buchweizenbrot

Buchweizenbrot – vegan, glutenfrei und gesund

Unser beliebtestes Rezept ist unser Buchweizenbrot. Es wurde schon tausendfach nachgebacken, weil es ein gesundes und extrem leckeres reines Buchweizenbrot Rezept ist, das garantiert gelingt und der ganzen Familie schmeckt. Es ist nicht nur glutenfrei, sondern auch saftig und luftig, was bei eine glutenfreien Teig nicht immer so einfach ist. Buchweizen ist jedoch eine tolle Alternative zu herkömmlichem Weizen. Er wird nicht zum Weizen gezählt und ist somit kein Getreide, sondern ein Knöterichgewächs. Er liefert mehr Nährstoffe als Weizen, vor allem Zink. Magnesium. B-Vitamine (außer B12) und Eisen. 

Rezept zum Buchweizenbrot

Ihr benötigt zunächst einen Vorteig, der über Nacht im Kühlschrank bleibt. Dazu mischt ihr
100 g Buchweizenmehl oder Buchweizen ganz, den man selbst mahlt
200 ml Wasser

Ihr gebt das Mehl in die Schüssel und erhitzt das Wasser. Dieses muss heiß zum Mehl gegeben werden und glattgerührt werden. Man kann es auch im Wasserkocher erhitzen. Das klappt genauso. Anschließend alles abkühlen lassen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Buchweizenbrot und die Hefe einige Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, denn sie dürfen nicht zu kalt sein. Für den Teig benötigt ihr jetzt noch:

  • 400 g Buchweizenmehl
  • 30 g Leinsamen
  • 20 g Hefe (frisch)
  • 1 EL Honig oder Erythrol/Xylit
  • 2 TL Apfelessig
  • 300-400ml warmes Wasser
  • 1-2 TL Salz (bitte nur Steinsalz oder Meersalz verwenden)

Gebt das Mehl in eine Schüssel und bröselt die Hefe und den EL des Honigs oder der Süße dazu. Dies wird mit 100ml Wasser vermischt und durchgerührt. Nach ca. 10 Minuten sollten erste Bläschen an der Oberfläche zu sehen sein.

buchweizenbrot
Buchweizenbrot

Viele winterliche Rezepte in unserem Wildkräuter Magazin für den Winter

Im Frühjahr 2022 haben wir ein Herzensprojekt von uns verwirklicht: Unser eigenes Kräuterkeller Magazin. Mittlerweile erscheint zu jeder Jahreszeit eine Ausgabe in digitaler aber auch in gedruckter Form. Dort findet man viele Berichte zur Wildkräutersaison, Tipps für Hausmittel und aktuelle Rezepte. Rezepte für ein Früchtebrot, Gewürzplätzchen, Suppen oder Salben findest du in der aktuellen Winterausgabe. Das Kräuterkeller Magazin (hier erhältlich) ist kein Abo und man kann selbst entscheiden, welche Ausgaben man haben möchte. Erhältlich sind die Magazine ebenfalls in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Das Kräuterkeller Magazin

Den Vorteig von gestern, Leinsamen, Essig und Salz dazugeben. Während ihr rührt, das restliche Wasser hinzugeben. Es soll ein kompakter Teig entstehen. Da Buchweizen sehr viel Wasser bindet, kann es sein, dass er zu fest wird. Er sollte noch in großen Stücken vom Löffel fallen. Wenn das nicht der Fall ist, einfach noch etwas Wasser dazu geben.
Nun den Teig zudecken und zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ganz zum Schluss den Teig nochmals durchrühren und in die Form geben. Nochmals eine Stunde oder länger gehen lassen. Da er glutenfrei ist, geht er im Ofen nicht mehr auf. Gebacken wird er bei 250° C zunächst ca. 30 Minuten in der Ofen. Danach das Brot aus der Form nehmen und bei 200° C nochmals 20 Minuten fertig backen. Fertig ist das Buchweizenbrot.

Man kann übrigens auch gekeimten Buchweizen verwenden. Und wer einen Thermomix hat, der kann den Buchweizen auch im Ganzen kaufen, keimen lassen und dann auf Stufe 10 mahlen.

Weitere Rezepte mit Buchweizen: Unser Apfelkuchen oder das 20-Minuten Brot.

Die Welt der Wildkräutern kennen lernen

Du bist noch auf der Suche nach einem passenden Weihnachtsgeschenk für einen Kräuterfreund oder eine Kräuterfreundin… oder vielleicht sogar für dich selbst? Dann findest du in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de die Kategorie „Weihnachten“ (hier klicken). Dort gibt es spezielle Sets u.a. mit unseren neu gestalteten Winterklappkarten.

Nie den richtigen Erntezeitpunkt verpassen

Willst du in Zukunft immer wissen, wann man welche Pflanze in der Natur finden kann? Dann solltest du dir unseren Saisonkalender für Wildkräuter anschauen. Darin findest du Monat für Monat die wichtigsten Heilpflanzen und Wildkräuter, die aktuell zu sammeln sind. Wir haben bewusst einen ewigen Saisonkalender entwickelt, der jedes Jahr aufs Neue gültig ist. Du findest ihn in unserem Kräuterhexen Shop.

Wildkräuter Kalender

Eine gesunde und natürliche Lebensweise ist uns wichtig 

Wir leben so gesund und natürlich wie möglich und möchten euch Tag für Tag Tipps und Anregungen liefern. Auf unserem Instagram Kanal findet ihr täglich interessante Storys aus unserem Garten, aus dem Wald oder aus der Küche. Folge uns am besten gleich auf Instagram. Wir stehen dort für jede Frage zur Verfügung und freue uns riesig auf den Austausch mit dir. 

Folge uns auf Instagram

Dein Pin für Pinterest

Dein Pin für Pintehttps://www.pinterest.de/pin/620230179920454688/rest

16 Kommentare zu „Buchweizenbrot – vegan, glutenfrei und gesund“

  1. Selbstgemachtes Brot schmeckt nicht nur besser, sondern liefert auch noch die bessere Energie. Saftig und geschmackvoll erkennt der Körper schon am Gaumen die Kraft und den Mehrwert. Wenn schon Brot, dann eines mit Power für den Körper…

    1. Schweikert Renate

      Ich esse seit längerer Zeit glutenfrei. Freue mich auch immer wenn andere mal ein glutenfreies Rezept ins Netz stellen. Leider immer mit Hefe…
      Ich darf leider auch keine Hefe zu mir nehmen!

      1. Versuch es mal mit Backferment…ich hab einen Ansatz im Kühlschrank (ähnlich einem Sauerteig) und verwende ihn statt oder zusätzlich zu Hefe. Findest du im Reformhaus und da sind auch Rezepte dabei… liebe Grüße!

  2. Liebe Sandra, danke für das Rezept, werde ich gleich ausprobieren. Als Kräuterexpertin hast du vielleicht einen Kräuter-oder Gewürztipp für dieses Brot?

  3. Pingback: Müsli aus Keimlingen - mehr Power geht nicht! - Kräuterkeller

  4. super tolles Rezept,hab es schon mehrmals gebacken, friere immer einzelne Scheiben ein und wenn man sie Toastet ist es wieder super knusprig und frisch.
    Schmeckt sehr lecker und ist selbst mit Vorteig am Vortag sehr schnell gemacht.
    Allerdings rühre ich den Teig nach 2h nicht nochmal durch, er geht dann nicht mehr so schön auf, mach ihn gleich in die Form 2h und backe ihn dann so.klappt aber auch so super….
    Danke für das tolle Rezept …..

  5. Pingback: Buchweizen ist lecker, gesund und glutenfrei! Gut für den Magen!

  6. Pingback: Meine Neun - Kräuter - Suppe vegan, lecker und vitalisierend

  7. Pingback: Leckerer Süßkartoffelkuchen - Rezept - so wird er gemacht - Rezept

  8. Pingback: Diese Lebensmittel können Glyphosat enthalten - Infos und Studien

  9. Pingback: Rotklee - oder wie Phytoöstrogene auf der Wiese wachsen - Kräuterkeller

  10. Pingback: Schnelles Bananenbrot – glutenfrei, vegan, gesund - Rezept

  11. Pingback: Glutenfreies Mühlenbrot aus einer der modernsten Bio-Mühlen in Europa

  12. Hallo Sandra,
    ich möchte heute dein Buchweizenbrot ausprobieren. Ist der Vorteig eher sehr dick und zäh?
    Schöne Ostern und viele Grüße
    Marion

  13. Pingback: Wildkräuter Waffeln mit Gundermann – schnell, lecker und wild

  14. Pingback: Glutenfreier Apfelkuchen ohne Zucker und vegan - Rezept - Kräuterkeller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter