Der Granatapfel – schön und gesund

Der Granatapfel – schön und gesund

Pflanzen, die schön sind und Schönheit und Gesundheit schenken

Der Granatapfel (punica granatum) ist ein Weiderichgewächs und uns allen hauptsächlich als leckere, säuerliche Frucht bekannt. Heute soll es aber vor alle um seine Wirkung für die Haut gehen. Die Samen können nicht nur verzehrt werden, sie können auch gepresst werden (den Saft kennen wir ja auch). Aus den übrigbleibenden Samen kann dann ein Öl hergestellt werden. Dieses Öl enthält die wertvolle und seltene Omega-5-Fettsäure Punicinsäure. Diese mehrfach ungesättigte Fettsäure wirkt stark antioxidativ. Für unsere Haut ist das Öl deswegen so wertvoll, weil es die Hautregeneration fördert und vor freien Radikalen schützt.

Leider kann man das Öl selbst kaum herstellen, deswegen nutze auch ich ein gekauftes Produkt. http://amzn.to/2A1PIqs
Man kann das Öl auf die Haut auftragen, selbstgemachte Kosmetik gegen Zeichen der Hautalterung herstellen oder es auch einnehmen.
Da ich ja auch Historikerin und Kunsthistorikerin bin, hier noch ein kleiner Exkurs: Diese Frucht hat nämlich eine lange Geschichte und vor allem eine lange Faszinationsgeschichte hinter sich. Ob als Grabbeigabe bei den ägyptischen Pharaonen, in Albrecht Dürers Porträt von Kaiser Maximilian I. oder in Sandro Botticellis “Madonna mit dem Granatapfel” diente die geheimnisvolle Frucht als Inspiration und stand schon damals immer für die Schönheit.

Nach dieser Hommage möchte ich auch einfach einmal daran erinnern, wie viele schöne Dinge uns die Natur bereitstellt. Hierfür sollten wir immer wieder aufs Neue mit Dankbarkeit reagieren.



1 thought on “Der Granatapfel – schön und gesund”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.