myBioma Mikrobiom Analyse

Mit der Mikrobiom Analyse von myBioma die Darmgesundheit bestimmen

Unser Mikrobiom ist einzigartig und es ist ein wichtiges Zeugnis unserer Gesundheit. Die Wichtigkeit der Darmgesundheit ist vielen Menschen glücklicherweise bewusst. Doch wie genau ist das Mikrobiom zusammengesetzt? Wie kann man das selbst beeinflussen und welche Hinweise können die Bakterien im Mikrobiom zu chronischen Krankheiten oder Stoffwechselproblemen liefern? myBioma gibt hier wissenschaftlich validierte Antworten. Dieser Beitrag enthält Werbung.

Die Darmgesundheit analysieren kann aufschlussreich sein

Unsere Darmgesundheit ist sehr bedeutsam für unser Wohlbefinden und hängt mit unserer gesamten Gesundheit eng zusammen. Deshalb ist es sehr wichtig, sich mit dem Thema zu beschäftigen, um dafür zu sorgen, dass ein natürliches Gleichgewicht an Mikroorganismen im Darm vorherrscht. In unserem Mikrobiom tummeln sich Milliarden kleiner Mikroorganismen, die lebensnotwendig für uns sind. Bei einem gestörten Gleichgewicht, Dysbiose genannt, können aber auch gesundheitliche Beschwerden auftreten. Nicht nur, wenn man Verdauungsbeschwerden hat, kann eine Mikrobiomanalyse hilfreich sein. Funktioniert der Darm nicht richtig, kann die Nahrung unter Umständen nicht optimal verwertet werden. Dies kann einen Nährstoffmangel begünstigen und sehr umfassende Auswirkungen haben. Auch bei regelmäßiger Medikamenteneinnahme können unsere Mikroorganismen im Darm leiden. Vor allem die Einnahme von Antibiotika kann unseren Darmbakterien zusetzen. Aber auch Kortisonpräparate und eine ungesunde Ernährung können eine Dysbiose begünstigen.

myBioma Analyse Kit

myBioma – die erste wissenschaftlich validierte Darmanalyse

myBioma nimmt das Mikrobiom ganz genau unter die Lupe. Ziel der myBioma Mikrobiom-Analyse ist es, alle Bakterien im Stuhl zu analysieren. Durch die sogenannte „Next-Generation Gen-Analyse“ wird das 16S Gen der Bakterien bestimmt. So ist es möglich alle Bakterien im Darm in verschiedene Kategorien wie Ernährung, Gesundheit und mikrobielle Zusammensetzung in Bezug auf die Vielfalt einzuteilen. Analysiert wird die Stuhlprobe von einem Labor der medizinischen Universität Wien und wird dort mit der myBioma Wissensdatenbank verglichen, um Rückschlüsse auf die Gesundheit zu schließen und mit Proben anderer Menschen aus vorhandenen wissenschaftlichen Studien zu vergleichen.

Was bedeutet das konkret? Die persönliche Stuhlprobe ist ganz detailliert aufgeschlüsselt. Man bekommt eine Übersicht zum Beispiel für die Kategorie „Entzündungen“. Dort sieht man ganz genau, wie das Verhältnis und die Anzahl derjenigen Bakterien im Darm ist, die für Entzündungen wichtig sind. Hat man zum Beispiel eine besonders hohe Besiedelung von einer bestimmten Bakterienart, die in Studien auch bei anderen Menschen auffiel und mit Entzündungssymptomen in Verbindung stehen könnte, wird das im Analysebericht sichtbar gemacht und mit den entsprechenden Studien hinterlegt. In der myBioma App auf dem Smartphone kann man sich die Studien, die dort direkt verlinkt sind, im Original durchlesen. 

Wie kann man eine myBioma Mikrobiomanalyse durchführen?

Die Durchführung ist sehr einfach. Man bestellt auf der Website von myBioma ein Testkit (hier erhältlich). Sobald es mit der Post ankommt, entnimmt man ganz diskret daheim im eigenen Badezimmer eine Stuhlprobe, gibt eine kleine Menge in das Teströhrchen und schickt es mit dem bereits frankierten Rückumschlag an myBioma nach Wien. Zeitgleich sollte man die Probe online registrieren. Dazu befindet sich eine Nummer auf dem Testkit, die man aktiviert und einige Infos zu seinem Gesundheitszustand eingibt. Dann heißt es warten. Da die Analyse sehr umfangreich ist, dauert es ein bisschen. Zwischen drei und sechs Wochen kann die Analyse schon dauern. Man wird aber über jeden Analyseschritt im Labor per E-Mail und in der App informiert. Am Ende erhält man per E-Mail und in der App einen sehr ausführlichen und knapp 30 seitigen Analysebericht  als PDF für sein Mikrobiom, in welchem alles genau erklärt ist. Sprachlich ist dies auch für Laien gut zu verstehen. 

Was wird ausgewertet?

Die mikrobielle Zusammensetzung wird in Bezug auf Diversität, Artenreichtum und Artengleichheit analysiert. Bei der Ernährung gibt es Parameter für den Enterotyp, die Kalorienaufnahme, das Gewicht, den Zuckerstoffwechsel, den Fettstoffwechsel, den Vitaminstoffwechsel und den Proteinstoffwechsel. Bei der Gesundheit werden Entzündung, Darmschleimhaut, Reizdarmsyndrom, Darm-Hirn-Achse und die Darm-Herz-Achse analysiert. Die Auswertung zeigt an, ob alles gut ist oder Verbesserungsbedarf besteht. Wenn das so ist, werden einfache und gut umsetzbare Tipps gegeben, wie man zum Beispiel seine Ernährung verbessern kann oder die tägliche Routine anpassen kann. 

Wir wir nach dem Test weitermachen

Eine solche Analyse allein reicht natürlich nicht aus. Wichtig ist, wie man danach weitermacht. Hier wird man von Mybioma mit tollen Hinweisen unterstützt. Bei uns war es zum Beispiel so, dass Heidelbeeren empfohlen wurden. Tatsächlich essen wir diese eher wenig und nur im Sommer, weil wir nur einen einzigen Heidelbeerstrauch im Garten haben. Diesen Tipps haben wir gleich umgesetzt und zumindest Tiefkühlbeeren in die Ernährung eingebaut. Ebenso werden wir weitere Heidelbeersträucher in den Garten pflanzen, um zukünftig mehr eigene Heidelbeeren essen zu können. In Bezug auf Entzündungen wurde uns Knoblauch empfohlen. Den essen wir schon, aber nicht sehr exzessiv. Eigentlich schade, denn Knoblauch ist so vielseitig und steckt voller Vorzüge. Nach dem Hinweis haben wir direkt unsere Knoblauch-Zitronen Kur gestartet, die ihr hier findet.

Testkit bestellen und 10% sparen

Wir sind extrem beeindruckt gewesen von der Ausführlichkeit dieser Analyse. Einen so genauen und hilfreichen Bericht, mit dem man wirklich in die Umsetzung gehen kann, hatte wir gar nicht erwartet. Wenn du ebenfalls eine Analyse deines Mikrobioms durchführen willst, dann kannst du jetzt 10% bei deiner Bestellung sparen. Mit dem Code „Kräuterkeller10“ werden direkt 10% Rabatt auf deine Bestellung im Warenkorb abgezogen. Nutze dabei einfach diesen Link, um das Testkit bei myBioma zu bestellen.

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Biome Diagnostics GmbH.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter