Häufige Fehler beim Wildkräuter sammeln

10 häufige Fehler beim Sammeln von Wildkräutern und wie man sie vermeidet

Das Sammeln von Wildkräutern ist eine wunderbare Möglichkeit, sich mit der Natur zu verbinden und gleichzeitig von den heilenden und kulinarischen Eigenschaften der Pflanzen zu profitieren. Doch gerade Anfänger machen oft Fehler, die die Qualität der gesammelten Kräuter beeinträchtigen oder sogar gesundheitliche Risiken bergen können. Wir klären heute, wie man sicher sammeln kann und welche 10 häufigsten Fehler beim Sammeln von Wildkräutern auftreten können.

1. Verwechslung giftiger Pflanzen 

Lösung: Informiere dich gründlich über die Kräuter, die du sammeln möchtest. Verwende Bestimmungsbücher oder Apps, und im Zweifel sammle nur bekannte Pflanzen. Wenn man sich nicht sicher ist, sollte man die Pflanze stehen lassen und erstmal nur fotografieren, um sich anschließend in Ruhe zu informieren, um welche Pflanze es sich handeln könnte. Unser umfassender Ratgeber  Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr (hier erhältlich) kann dir dabei helfen, die richtigen Kräuter sicher zu identifizieren.

2. Sammeln an verschmutzten Orten 

Lösung: Vermeide das Sammeln in der Nähe von Straßen, Industriegebieten oder landwirtschaftlich genutzten Flächen, die Pestizide einsetzen. Wähle stattdessen saubere, naturbelassene Gebiete. Am sichersten ist das Sammeln im eigenen Garten. Hier hat man die größte Kontrolle.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

3. Zu frühes oder zu spätes Sammeln 

Lösung: Informiere dich über die optimale Sammelzeit für jedes Kraut. Die meisten Kräuter sollten gesammelt werden, wenn sie in voller Blüte stehen oder kurz davor sind. Möchte man nur die Blätter sammeln, ist dies vor allem in jungem Stadium ratsam. Unser Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) gibt dir einen guten Überblick, wann welche Kräuter gesammelt werden sollten.

Kräuter im Sommer sammeln
Wildkräuter eignen sich im Sommer (nicht nur) für eine leckere Limonade

4. Übermäßiges Sammeln 

Lösung: Sammle nur so viel, wie du wirklich benötigst, und lasse immer genug Pflanzen übrig, damit sie sich regenerieren können. Als Faustregel gilt, nur so viel sammeln, wie man an diesem Tag wirklich verbrauchen kann und es sollten auch die örtlichen Regeln, wie die Handstraußregel berücksichtigt werden. Um was es sich dabei handelt, erfährst du im Beitrag „Wildkräuter sammeln: was ist erlaubt und was sollte man dabei beachten?„. Wichtig ist, dass man immer genug für Insekten und andere Tiere stehen lässt und vor allem den Fortbestand der Pflanze nicht gefährdet.

5. Falsche Trocknung und Lagerung 

Lösung: Trockne die Kräuter an einem schattigen, gut belüfteten Ort. Sonnenlicht, zu hohe Temperaturen und Feuchtigkeit beeinträchtigen den Wirkstoffgehalt der Pflanzen und auch Schimmelbildung sollte unbedingt vermieden werden. Lagere sie nach dem Trocknen in luftdichten Behältern an einem dunklen, kühlen Ort, um ihre Wirkstoffe zu erhalten. Detaillierte Anleitungen hierzu findest du in unseren Buch „Wildkräuter haltbar machen – die besten Verfahren und Rezepte“ (hier erhältlich), dass es exklusiv in unserem Shop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de gibt.

Wildkräuter im Sommer haltbar machen

6. Unzureichende Reinigung 

Lösung: Wasche die gesammelten Kräuter gegebenenfalls gründlich, um Schmutz, Insekten und mögliche Schadstoffe zu entfernen. Blüten sollten allerdings nicht gewaschen werden, da man sonst den wertvollen Blütenstaub abwaschen würde und die filigranen Blüten oftmals zerdrückt. Hier ist es ratsam, die Blüten kurz in die Sonne zu legen, damit kleine Insekten fliehen können und das Weite suchen. Es hilft, die Pflanzenteile immer wieder kurz durchzuschütteln oder zu wenden.

7. Falsche Kleidung beim Sammeln

Lösung: Trage beim Sammeln lange Ärmel, am besten auch lange Hosen, falls man ins hohe Gras muss, um dich vor Dornen, Insektenstichen und Zecken zu schützen. Besonders helle Kleidung hat sich bewährt, wenn es darum geht, Zecken direkt zu entdecken, wenn man sich eine eingefangen hat. Eventuell sollte man auch Handschuhe und festes Schuhwerk mitnehmen.

8. Ignorieren von Naturschutzbestimmungen 

Lösung: Informiere dich über lokale Naturschutzbestimmungen und respektiere diese. In Naturschutzgebieten ist das Sammeln oft verboten oder eingeschränkt.

Diese Fehler sollte man beim Sammeln vermeiden

9. Unsachgemäße Verwendung 

Lösung: Lerne die richtige Anwendung der gesammelten Kräuter kennen. Einige Pflanzen sind nur in bestimmten Mengen oder Zubereitungsformen unbedenklich. Auch hierzu bietet unser Ratgeber Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr (hier erhältlich) wertvolle Informationen.

Wildkräuter Starterset für den Sommer

10. Keine Rücksicht auf Allergien und Unverträglichkeiten 

Lösung: Teste neue Kräuter immer in kleinen Mengen, um sicherzustellen, dass du keine allergischen Reaktionen oder Unverträglichkeiten hast.

Das Sammeln von Wildkräutern kann eine bereichernde und gesunde Tätigkeit sein, wenn man einige Grundregeln beachtet. Indem du diese häufigen Fehler vermeidest, stellst du sicher, dass du nur die besten Kräuter sammelst und gleichzeitig die Natur schützt. Mit der richtigen Vorbereitung und Sorgfalt steht einem erfolgreichen Kräutersammeln nichts im Weg. Für weiterführende Informationen und praktische Tipps empfehlen wir unseren umfassenden Ratgeber „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ sowie unsere Wildkräutermagazine, die dir wertvolle Unterstützung bieten werden. Du findest unsere Bücher und Magazine in unserem eigenen Shop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de
Viel Spaß und Erfolg beim nächsten Sammelabenteuer!

Gemeinsam sammeln in der Natur

Wir sind jeden Tag für euch in der Natur unterwegs und berichten über aktuelle Wildpflanzen und Heilkräuter. Wenn du mehr darüber lernen willst, folge uns gerne auf folgenden Kanälen. Das unterstützt unsere Arbeit und hilft dir, Neues zu lernen. Auf unserem YouTube Kanal findest du übrigens über 100 Lehrvideos, die du dir kostenfrei anschauen kannst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neue Sommerausgabe des Wildkräuter Magazins ist da!

Das Kräuterkeller - Magazin