Frisches Bärlauchpesto mit nur drei Zutaten – einfach, schnell, vegan

Frisches Bärlauchpesto mit nur drei Zutaten – einfach, schnell, vegan

Frisches Bärlauchpesto kann man ganz leicht selber machen und hat so das ganze Jahr etwas von diesem tollen Wildkraut. Jedes Jahr im Frühling freue ich mich, wenn der Bärlauch sprießt. Wenn es nach mir ginge, würde ich ihn das ganze Jahr essen. Doch das geht leider nicht, da er nur bis maximal Mai zur Verfügung steht. Heute stelle ich euch vor, wie ich Bärlauch verarbeite und haltbar mache. Das geht mit einem leckeren und einfachen Pesto super schnell und man hat auch im Herbst und Winter noch Freude daran.

Wie ich Bärlauch sammle und auf was man achten muss, habe ich euch hier bereits aufgeführt.

Anzeigen
vitaltee zistrose

Zutaten für das Bärlauchpesto (ein Glas):

  • 200g frischer Bärlauch
  • 4-5 EL gutes Olivenöl
  • 1 TL Salz (unbehandelt, unraffiniert, ohne Rieselhilfe, ohne Fluorid und Jod)

Zubereitung des Bärlauchpesto

Zunächst muss der Bärlauch gewaschen werden. Dies gelingt am besten im Spülbecken oder bei größeren Mengen in der Badewanne. Danach abtropfen lassen und mit einer Salatschleuder oder einem Handtuch trockentupfen. Nun den Bärlauch zerkleinern, in das Glas gegen und mit einem Holzlöffel das Olivenöl einrühren, bis es die typische Pestokonsistenz hat. Abschließend nur noch das Salz hinzugeben aber vielleicht zwischendurch abschmecken, damit es nicht zu salzig wird. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Warum ich so viel Wert auf unbehandeltes Salz lege, könnt ihr hier nachlesen.

Das Pesto kann nun in ein ausgekochtes Glas abgefüllt werden. Oben drauf noch einen EL Olivenöl geben und darauf achten, dass es keine Lufteinschlüsse gibt. Kühl und dunkel ist das Pesto so mindesten ein halbes Jahr haltbar. Zum Zerkleinern benutze ich den Thermomix. Man kann aber auch einen Mixer benutzen. Salz habe ich dieses benutzt. Das Olivenöl sollte bio, kaltgepresst und nativ sein.

Verwendungsmöglichkeiten für das Bärlauch Pesto

Mit dem Bärlauch Pesto kann man nicht nur Nudelgerichte verfeinern. Ich nutze es auch gerne um Gemüse zu würzen oder einfach als Brotaufstrich oder Beigabe im Salatdressing! Mein Tipp, wenn es schnell gehen muss: Bio Reiswaffeln mit Bärlauchpesto bestreichen, ein bisschen Rohkost, wie z.B. Karotte dazu und schon hat man einen tollen Snack. Die Karotten benötigen Fett, da das enthaltene Vitamin A fettlöslich ist. So ergänzen sich Bärlauchpesto und Möhren perfekt.

Viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit!

 

Dein Pin für Pinterest

baerlauchpesto
https://www.pinterest.de/pin/620230179911637588



3 thoughts on “Frisches Bärlauchpesto mit nur drei Zutaten – einfach, schnell, vegan”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.