Das 20-Minuten Brot aus nur vier Zutaten – einfacher geht’s nicht mehr

Das 20-Minuten Brot aus nur vier Zutaten – einfacher geht’s nicht mehr

Als ich aufgehört habe Gluten zu essen, stand ich oftmals vor dem Problem keine Beilage zu haben, wenn ich in einem Haushalt zum Essen eingeladen war, der normales Brot aß. So wurde eigens für mich ein Rezept kreiert, das es mir ermöglicht, binnen Minuten frisches, leckeres und gesundes Brot zu erhalten. Ich gebe zu der Begriff Brot trifft nicht ganz zu, es sind eher Fladen. Manche fragen auch, ob das Cookies seinen. Ich würde sagen, sie sind mindestens genauso lecker wie Cookies.

Beim Grillabend habe ich vergessen Brot zu kaufen. So gab es meine glutenfreien Fladen und sie kamen sehr gut an laut meinen Gästen.

Ein Problem gibt es allerdings. Ich mische immer nach Gefühl zusammen. Deswegen kann ich die Wasserangabe nicht exakt angeben.

Ich nehme für vier Personen
250g Buchweizenmehl
½ TL Steinsalz
½ TL Weinstein Backpulver
½ TL Kümmel, grob gemahlen (kein Pulver)
etwas Wasser, bis der Teig eine nicht zu feste Konsistenz hat (ich habe euch deshalb ein Foto von der Konsistenz gemacht).

Ich gebe alle trockenen Zutaten in eine Schüssel, verrühre es solange mit etwas Wasser, bis die Konsistenz so ist, dass der Teig vom Löffel fällt, aber nicht flüssig ist. Er sollte in etwa so sein wie Spätzleteig.

Anschließend kurz ruhen lassen und den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Dann mit einem Löffel etwa neun Kleckse auf das Blech geben und nach Belieben mit Kürbiskernen oder anderen Saaten verzieren. Es ist wichtig, dass genügend Abstand zwischen den Fladen ist, da sie sonst beim Backen zusammenkleben. Nun alles in den Ofen geben und nach etwa 15min herausnehmen.

Warm schmecken sie mir übrigens am besten! Ganz frisch und lecker, da könnte ich mich reinlegen. Einfach und leckerer bekommt man kein glutenfreies Brot hin. Ich liebe dieses Rezept wirklich sehr. Probiert es gerne mal aus und berichtet, wie es euch geschmeckt hat!



1 thought on “Das 20-Minuten Brot aus nur vier Zutaten – einfacher geht’s nicht mehr”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.