Mein selbstgießendes Pflanzgefäß für drinnen und draußen

Mein selbstgießendes Pflanzgefäß für drinnen und draußen

-Werbung-
Ich liebe meine Kräuter sehr – aber wenns um die Pflege bzw. ums Gießen geht, bin ich gelinde gesagt nicht ganz so zuverlässig, da ich unter der Woche teilweise zwei bis drei Tage nicht in meiner Wohnung bin. Das ist ein bisschen suboptimal. Die Pflanzen von Alex hingegen blühen und gedeihen immer – obwohl er sie nur selten gießen muss. Und das habe ich jetzt endlich auch! Meine Kräuter und Pflanzen gießen sich bei mir ab sofort selbst! Ich habe schon länger ein System gesucht, das mir auch bei kleineren Pflanzen das Gießen abnimmt. In den letzten Jahren hatte da schon ein paar Sachen ausprobiert, doch das war nie wirklich zufriedenstellend. Da ich meine Kräuter im Winter im Haus habe und im Sommer aber draußen, muss mein System da auch flexibel sein.

Mit dem „Balconissima“ von www.Lechuza.de habe ich nun das ideale System. Warum das auch was für dich sein könnte? Nun da geht’s schon los mit der ganzen Umtopferei. Gerade wenn man es in der Wohnung macht, gibt’s immer Sauerei. Und jetzt kommt der Clou – bei Balconissima stelle ich die Kräuter und Blumen einfach mit ihrem Untertopf in das System – muss also nicht extra Blumenerde kaufen und die Gewächse erst einpflanzen. Bevor ich die Töpfe aber in den Kasten stelle, bringe ich an der Unterseite noch einen Stift an, an dem eine dicke, kleine Schnur befestigt ist. Damit saugt sich die Pflanze dann das benötigte Wasser aus dem Vorratsbehälter – nach dem Dochtprinzip. Das gießt man einfach an der Seite ein und hat dann eine Anzeige, wie viel Wasser noch im Kasten ist. Super einfach also! Und wenn die Temperaturen demnächst hoffentlich steigen, kann man mit den im Lieferumfang enthaltenen Balkonkastenhaltern das ganze System am Balkongeländer aufhängen. Man schiebt die Halter einfach rein, schraubt sie mit den vier gelieferten Schrauben fest und kann dann mit einem Abstandhalter das Ganze in die Gerade bringen. Insgesamt dauert dies vielleicht eine Minute!

Die Vorteile noch einmal im Überblick:

  • Drei kleine Blumentöpfe passen in einen Kasten.
  • Man muss sie nicht umtopfen, sondern kann sie mit dem Plastiktopf dort einsetzen.
  • Die Bewässerung funktionier mit einem Dochtprinzip.
  • Man kann den Kasten im Haus aufstellen, oder am Balkongeländer montieren.
  • Die Pflanze versorgt sich selbst mit Wasser und der Wasserstand ist an der Anzeige ablesbar.
  • Die Pflanzkästen sind bruchsicher, uv-beständig und nicht schwer.
  • Hergestellt sind sie aus hochwertigem Kunststoff.

Sogar empfindliche Pflanzen wie Basilikum, gedeihen in den Kästen prima. Aktuell stehen die Kästen noch im Haus, die Montage am Balkon funktioniert aber problemlos und ist in Sekundenschnelle erledigt.

Was mir besonders wichtig war: Es muss auch schick aussehen. Mit den trendigen Farben Weiß, Schierfergrau und Kräuterkellergrün 😉 (ok es heißt offiziell Limettengrün) machen sie wirklich was her. Der grüne Kasten steht sogar in meiner Küche. Das passt hervorragend und bringt mit eine frische Frühlingsstimmung ins Haus.

Zu kaufen gibt es die Kästen entweder direkt hier im Shop oder auch im Gartenfachhandel.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.