Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel – woran erkennt man sie?

Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel – woran erkennt man sie?

Nahrungsergänzungsmittel werden kontrovers diskutiert, doch klar ist: Sie sollten hochwertig sein. Kritiker führen immer wieder an, dass eine gesunde Ernährung alles liefert, was wir brauchen. Das stimmt nur zum Teil. Natürlich ist eine gesunde Ernährung sehr wichtig und absolut unerlässlich, doch unsere Lebensmittel und unsere Lebensgewohnheiten haben sich geändert. Durch die industrielle Landwirtschaft haben sich die Böden stark verändert. Einige Mineralstoffe, wie z.B. Selen oder Silizium sind kaum noch in Nahrungsmitteln vorhanden, da die Böden mehr und mehr ausgelaugt werden.

Vitamin D

Ein anderes Thema ist Vitamin D. Ein Großteil der Menschen leidet insbesondere in den Wintermonaten an einem Vitamin D Mangel. In unseren Breitengraden von Oktober bis März kein Vitamin D gebildet werden kann, da der Sonnenstand zu niedrig ist. Auch in den übrigen Monaten hintern oftmals lange Kleidung und die Arbeit in geschlossenen Räumen den Körper daran genügend Vitamin D zu bilden. Mittlerweile ist auch bekannt, dass die niedrige Dosierung und Empfehlung von Vitamin D aufgrund eines Rechenfehlers zustande kam. Wer mehr zum Thema Vitamin D wissen möchte findet in diesem Artikel eine kostenlose PDF-Broschüre der Swiss Biohealth Clinic zum Thema Vitamin D, und meine Bezugsquellen für hochwertiges Vitamin D.

Woran erkenne ich nun hochwertige Nahrungsergänzungsmittel?

Stoffe die vermieden werden sollten sind: Aluminium, Aspartam, Magnesiumstearat, Titandioxid, Talkum und Siliziumdioxid. Hierbei muss allerdings differenziert werden und etwas genauer hingeschaut werden. Siliziumdioxid in mikrokristalliner Größe ist unproblematisch, allerdings nicht in Nanoform: diese ist in der EU verboten und hierauf sollte man beim Kauf achten. Kauft man Nahrungsergänzungsmittel aus den USA könnte eben auch Siliziumdioxid in Nanogröße enthalten sein. Magnesiumstearat geriet auch immer wieder in Verruf, einen Film über die Darmwand zu legen.  Allerdings gibt es keinen wissenschaftlichen Nachweis, dass Magnesiumstearat wirklich so schlimm ist, wie einige vermuten. Wer sicher sein will, sollte aber Produkte ohne Magnesiumstearat kaufen. Besonders wichtig ist auf die Bioverfügbarkeit zu achten. Es nützt wenig, billige Supplemente zu kaufen, die wenig bioverfügbar sind und vom Körper so gut wie gar nicht aufgenommen werden.

Lebenskraft pur

Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel – das Wichtigste in Kürze

Wichtig ist, dass die Produkte, die man kaufen möchte aus der EU stammen sollten. Wenn Supplemente in Glasbehältnissen verkauft werden und nicht in Plastikdosen, kann man sicher sein, dass auch keine Weichmacher in die Kapseln übergehen. Dementsprechend teurer sind die Produkte dann allerdings auch. Doch Qualität hat eben seinen Preis. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel kaufe ich bei Fabian von Lebenskraft pur. Wir kennen ihn persönlich und haben das Glück immer nachfragen zu können, wenn etwas unklar ist. Er antwortet jedem Kunden so schnell er kann, da er seine kleine Firma mit Leidenschaft betreibt und möchte, dass die Welt ein Stückchen gesünder wird. Bei Fabian ist kein Müll in den Kapseln sondern nur hochwertigste und höchst bioverfügbare Inhaltsstoffe.

Dieser Beitrag beinhaltet Werbung für die Firma Lebenskraft pur.
Bildnachweis
Titelbild: © irrisca – stock.adobe.com



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.