Schwermetallausleitung mit Bärlauch, Koriander und Chlorella-Alge

Schwermetallausleitung mit Bärlauch, Koriander und Chlorella-Alge

Jetzt im Frühling schenkt uns die Natur wundervolle Pflanzen, die unseren Körper reinigen und entgiften. Dazu gehört vor allem der Bärlauch, es sehr kraftvolles und intensives Wildkräut.
Der deutsche Arzt Dr. Klinghardt, der mittlerweile weltweit praktiziert, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Umweltgiften und deren Auswirkung aus unseren Organismus. In wissenschaftlichen Studien hat er Methoden zur Schwermetallausleitung entwickelt und hierfür nützt ihm u.a. der Bärlauch.

Umweltgifte und Schwermetalle belasten den Körper, stehen mit zahlreichen Beschwerden in Verbindung und wir können uns heute kaum noch entziehen, denn sie sind überall. Wir atmen Schadstoffe aus der Luft ein, aber auch durch Chemierückstände in belasteten Böden, durch behandelte Lebensmittel, Kosmetika und Zahnmetalle, wie Amalgam gelangen sie in unseren Körper. Dr. Dietrich Klinghardts Konzept hat eine effektive Ausleitung zum Ziel. Seine Methode stützt sich auf die Kräfte von Bärlauch, Koriander und der Chlorella Alge.

Warum sind diese Pflanzen so wirksam?
Bärlauch ist durch seine Schwefelverbindungen ein natürliches Ausleitungsmittel. Es bindet Quecksilber und andere Schwermetalle aus dem Bindegewebe. Koriander wirkt vor allem im Gehirn, da es die Blut-Hirn-Schranke überwindet und das Gehirn und die belastetsten Nervenzellen von Schwermetallen befreien kann. Die Chlorella-Alge wirkt wie ein Schwamm. Mit ihrer feinporigen Struktur kann sie die Giftstoffe binden und über den Darm abtransportieren und ausscheiden.

Wie funktioniert die Ausleitung?
Du benötigst vor allem Zeit und Geduld. Die Ausleitung kann in drei Phasen eingeteilt werden.

Schwermetallausleitung

In Phase 1 beginnst du mit Chlorella. Hier solltest du dich langsam steigern, da der Körper sich erst daran gewöhnen muss. Beginne mit dreimal einem TL Chlorella Pulver oder 3×5 Presslingen. Am Ende solltest du etwa zehn bis 15 Presslinge dreimal täglich einnehmen. Wichtig ist, dass du sie vor dem Essen einnimmst und viel dazu trinkst. Ziel von Phase 1 ist es, die noch nicht gebundenen Schwermetalle auszuleiten.

In Phase 2 werden die Schwermetalle, die bereits im Gewebe eingelagert sind gelöst und ausgeleitet. Diese Phase beginnt nach ca. 8 Wochen. Hier kommt zusätzlich Bärlauch ins Spiel. Auch hier sollte die Dosis wieder langsam gesteigert werden. Ich nehme 3x täglich drei frische Blätter zu mir. Ebenso bleibt die Chlorelladosis erhalten. Wenn keine Bärlauchzeit ist, wird das Ganze mit Tropfen erzielt. Ich verlinke euch nachher das passende Produkt.

In Phase 3 kommt Koriander hinzu. Hier nimmt man dann Bärlauch, Koriander und Chlorella ein, um vor allem das Gehirn von Schwermetallen zu befreien. Auch hier gibt es Tropfen, wenn die frische Pflanze nicht verfügbar ist. Man nimmt aber nur wenig Koriander. Etwa 2-3x täglich zwei Tropfen der Tinktur oder einige Blättchen der frischen Pflanze.

Die Ausleitungskur darf allerdings nicht durchgeführt werden, wenn man noch Amalgamfüllungen hat, sonst löst sich das Quecksilber noch stärker und vergiftet den Organismus. Ich rate jedem, der Amalgamfüllungen hat einen spezialisierten Zahnarzt aufzusuchen. Durch die Entfernung der Füllung werden Giftstoffe freigesetzt, die in Begleitung einer Schwermetallausleitung nach Dr. Klinghardt gebunden und ausgeleitet werden können.

Schwermetallausleitung

Ich habe letztes Jahr selbst Tinkturen mit Bärlauch und Koriander angesetzt und im Frühjahr erfolgreich mit Frischpflanzen ausgeleitet. Hierzu muss man sich allerdings mit der Dosierung auskennen. Wichtig ist, sich immer erst langsam heranzutasten.
Noch wichtiger ist, eine hochwertige Chloralle-Alge zu benutzen. Ich habe früher relativ günstige Produkte gekauft, die biozertifiziert waren, aber aus dem Ausland kamen. Mittlerweile benutze ich nur noch Algen, die in Rohrsystemen in Deutschland gezüchtet werden und garantiert schadstofffrei sind. Da diese Alge Schadstoffe bindet, bindet sie auch die Schadstoffe in der Umgebung, in welcher sie wächst. Man sollte hier keinesfalls sparen. Meine Chloralla-Algen kostet pro Kilo weit über 100 Euro. Ich nutze aktuell dieses Produkt.

Presslinge empfehle ich von Lebenskraft pur. Sie sind ebenfalls aus Deutschland.

 

Übrigens ist auch der Zistrosentee wichtiger Bestandteil in der Therapie bei Dr. Klinghardt. Alle Infos dazu findet ihr in diesem Beitrag.

Meine Erfahrungen mit Dr. Klinghardt, den ich persönlich kenne, könnt ihr hier nachlesen.

 

MerkenMerken

MerkenMerken



3 thoughts on “Schwermetallausleitung mit Bärlauch, Koriander und Chlorella-Alge”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.