Leckere Detoxkur mit Aktivkohle

Leckere Detoxkur mit Aktivkohle

Heute geht es um einen sehr wichtigen Stoff, nämlich die Aktivkohle. Dies ist eines der ältesten Naturheilstoffe, die es gibt, denn schon die alten Ägypter und Griechen setzten ihn ein. Wer schon einmal Durchfall hatte und Kohletabletten genommen hat, weiß, dass sie Giftstoffe sehr gut binden kann, da die Kohle sehr feinporig ist und eine sehr große Oberfläche hat, die wie eine Art Schwamm dann die Giftstoffe aufnehmen und binden kann. Ich trinke deswegen morgens vor dem Frühstück gerne einen “Kohle-Shake”. Da Aktivkohle nicht gerade lecker ist, habe ich dieses Produkt entdeckt und finde es wirklich gut. Es sind nur Stoffe drin, die ich tatsächlich essen würde und die Kohle schmeckt gar nicht so übel wie sie aussieht, denn trotz tiefschwarzer Farbe schmeckt dieses Pulver nach Kokos 🌴 Es wirkt unterstützend, wenn man eine Detoxkur machen will. Außerdem ist Aloe Vera mit drin, was auch sehr gut ist zur Entgiftung. Zudem sind eine Vielzahl an tonischen, – Achtung falls euer Gehirn euch einen Streich spielt – nicht toxischen Pilzen enthalten,  die in de Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) eine sehr wichtige Bedeutung haben aber auch das Enzym Bromelain ist z.B. enthalten. Dies ist ein Enzym, das auch in der Ananas vorkommt und eine eiweißspaltende Wirkung hat, sich somit also positiv auf die Verdauung auswirkt und zudem entzündungshemmend sein kann.

Zudem ist Matcha enthalten. Das ist im Prinzip gemahlener Grüntee und man das ganze Blatt „trinkt“, nimmt man hier deutlich mehr der gesunden Inhaltsstoffe auf, als wenn man den Tee nur aufgießt und dann die eigentliche Teepflanze wegwirft. Er macht durch das enthaltene Teein wach und belastet den Magen viel weniger als Kaffee. Obwohl Teein chemisch betrachtet die selbe Substanz ist wie Koffein, wirkt sie dennoch magenschonender, da sie an Flavonole gebunden ist und erst im Darm freigesetzt wird. Dadurch wird man nicht sofort wach, wie bei Kaffee, sondern die Wirkung tritt etwas langsamer, dafür aber langanhaltender ein. Die leuchtend grüne Farbe legt nahe, dass viel Chlorophyll enthalten ist, aber auch die Aminosäure Theanin und Mineralstoffe wie Kalzium, Kalium und Eisen.

Ich setze die Aktivkohle bzw. den Shake im Rahmen einer Detoxkur unterstützend ein und trinke ihn nun seit über zwei Monaten täglich, da ich gerade eine Schwermetallausleitungskur mache. Ich bin total begeistert und bim vom Geschmack sehr positiv überrascht. Wer schonmal eine Detoxkur gemacht hat, weiß, dass das nicht unbedingt lecker ist. 

Der Shake schmeckt sogar pur angenehm lecker nach Kokos. Man kann ihn wirklich gut trinken und muss ihn nicht herunterwürgen. Gesundheitlich hat er in jedem Fall seine Berechtigung, wie ich finde. Mir ist wichtig, keine unnötigen Stoffe zu mir zu nehmen. In diesem Shake sind wirklich nur hochwertige Inhaltsstoffe enthalten und meiner Verdauung tut er zudem auch noch sehr gut!

Die genauen Inhaltsstoffe könnt ihr direkt hier nachlesen: http://amzn.to/2gAscIw

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.