Im November gibt´s nichts mehr?

Im November gibt´s nichts mehr?

Denkste
Da ich letzte Woche vermehrt gefragt wurde, was man denn jetzt noch ernten und essen kann, hier mal meine Top3, der Wildkräuter, die jetzt noch genießbar sind und voller wertvoller Mikro- und Makronährstoffe stecken, die uns vor den kursierenden Bazillen schützen!

Vogelmiere
Löwenzahn
Brennnessel

Bei allen Pflanzen gilt: Nur junge, kleine Pflanzen ernten, keine alten oder befallenen.

WO finde ich die Wildkräuter jetzt noch?
Löwenzahn ernte ich gerade im Garten, denn wer regelmäßig den Rasen mäht, hat automatisch immer jungen Löwenzahn, da er immer frisch nachwächst. Vogelmiere wächst bei mir im Salatbeet, besonders gerne übrigens auch zwischen dem Feldsalat. Einfach mal darauf achten oder den Bauern des Vertrauens fragen, der Feldsalat anbaut. Die Brennnesseln ernte ich aktuell nähe eines Baches. Dort wachsen sie ganzjährig und treiben gerade zum mindestens zweiten Mal neu aus, deswegen sind die Blätter jung und frisch.

Habt ihr noch weiter Wildkräuter, die man jetzt noch draußen findet? Lasst es mich gerne wissen und schreibt es in die Kommentare



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.