit einer kleinen Menge in der Ellenbeuge testen, ob man sie verträgt.

Werbung
futomat Wasserquelle

Heimische Wildpflanzen kennenlernen und verarbeiten

Wir leben so natürlich wie möglich und nutzen viele Wildpflanzen oder Heilkräuter in unserer Ernährung und in der Hausapotheke. Salben kann man aus vielen Kräutern selbst machen. Dieses Wissen möchten wir weitergeben. Uns ist es so wichtig, so viel positiven Nutzen wie möglich aus der Natur zu erlangen, dass wir diese Tipps gerne weitergeben wollten. Möchtet ihr mehr solcher Tipps und auch erfahren, warum Wildkräuter und Heilpflanzen so besonders wertvoll für uns sind, dann schaut doch einmal in unseren eigenen, kleinen Kräuterhexen – Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de vorbei. Dort findet ihr unser Buch für den perfekten Einstieg ins Sammeln von Wildkräutern und Heilpflanzen “Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“. Hier haben wir auf über 160 Seiten viele heimische Pflanzen fotografiert und stellen diese im Detail vor. Zu jeder Pflanze gibt es dann Tipps zur Nutzung für die Hausapotheke und die Hexenküche.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Anleitung für einen Heißauszug 

Für einen sogenannten Heißauszug benötigt man:

  • 250 ml gutes Olivenöl
  • 15 bis 20 g frische Brennnesseln
  • 22 g Bienenwachs
  • 30 g Lanolin (alternativ Kakao-oder Shea Butter)
  • ca. 14 Tropfen rein ätherisches Öl (je nach Wunsch Zitrone, Lavendel oder Grapefruit)

Das Öl mit den zerkleinerten Brennnesseln wird im Wasserbad leicht erhitzt. Dies dauert ca. 1 Std. Man kann auch ein sogenanntes Salbenöfchen verwenden. Dort wird das Öl mit dem Kraut dann mehrere Stunden lang auf Temperatur gehalten und hin und wieder mit einem Glasstab umgerührt.

Salbenofen

Anschließend wird mit einem feinen Sieb oder einem Mulltuch abgefiltert und das Wachs mit dem Lanolin beigegeben. Sobald alles geschmolzen ist, wird das ätherische Öl eingetropft, kurz verrührt und dann in saubere Tiegel abgefüllt. Bitte erst den Deckel schließen, wenn die Salbe etwas abgekühlt ist, sonst bildet sich Kondenswasser und die Salbe könnte schimmeln. 

Wie sollte man die Brennnesselsalbe aufbewahren?

Brennnesselsalbe
Brennnesselsalbe

Eine selbst gemachte Salbe sollte man am besten kühl und dunkel lagern. Im Keller hält sie sich mindestens sechs Monate. Am besten füllt man die Salbe in einen lichtundurchlässigen Salbentiegel, wenn man sie länger aufbewahren möchte. Kleine Anmerkung: Wir haben sie zu Zwecken der besseren Darstellung in einen durchsichtigen Glastiegel gefüllt, sonst könntet ihr die Salbe ja gar nicht gut erkennen. Wenn man sie aber länger aufbewahren will, lieber ein lichtundurchlässigeres Gefäß wählen.

Weitere Anwendungsgebiete der Brennnesselsalbe

Obwohl die Brennnesselsalbe heute kaum noch bekannt ist, war sie früher ein wichtiges Hausmittel. Sie wurde unter anderem auch bei Muskelkater, zur Reduzierung von Juckreiz, Kreuzschmerzen, Akne und Schuppenflechte in der Volksheilkunde geschätzt. Vielen Dank für das Rezept an unsere (Schwieger-) Mutter Heidi!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wissen, wann man welche Pflanze sammeln kann

Geht es dir auch so, dass du manchmal nicht weißt, wann man Pflanzen sammeln kann? Uns ging das auch schon so. Deshalb haben wir nach einer Möglichkeit gesucht, eine hilfreiche Übersicht zu entwickeln, die auf einen Blick zeigt, in welchem Monat man was sammeln kann. So ist unser Saisonkalender für Wildkräuter entstanden.

Saisonkalender für Wildkräuter im Oktober
So sieht unser Saisonkalender im Oktober aus

In unserem Saisonkalender für Wildkräuter findest du in einer bunten Übersicht Monat für Monat die aktuell wichtigsten und erntereifen Wildkräuter. Der Kalender hat auch den Vorteil, dass du ihn jedes Jahr erneut benutzen kannst. Wir haben ihn nämlich als Dauerkalender entwickelt. Falls du Kinder in deiner Familie oder in deinem Freundeskreis hast, dann werfe auch einmal einen Blick auf unsere Entdeckerbuch für Kinder “Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“. Mit diesem Kinderbuch richten wir uns an Kinder ab 5 Jahren um ihnen so früh wie möglich den Wert von Wildkräutern und den Umgang mit der Natur ans Herz zu legen. Alle Bücher und den Kalender kannst du dir unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de näher anschauen und sie dort auch kaufen. Deine Bestellung wir selbstverständlich von uns selbst verpackt und zur Post gebracht! Danke für deine Unterstützung.

Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie
Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie

Natürlich leben mit Wildkräutern und Heilpflanzen

Hagebutten sind im Herbst wertvolle Wildfrüchte, doch man findet fast das ganze Jahr Wildkräuter und Heilpflanzen, die uns sie Natur schenkt. Wir wollen altes Wissen wieder präsenter machen und möchten mit unseren Tipps dazu anregen, die Pflanzen in unserer Umgebung besser zu kennen und zu nutzen. Folgt uns gerne auf Instagram, wenn ihr uns in der Natur begleiten wollt. Dort findet ihr tagesaktuelle Pflanzengeschichte von uns aus der Natur. Wir sind auch auf anderen Kanälen vertreten. Kennst du zum Beispiel schon unseren Wildkräuter Podcast? 

Du kannst uns am besten hier abonnieren:

Folge uns auch auf Instagram!

4 Kommentare zu „Brennnesselsalbe – ein kaum bekanntes Hausmittel – mit Rezept“

  1. Sehr guter Beitrag ABER wieso schreiben Sie grau auf weiss? Ich kann das nicht gut lesen, meine Augen sind nicht mehr so gut. Grau auf weiss, was soll das? Bitte schreiben Sie weiterhin SCHWARZ auf WEISS. Danke!

    1. Hallo,
      danke für das Feedback. Allerdings ist der Text gar nicht grau sondern schwarz. Mit welchem Gerät greifen Sie denn auf unseren Blog zu?

      Viele Grüße
      Alex

      1. Bei mir erscheint der Text ebenfalls in grau, lediglich die Überschriften in schwarz.
        Ich arbeite mit Laptop.

        Danke für den interessanten Beitrag und liebe Grüße
        Ute

  2. Vom mobilen Gerät sehe ich es auch grau auf weiß. Liegt wahrscheinlich an Ihrer Schriftart. Mein Kommentartext erscheint bei der Eingabe übrigens schwarz auf weiß.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe