Roh, vegane Schokoladentorte – geht das?

Roh, vegane Schokoladentorte – geht das?

Heute haben wir einen ganz besonderen Backtipp für euch! Wir geben zu, wir waren beim Thema Schokotorte erst etwas verwirrt. Eine gesunde Schokotorte – geht das überhaupt? Gesine vom Fit Team aus Lüneburg zeigt euch heute, dass sowas tatsächlich möglich ist. Sie ist einfach nachzumachen, sieht toll aus und schmeckt selbst großen Gesundheitsskeptikern.
Vielen Dank liebe Gesine an dieser Stelle für deinen Beitrag!

Hier nun die Zutatenliste für die Schokoladencremetorte ohne Backen:

Boden der Torte (einen Abend vorher in Wasser einweichen)

  • 6 Datteln
  • 70g ganze Mandeln (geschält)
  • 30g gehackte Mandeln

Für die Füllung:

  • 220g geschälte Hanfsamen
  • 60g Zartbitter Schokolade mind. 70% (vegan)
  • 3 EL Ahornsirup
  • 2 TL dunkles Kakaopulver (ungesüßt)
  • 3 EL Kokosöl
  • 150g Heidelbeeren
  • In der Sommersaison zusätzlich 100g Erdbeeren

Zubereitung

Über Nacht weichst du zuerst die Datteln, ganze Mandeln und Hanfsamen einzeln ein. Am nächsten Tag verarbeitest du dann die Datteln und die Mandeln mithilfe einer eines Stabmixers zu Teig. Hebe die gehackten Mandeln darunter.

Lege eine Kuchenspringform (14/16 cm Durchmesser) mit Frischhaltefolie aus und verteile den Teig gleichmäßig darin. Am besten drückst du ihn etwas fest. Das Ganze kommt in die Tiefkühltruhe.

Für die Füllung lässt du das Kokosöl gemeinsam mit der Schokolade in einem Topf schmelzen. Währenddessen vermischst du die Hanfsamen, den Ahornsirup und das Kakaopulver. Gib schließlich die Schokomasse dazu und verrühre es ordentlich.

Alex von Kräuterkeller mit Gesine vom Fit Team Lüneburg
Alex von Kräuterkeller mit Gesine vom Fit Team Lüneburg

Wasche die Heidelbeeren, gib sie mit in die Hanfsamenmasse und püriere anschließend alles zu einer feinen Masse. Deine Schokocreme kommt jetzt auf den Teig und bei Bedarf oben zum Abschluss noch ganze Heidelbeeren als Dekoration darauf. In der Erdbeersaison passen oben auch sehr gut Erdbeeren dazu. Der leckere Kuchen kommt für etwa 2h in das Gefrierfach, kann auch über Nacht drin bleiben (falls er eher vorbereitet wird).

Den Kuchen mind. 1h vor dem Servieren aus der Tiefkühltruhe nehmen, sodass er beim Verspeisen nicht mehr gefroren ist. Sollte er eine Nacht gelegen haben, mindestens drei Stunden Auftauen einplanen.

Wir wünschen euch viel Spaß beim Nachbacken und freuen uns über euer Feedback!

MerkenMerken

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.