Erdung Grounding

Warum Erdung oder Grounding in der Natur wichtig ist

Erdung oder englisch «Grounding» meint, sich mehr mit der Natur zu verbinden. Dies geschieht durch Erdung. Der moderne Mensch lebt immer mehr getrennt von der Natur – und immer häufiger werden Menschen krank. Der bewusste Kontakt mit Mutter Erde kann heilende Energie bringen und uns dabei helfen wieder gesund und leistungsfähig zu werden. Es gibt viele Gründe, warum die Nähe zur Natur Körper, Seele und Geist gut tut. Klingt esoterisch? Probiert es einfach aus und ihr werdet erstaunt sein, wie schnell und einfach Erdung, Grounding oder Earthing geht. Es steht jedem Menschen zur freien Verfügung, ist leicht umzusetzen und es ist kostenlos. 

Was ist Earthing, Grounding oder Erdung?

Grounding, Earthing oder einfach Erdung, alle Begriffe bezeichnen im Grunde genommen ein und dieselbe Technik. Es geht um die Wiederherstellung der elektrischen Verbindung mit der Erde. Sie bezieht sich auf den direkten Hautkontakt mit der Erdoberfläche, beispielsweise durch Barfussgehen. Subjektive Berichte, Literatur und die Praktiken verschiedener Kulturen in der ganzen Welt sprechen für die Verbesserung der Gesundheit und des Wohlbefindens durchs Barfusslaufen. 

Wirkmechanismus der Erdung

Der Mensch besteht aus Atomen. Die kleinen Teilchen enthalten dieselbe Anzahl positiv wie negativ geladene Ionen, die paarweise vorliegen. So bleibt ein Atom neutral – es sei denn, ein Atom geht verloren. Hat nun ein Atom ein ungepaartes Elektron mit positiver Ladung, bezeichnen wir dies als freies Radikal. Ausnahmsweise steht das «positiv» hier nicht für vorteilhaft. Diese entstandenen freien Radikale können unsere Zellen schädigen und können zu chronischen Entzündungen und den daraus folgenden Erkrankungen führen. 

Ein möglicher Grund, weshalb Erdung sowohl physische, als auch psychische Vorteile haben kann ist, dass die Erdoberfläche eine negative Ladung aufweist und ständig Elektoronen erzeugt. Diese können freie Radikale neutralisieren und so antioxidativ wirken. Die einfachste Form von Erdung besteht darin, barfuss auf dem Boden zu gehen, zum Beispiel im Gras oder am Strand. Wenn wir durch die nackten Füße Kontakt mit Mutter Erde aufnehmen, entladen wir überschüssige Energie. Diese Entladung kann auf zellulärer Ebene positiven Effekte haben. 

Erdung

Selbstverständlich zählt auch die tägliche Ernährung. Durch naturbelassene, frische, möglichst saisonale und regionale Nahrungsmittel nehmen wir viele essentielle Vitamine und Mineralstoffe auf, um freie Radikale ebenfalls zu neutralisieren. (Wild-), Kräuter und Gewürze nehmen dabei einen besonderen Stellenwert ein. Sie sind äußerst reich an Nährstoffen und Antioxidantie. Außerdem bieten sie viele weitere gesundheitliche Vorteile und schmecken oben drauf auch noch lecker.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr
Unser beliebtes Kräuterbuch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“

Unser Kräuterbuch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ ist der ideale Einstieg, wenn du die Welt der heimischen Wildkräuter kennenlernen möchtest. In diesem Buch sind all diejenigen Wildkräuter abgebildet, die man auch wirklich bei uns finden kann. Auf unseren Wildkräutertouren haben wir viele Fotos gemacht. Im Buch sind die Pflanze zunächst beschrieben und erläutert, wo man sie finden kann. Es gibt zu jeder Pflanze aber auch Tipps zum Einsatz in der Hausapotheke und in der Hexenküche. Du findest das Buch in unserem Kräuterhexen Onlineshop unter https://www.die-moderne-kräuterhexe.de/produkt-kategorie/buecher

Was kann Erdung bewirken?

Die positiven Eigenschaften von Erdung auf die Gesundheit konnten mittlerweile auch wissenschaftlich belegt werden. Gemäß Studien der Universität Kalifornien und der Universität Oregon kann Erdung die Wundheilung und Immunantwort verbessern. Weiter sollen sich auch Entzündungsparameter im Blut sowie Schmerzen deutlich verringert haben. Weitere Studien konnten belegen, dass Erdung entspannende, stimmungsaufhellende Effekte haben kann. 

Oschman J, Chevalier G, Brown R. The effects of grounding (earthing) on inflammation, the immune response, wound healing, and prevention and treatment of chronic inflammatory and autoimmune diseases. J Inflamm Res. 2015;8:83-96
https://doi.org/10.2147/JIR.S69656

Bei diversen Beschwerden kann die Energie der Erde Linderung bringen. Bei Verspannung, Schlaflosigkeit, Energiemangel, Verdauungsbeschwerden, Immunschwächen, chronischen Schmerzen oder Stress u.v.m. kann der Kontakt mit Mutter Erde hilfreich sein. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie kann ich mich Erden?

Es gibt viele Arten von Erdung, alle mit dem Ziel sich mit der Erde zu verbinden. Dazu gehören unter anderem Barfuss gehen, auf dem Boden liegen oder in Wasser tauchen. Bereits wenige Minuten am Tag oder in der Woche sind hilfreich, umso länger umso besser. In der wärmeren Jahreszeit eignet sich beispielsweise Barfuß gehen im Gras besonders gut. Barfußlaufen ist eine der einfachsten Methoden, um sich mit der heilenden Energie der Erde zu verbinden. Ganz egal ob wir auf einer Wiese, im Sand oder durch den Schlamm laufen, denn sie alle haben eine elektrische Leitfähigkeit und verbinden uns so mit der Erdenergie und versorgen uns mit Elektronen. Diese Elektronen wiederum helfen dabei freie Radikale in Schach zu halten. Also wann immer möglich Schuhe aus und in Verbindung mit unserem wunderbaren Planeten treten. 

Abschliessend lässt sich sagen, dass Erdung eine tolle Möglichkeit ist, unsere Gesundheit zu unterstützen. Das Wichtigste dabei ist die Regelmässigkeit und die Integration in den Alltag. Sobald wir damit aufhören, verschwinden auch die positiven Effekte. Deshalb sollten wir so oft wie möglich raus in die Natur und die Umgebung dort mit nackten Händen und/oder Füssen erleben. Man kann dies im Wald, im eigenen Garten oder auch im Park tun. All dies lässt sich beispielsweise beim Sammeln von Wildkräutern bestens vereinen. 

Die Welt der wilden Kräuter

Wenn du dir bei der Bestimmung und der Verwertung von heimischen Heilpflanzen und Wildkräutern noch nicht ganz sicher bist, schau dir unser umfangreiches Sortiment an Kräuterliteratur für Jung und Alt in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de an. Dort findest du auch tolle Sparsets in der Kategorie „Angebote“ (hier klicken) , sowie weitere Bücher und tolle Artikel rund um die Themen Wildkräuter und Heilpflanzen.

Die moderne Kräuterhexe Bücher und Kalender

Folge uns auf Instagram und Co.

Bildnachweise
Titelbild: Getty Images – clovera
Beitragsbild: mimagephotography

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter