Rehrettung in der Landwirtschaft – Noch immer zu viele tote Kitze

Rehrettung in der Landwirtschaft – Noch immer zu viele tote Kitze

Wir setzen uns aktiv für das Wohl der Tiere ein und achten seit Jahren darauf, dass Rehe in der Erntezeit nicht den Mäharbeiten der Landwirte zum Opfer fallen. Leider ist hier noch immer viel Aufklärungsarbeit notwendig.

 

Worum geht es?

Wenn Landwirte, wie jetzt Gras für z.B. Heu oder Silage mähen, besteht die Gefahr, dass Rehkitze im Gras sitzen, da die Mutter sie dort versteckt, um sie zu schützen. Das hohe Gras lässt sie quasi unsichtbar werden und genau das ist das Problem. Rehkitze laufen nicht davon, wenn sich ein Traktor mit viel Lärm nähert. Sie ducken sich und warten, bis die Gefahr vorüber ist. Das wird zur tödlichen Falle, denn die kleinen Kitze werden zu Hauf totgemäht. Dies ist furchtbar und muss aufhören. Deswegen setzen wir uns seit Jahren dafür ein, dass Förster, Tierschützer und Landwirte Hand in Hand arbeiten.

 

Was könnt ihr tun?

Informiert eure Landwirte darüber, dass verschiedene Maßnahmen notwendig sind, um Rehkitze vor der Ernte aus den Wiesen zu vertreiben.

Wir kooperieren mit dem örtlichen Förster, der wenige Stunden vor dem Mähen mit einem Hund die Wiesen durchkämmt, um die Rehkitze aufzustöbern. Dies ist zugegeben sehr aufwändig. Effektiver ist die Rehrettung mit einer Drohne, die eine Wärmebildkamera hat. Hier muss man sich lokal informieren, ob es Vereine oder Organisationen gibt, die eine Rehrettung mithilfe von Drohnen anbieten. Oftmals kostet dies den Landwirt nichts. Die Drohne fliegt allerdings nur sehr früh morgens, etwa von 05 Uhr bis 08 Uhr, da sonst der Boden durch die Sonnenwärme zu warm ist und man das Kitz nicht mehr sehen würde. Mit der Drohne kann man schnell große Flächen überprüfen.

Gibt es all diese Möglichkeiten nicht, können Flatterbänder in der Wiese aufgestellt werden. Dies ist ein bis zwei Tage vor dem Mähen sinnvoll. Sie verbreiten Unruhe in der Wiese und das führt dazu, dass sich keine Rehe mehr in der Wiese niederlassen.

 

Leider weiß ich auch eigener Erfahrung, dass viele Landwirte nicht darauf achten, die Rehe zu schützen und sie gnadenlos übermähen. Bitte helft uns, hier aktiv zu werden und aufzuklären. Bei Fragen, könnt ihr uns gerne kontaktieren. Wir freuen uns, wenn ihr den Beitrag weiterverbreitet und teilt! Vielen DANK !!

 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.