5 Fakten über Pilze, die du wissen solltest

5 Fakten über Pilze die du wissen musst!

Pilze gehören zum Herbst. Aber bei gekauften und selbstgesammelten Pilzen passieren immer wieder Fehler. Hier findest du 5 Fakten, die du über Pilze wissen musst. Zum Beispiel sollten Pilze wie Fleisch behandelt werden. Nach unserem Beitrag über 5 essbare Pilze im Herbst, bekommst du hier eine Übersicht über 5 Fakten, die du über Pilze wissen musst.

Pilze sollten wie Fleisch behandelt werden 

Nachdem du die Pilze erfolgreich bestimmt und gesammelt hast, solltest du sie putzen und kühl stellen. Dies ist ein wichtiger Punkt. Pilze sollten wie rohes Fleisch behandelt werden und auch in Supermärkten sollten sie im Kühleregal gelagert werden, doch leider ist dies noch immer nicht bekannt. Werden die Pilze in warmer Umgebung gelagert, so kann das Eiweiß im Pilz, ähnlich wie beim Fleisch, verderben und der Pilz zersetzt sich. 

Werbung
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Pilze mögen kein Plastik 

Pilze bestehen zum größten Teil aus Wasser. Werden sie luftdicht in Plastik gelagert, so bildet sich vermehrt Feuchtigkeit und der Pilz wird matschig. Außerdem werden die Fäulungsprozesse forciert und der Pilz verdirbt schneller. 

So erkennst du, ob der Pilz bereits zu alt ist 

Beim Pilze sammeln solltest du darauf achten, nur frische Pilze zu sammeln. Um dies zu testen, kannst du leicht mit dem Finger auf den Hut drücken. Gibt dieser nach und ist weich, so ist der Pilz schon älter. Auch solltest du darauf achten, dass der Pilz nicht schon Schimmel angesetzt hat und er nicht von Maden oder anderen Tierchen angefressen wurde. Je nach Umfang der Fraßschäden, kann man die Stellen jedoch auch großzügig wegschneiden. Früher bestand die Annahme, dass Maden nur ungiftige Pilze anfressen und man daran erkennen könne, ob ein Pilz giftig oder genießbar sei. Dies ist jedoch ein Märchen und sollte keineswegs zur Bestimmung der Giftigkeit herangezogen werden. 

Fakten über Pilze

Pilze bestehen aus Chitin 

Pflanzen bestehen aus Zellulose, Pilze bestehen aus Chitin, einem Polysachcharid. Dies ist bildet das Gerüst des Pilzes und ist der Hauptbestandteil der Zellwand. Man sagt, dass Pilze schwer verdaubar sind, dies kann auf das Chitin zurückzuführen sein. Da Chitin nicht verdaut wird, es also ein Ballaststoff darstellt. Ballaststoffe sind zwar wichtig, doch manchmal auch schwerer verdaubar. Für die besser Verträglich- und Verdaubarkeit, sollten die Pilze immer gut erhitzt, bzw. für mindestens zwanzig Minuten gegart werden.  

Der Pilz ist mehr als nur sein Fruchtkörper

Wenn wir von Pilzen sprechen, so meinen wir meist nur den eigentlichen Fruchtkörper, den wir sammeln und essen. Ein Pilz ist jedoch viel mehr als seine sichtbare Frucht die aus dem Boden kommt. Unterirdisch bilden die Pilze ein großes, zusammenhängendes Geflecht. Dies nennt man auch Myzel. Dieses Geflecht kann immer weiter wachsen, auch wenn wir die Fruchtkörper beim Pilze sammeln abschneiden. Um das Myzel nicht zu verletzen, sollte man den Pilz entweder vorsichtig mit etwas Druck aus dem Boden herausdrehen oder abschneiden. Wenn wir den Pilz unvorsichtig aus dem Boden reißen, so kann das feine, unterirdische Geflecht verletzt werden. Pilze leben in einer Symbiose mit anderen Pflanzen, das heißt, jeder Pilz hat einen Wirt. So profitieren Bäume als auch Pilze von dieser Symbiose, da sie sich gegenseitig mit wichtigen Nährstoffen und Wasser versorgen. 

Wildkräuter gleich mitsammeln!

Wenn du auf der Suche nach Pilzen bist, dann sammle doch gleich auch noch ein paar Wildkräuter mit ein. Welche du gerade im Herbst finden kannst und für welche du auf eine andere Jahreszeit warten musst: Dies verraten wir dir in unserem Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich). Auf über 160 Seiten haben wir viele heimische Wildkräuter porträtiert und teilen mit dir unsere Erfahrungen sowie Anwendungsgebiete in der Hausapotheke und in der Hexenküche. Du kannst das Buch und weitere, von uns selbst gestaltete Kräuterartikel, in unserem eigenen kleinen Kräuterhexen – Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de bestellen. Schau doch einfach mal vorbei. Wir freuen uns über deinen digitalen Besuch in unserem kleinen Online-Lädchen!

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Unser Saisonkalender für Wildkräuter

Mit unserem neuen Saisonkalender für Wildkräuter verpasst du zukünftig keinen Erntezeitpunkt für Wildkräuter und Wildpflanzen mehr. Der ewige Saisonkalender stellt einige der wichtigsten Wildpflanzen im jeweiligen Monat vor und kann dir helfen, den Überblick zu behalten. So kannst du auch immer schon Anfang des Monats planen, was in den nächsten Wochen alles zu sammeln sein wird. Den Kalender bekommst du in unserem Kräuterhexen – Onlineshop unter www.die-moderne-kräuterhexe.de .

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni

Du findest uns natürlich auch auf unseren anderen Kanälen:

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe