Mutterkraut – eine vergessene Heilpflanze

Mutterkraut – eine vergessene Heilpflanze

Das Mutterkraut (Tanacetum parthenium) erinnert ein wenig an Kamille, wenn man die Blüte betrachtet. Von Juni bis August blüht die Pflanze in vielen Gärten, ist aber auch wild zu finden. Als Heilpflanze geriet sie etwas in Vergessenheit, obwohl sie wird seit Jahrhunderten bei Kopfschmerzen, Migräne und zur Senkung von Fieber bei Erkältungskrankheiten eingesetzt wird. 

Mutterkraut erkennen

Die Pflanze ist auf den ersten Blick leicht mit der Kamille zu verwechseln. Schaut man sich aber das Blattwerk genauer an, kann man erkennen, dass die Blätter der Kamille deutlich feiner sind. Das Mutterkraut hat breitere Blätter, die wechselständig gefiedert wachsen. 

Werbung
Rabattcode für deine Norman - Erstbestellung: kraeuterkeller15

Verwendung von Mutterkraut

Zu Heilzweicken werden in der Volksheilkunde traditionell Blätter und Blüten geerntet und getrocknet. So interessant macht das Mutterkraut ihre enthaltenen Parthenolide und Flavonoide. Zu medizinischen Zwecken werden Extrakte oder Pulver verwendet, da die Dosierung in Form eines Tees oftmals zu gering ist. Es gibt mittlerweile einige Studien, die die Wirksamkeit bei Migräne untersucht haben. Hierzu sollte man Mutterkraut allerdings regelmäßig konsumieren und nicht nur bei einem akuten Migräneanfall. Auch bei normalen Kopfschmerzen, Fieber oder einer Erkältung kann man Mutterkraut einsetzen. Der Name Mutterkraut kommt ursprünglich aus dem Einsatz in der Frauenheilkunde. Seit der Antike verwendete man das Kraut bei Frauenleiden und um die Geburt zu erleichtern. Besondere Vorsicht ist in der Schwangerschaft geboten. Hier sollte man Mutterkraut nicht zu sich nehmen. Heute wird Mutterkraut bei Menstruationsbeschwerden oder Wechseljahrsbeschwerden in der Frauenheilkunde verwendet. 

Römische Kamille nennt man auch Mutterkraut

Studienlage bei Migräne

Wider et. al. haben im Jahr 2015 sechs Studien ausgewertet, die sich mit der Wirkung von Mutterkraut und Migräne auseinandergesetzt haben. Erkennbar war, dass Mutterkraut zur Prävention von Migräne eingesetzt werden kann und betroffene Patienten bei regelmäßiger Einnahme von Mutterkraut Tee etwa ein bis zwei Migräneanfälle weniger pro Monat erlitten. Die Dauer und die Intensität des Anfalls konnte allerdings in diesen Studien nicht beeinflusst werden. Auch wiesen zwei Studien gar keine Wirkung nach. Dies könnte aber auch an der zu geringen Dosierung liegen.  Wider B, Pittler MH, Ernst E. Feverfew for preventing migraine. Cochrane Database of Systematic Reviews 2015, Issue 4. Art. No.: CD002286.

Blatt des Mutterkrauts

Nicht jede Pflanze funktioniert bei jedem gleich gut. Oftmals muss man ausprobieren, welche Heilpflanze helfen könnte und teilweise auch unterschiedliche Präparate oder Dosierungen ausprobieren. Beim Einsatz zu therapeutischen Zwecken sollte zum einen Geduld haben und man sollte sich auch therapeutischen Rat suchen.

Wirkung gegen Insekten und Striche

Bei äußerlicher Anwendung kann eine Tinktur oder ein Ölauszug aus Mutterkraut Insekten fernhalten. Auch bei einem Insektenstich kann man sich ein zerriebenes Blatt auf den Stich reiben, jedoch nur wenn man nicht allergisch auf Korbblütler reagiert. 

Auf der anderen Seite ist Mutterkraut auch eine Pflanze für Insekten. Ihre Blüten sind ein wahrer Insektenmagnet und für Bienen, Hummeln, Schwebefliegen und Co bietet sie eine wichtige Futterquelle. Bei unseren Stöcken im Garten summt und brummt es immer.

Der Stock der Römischen Kamille

Einstieg in die Welt der Wildkräuter

Möchtest du die Welt der Wildkräuter und Heilpflanzen besser kennenlernen? Dann ist unser Buch “Die moderne Kräuterhexe” genau das richtige Buch, um etwas mehr über natürliche Ernährung mit Wildkräutern und Heilpflanzen zu lernen. Du findest eine ausführliche Leseprobe in unserem Kräuterhexen Shop.

Die moderne Kräuterhexe und die Postkartensets
Die moderne Kräuterhexe und unseren neuen Postkartensets

Kräutervideos auf YouTube

Kennst du schon unseren Kräuterkeller YouTube Kanal? Falls nein, schau doch einmal hier vorbei und schau dir unsere Videos an. Weiter unten findest du unser Video zum Thema Brennnesselsamen und Blätter sammeln und verwerten. Die Videos sind natürlich kostenlos. Wenn sie dir gefallen, freuen wir uns über ein Abo auf YouTube, einen Daumen nach oben und einen Kommentar.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.