Buchweizenbrot – vegan, glutenfrei und gesund

Buchweizenbrot – vegan, glutenfrei und gesund

Unser beliebtestes Rezept ist unser Buchweizenbrot. Es wunde schon tausendfach nachgebacken, weil es ein gesundes und extrem leckeres reines Buchweizenbrot Rezept ist, das garantiert gelingt und der ganzen Familie schmeckt. Es ist nicht nur glutenfrei, sondern auch saftig und luftig, was bei eine glutenfreien Teig nicht immer so einfach ist. Buchweizen ist jedoch eine tolle Alternative zu herkömmlichem Weizen. Er wird nicht zum Weizen gezählt und ist somit kein Getreide, sondern ein Knöterichgewächs. Er liefert mehr Nährstoffe als Weizen, vor allem Zink. Magnesium. B-Vitamine (außer B12) und Eisen. 

Rezept zum Buchweizenbrot

Ihr benötigt zunächst einen Vorteig, der über Nacht im Kühlschrank bleibt. Dazu mischt ihr
100 g Buchweizenmehl oder Buchweizen ganz, den man selbst mahlt
200 ml Wasser

Werbung

Ihr gebt das Mehl in die Schüssel und erhitzt das Wasser. Dieses muss heiß zum Mehl gegeben werden und glattgerührt werden. Man kann es auch im Wasserkocher erhitzen. Das klappt genauso. Anschließend alles abkühlen lassen und über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

Am nächsten Tag das Buchweizenbrot und die Hefe einige Stunden vorher aus dem Kühlschrank nehmen, denn sie dürfen nicht zu kalt sein. Für den Teig benötigt ihr jetzt noch:

  • 400 g Buchweizenmehl
  • 30 g Leinsamen
  • 20 g Hefe (frisch)
  • 1 EL Honig oder Erythrol/Xylit
  • 2 TL Apfelessig
  • 300-400ml warmes Wasser
  • 1-2 TL Salz (bitte nur Steinsalz oder Meersalz verwenden)

Gebt das Mehl in eine Schüssel und bröselt die Hefe und den EL des Honigs oder der Süße dazu. Dies wird mit 100ml Wasser vermischt und durchgerührt. Nach ca. 10 Minuten sollten erste Bläschen an der Oberfläche zu sehen sein.

buchweizenbrot

Den Vorteig von gestern, Leinsamen, Essig und Salz dazugeben. Während ihr rührt, das restliche Wasser hinzugeben. Es soll ein kompakter Teig entstehen. Da Buchweizen sehr viel Wasser bindet, kann es sein, dass er zu fest wird. Er sollte noch in großen Stücken vom Löffel fallen. Wenn das nicht der Fall ist, einfach noch etwas Wasser dazu geben.
Nun den Teig zudecken und zwei Stunden an einem warmen Ort gehen lassen. Ganz zum Schluss den Teig nochmals durchrühren und in die Form geben. Nochmals eine Stunde oder länger gehen lassen. Da er glutenfrei ist, geht er im Ofen nicht mehr auf. Gebacken wird er bei 250° C zunächst ca. 30 Minuten in der Ofen. Danach das Brot aus der Form nehmen und bei 200° C nochmals 20 Minuten fertig backen. Fertig ist das Buchweizenbrot.

Man kann übrigens auch gekeimten Buchweizen verwenden. Und wer einen Thermomix hat, der kann den Buchweizen auch im Ganzen kaufen, keimen lassen und dann auf Stufe 10 mahlen.

Weitere Rezepte mit Buchweizen: Unser Apfelkuchen oder das 20-Minuten Brot.

Angebot
Bio Buchweizenkeimlinge 1 kg gekeimter EU Buchweizen roh vegan
  • gekeimte Buchweizenkörner ideal zum Müsli, in Salaten oder einfach so als vitalisierender Snack
  • regelmäßig mikrobiologisch untersucht
  • EU Buchweizen angebaut in Litauen

Mehr Rezepte und Tipps für eine gesunde Ernährung

Die Vorzüge von Buchweizen sowie dieses Rezept findest du auch in meinem Buch “Die moderne Kräuterhexe“. Mein Anliegen war es ein Buch über heimische Heil- und Wildpflanzen zu schreiben, die man einfach finden kann. Jedoch sind darin auch regionale “Superfoods” wie Buchweizen enthalten. Neben Wildkräutern, Heilpflanzen und Rezepten findest du darin aber auch tolle Tipps für deine Gesundheit. Schau doch mal ins Buch. Du kannst das erste Kapitel kostenlos lesen. Die Leseprobe und das Buch findest du hier in meinem Shop.

Die moderne Kräuterhexe und die Postkartensets
Die moderne Kräuterhexe und unseren neuen Postkartensets

Dein Pin für Pinterest



11 thoughts on “Buchweizenbrot – vegan, glutenfrei und gesund”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.