Jeder von uns braucht im Winter Vitamin D!

Jeder von uns braucht im Winter Vitamin D!

Vitamin D solltet ihr nicht unterschätzen. Es ist für über 1000 Vorgäge im Körper relevant und wird hauptsächlich durch die Sonne über unsere Haut gebildet. Im Winter brauchen wir Vitamin D, weil wir kein Vitamin D bilden können. Aus diesem Grund kommt es gerade in den Wintermonaten zu einem Mangel bei einem großen Teil der Bevökerung.

Wintersonne hilft nicht

Der Sonnenstand ist im Winter so niedrig, dass der Körpers sogar in der Sonne (die ja im Winter sehr spärlich zu finden ist) trotzdem kein Vitamin D bilden kann. Ernährungsberater erzählen immer, dass man dieses Vitamin auch über die Nahrung aufnehmen kann. Das ist aber so verschwindend wenig, dass es vor allem in den ersten Monaten des Jahres vermehrt zu einem Mangel kommt. Die Folge ist, ab Januar husten Menschen alle und sind krank.

Anzeigen
vitamin d3 k2

Zusätzlich fühlen sich viele Menschen in den dunklen Monaten müde und abgeschlagen. Die kann ebenfalls mit einem niedrigen Vitamin D Spiegel zusammenhängen. Übrigens ist Vitamin ist eigentlich gar keines, sondern ein Hormon. Auch bei Hashimoto oder anderen chronischen Krankheiten empfiehlt es sich, mit dem Arzt über Vitamin D zu sprechen. Leider belächeln viele Ärzte dies noch. Man muss hier aber hartnäckig bleiben und zur Not den Arzt wechseln.

Wie ist meine Erfahrung mit Vitamin-D?

Ich nehme seit zweieinhalb Jahren Vitamin D. Da Vitamin D fettlöslich ist, sollte man immer etwas Fett dazu essen, bzw. gleich Tropfen kaufen, die schon in Fett gelöst sind und diese mit einer fettreichen Mahlzeit zu sich nehmen. Sinnvoll ist immer auch die Einnahme von Vitamin K2 und Magnesium. Empfohlen werden offiziell 500-1000 iE am Tag. Experten klären aber mitlerweile auf und erläutern, dass man mit dieser Menge auf keinen guten Vitamin-D Spiegel kommt. Hat man den Verdacht einen Mangel zu haben, sollte das Thema mit einem Arzt besprochen werden und vor jeder Einnahme ein Bluttest gemacht werden, damit der genaue Ausgangswert bestimmt werden kann. Eine Vitamin D Therapie ist immer individuell und bedarf, vor allem wenn man sich nicht auskennt, fachkundiger Beratung, da Co-Faktoren (Vitamin K2 und Magnesium) sehr wichtig sind.

Wer genauere Informationen möchte, kann das in dieser kostenlosen PDF-Datei nachlesen. Ebenso ist dieses Buch ein toller Ratgeber zu diesem Thema, das tausendfach gekauft und gelobt wurde. http://amzn.to/2BpKLaN

Da Vitamin D und K2 über die Nahrung nicht ausreichend aufgenommen werden können, sind Supplemente eine gute Alternative. Sehr hochwertige und bioverfügbare Produkte, die in einer kleinen deutschen Manufaktur hergestellt werden, findet ihr hier. Vitamin D Lebenskraft Pur

Vitamin D3 und K2

Weitere tolle Produkte von Lebenskraft pur sind: 

Das fluoridfreie Zahnpulver. Natürliche Zahnpflege von Dr. Karin Bender-Gonser entwickelt.
https://www.lebenskraftpur.de/zahnpulver-plus?sProdukt=44

Ich bin auch ein riesen Fan vom Zistrosen Tee, den ich vor allem für das Immunsystem toll finde. https://www.lebenskraftpur.de/bio-vitaltee-zistrose-plus?sProdukt=44

Fabian von Lebenskraft Pur unterstütz übrigens meinen Blog, indem er mir einen kleinen Betrag von den Produkten, die ihr über den Link kaufen könnt, abgibt. Für euch wird das Produkt dadurch nicht teurer.

Bildnachweis: Titelbild: ©TheUjulala pixabay.com



9 thoughts on “Jeder von uns braucht im Winter Vitamin D!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.