P Jentschuras Dreisprung

Einfache Basenkur mit P. Jentschuras DreiSprung

Vielleicht hast du schon einmal davon gehört, dass viele Menschen heutzutage “übersäuert” sind und dass deshalb eine basische Ernährung oder Basenkuren wichtig sind. Wir möchten in diesem Artikel aufklären, was es mit dem Begriff der Übersäuerung auf sich hat und warum eine basische Ernährung heutzutage so relevant ist.  Dieser Beitrag enthält Werbung für P. Jentschura.

Was ist eine Übersäuerung?

Der Begriff der Übersäuerung kann erst einmal etwas irreführend sein. Vielmehr sollten wir hier von einem Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushalts sprechen, statt von einer Übersäuerung. Denn im medizinischen Sinne meint man mit einer Übersäuerung häufig die Übersäuerung des Blutes, was auch als Azidose bezeichnet wird. Dies ist jedoch ein lebensbedrohlicher Zustand, den man ganz klar von dem Ungleichgewicht des Säure-Basen-Haushaltes unterscheiden muss. 

Was ist der Säure-Basen-Haushalt?

Es ist so, dass wir in unserem Körper verschiedene pH-Werte messen können. Die Skala der pH-Werte geht von 1-14, die Mitte, also 7 ist neutral, alles darunter ist sauer und ein pH-Wert über 7 wird als basisch bezeichnet. Es gibt Bereiche in unserem Körper, die ganz natürlich einen sauren pH-Wert haben, was bspw. auch ein Schutz gegen Erreger darstellt, wie im Magen oder auch in der Intimflora der Frau. Dann gibt es Bereiche die basisch sind, wie es bspw. im Dünndarm der Fall ist. Das Blut liegt bei 7,4 (7,37–7,43). Eine Abweichung davon in den sauren Bereich könnte direkt lebensbedrohlich sein. Wenn nun also von einer Basenkur und basischen Ernährung gesprochen wird, so geht es nicht darum, den ganzen Körper in einen basischen Bereich zu bringen, sondern um das natürliche Gleichgewicht zu halten oder wieder herzustellen. 

Für was ist eine Basenkur gut?

Unsere heutige, westliche Ernährungsweise enthält sehr viele säurebildende Lebensmittel. Auch hier ist es wichtig zu klären, dass ein saures Lebensmittel, wie bspw. eine Zitrone nicht unbedingt zu Säuren im Körper führen. Denn die Zitrone wird zum Beispiel basisch im Körper verstoffwechselt. Zuckerreiches hingegen bildet bei der Umwandlung im Körper in ihre kleinsten Einheiten Säuren. So gehören zu den säurebildenden Lebensmittel bspw.: Weißmehlprodukte, verarbeitete Lebensmittel, einfacher Zucker, Alkohol, Kaffee, Wurst, Fleisch, Käse und andere Milchprodukte. Pflanzliche Lebensmittel wie Obst, Gemüse und (die meisten) Nüsse sind bspw. basenbildende Lebensmittel. Wichtig ist hier, dass ein gesundes Gleichgewicht zwischen säure- und basenbildenden Lebensmitteln besteht. Doch in unserer westlichen Ernährung stehen die säurebildenden Lebensmittel leider im Überschuss. 

Ernährt sich nun jemand sehr säurebildend, so fallen vermehrt Säuren im Körper an. Diese können jedoch nicht ohne weiteres ausgeschieden werden, ohne den Körper und das eigene Gewebe dabei zu schädigen. Deshalb müssen diese Säuren zuerst neutralisiert werden. Hierzu nimmt der Körper bspw. Mineralstoffe wie Calcium oder Magnesium. Werden diese “Gegenspieler” aber nicht ausreichend über die Ernährung zugeführt, so kann sich der Körper die benötigten Stoffe von anderen Stellen im Körper klauen, was letztendlich zu einem Mangel an wichtigen Vitalstoffen führen kann, was dann wiederum in verschiedenen Krankheiten enden kann. Deshalb ist es wichtig, dass man diesen Raub am eigenen Körper durch eine basische und vitalstoffreiche Ernährung verhindert. Unter Vitalstoffen versteht man all die Substanzen, die der Körper zum leben benötigt, wie bspw. Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente, Enzyme etc.. 

So kann es passieren, dass sich der Säure-Basen-Haushalt verschiebt. Man sieht nun eine chronische Verschiebung dieses Gleichgewichts im Zusammenhang mit chronischen Entzündungsprozessen, Müdigkeit, Leistungsmangel und verschiedenen Erkrankungen. Deshalb ist es so wichtig, dem Körper genügend basenbildende Lebensmittel zur Verfügung zu stellen und um ihn bei der Entgiftung und “Entsäuerung” durch eine basische Ernährung zu unterstützen. So kann bspw. eine Basenkur gemacht werden. Dies kann man entweder ganz in Eigenregie machen oder mit qualitativ hochwertigen Produkten, die einen den Einstieg in die Welt der Basenkuren erleichtern. Wir sind hier auf ein tolles Produkt gestoßen, welches wir euch nun gerne vorstellen möchten. 

Das P. Jentschura DreiSprung Set

Bei diesem Produkt handelt es sich um eine einzigartige Kombination von drei tollen, hochwertigen Produkten. „Jentschuras DreiSprung“ vereint den  7×7® KräuterTee, mit der WurzelKraft® und dem Körperpflegesalz MeineBase®, mit einem pH-Wert von 8,5. Somit ist alles, was du brauchst, ganz kompakt in einem Set. Das tolle ist, dass sich das Set auch für Einsteiger und Neulinge auf diesem Gebiet eignet, da den Produkten eine Broschüre mit einer konkreten Anleitung und einem Erfolgsplan beigelegt wird. So brauchen Neueinsteiger keine Sorgen haben, da sie Schritt für Schritt an die Basenkur herangeführt werden. Das Set und die darin enthaltenen Einzelprodukte findet ihr im Reformhaus.

P Jentschuras Dreisprung

Der  7×7® KräuterTee von P. Jentschura 

Der  7×7® KräuterTee Tee vereint 49 Kräuter und ist eine wertvolle Ergänzung bei der basischen Lebensweise. Der Tee gilt als bewährter Begleiter bei Entsäuerungs- und Fastenkuren und soll den natürlichen Säure-Basen-Haushalt unterstützen. Der Tee schmeckt sehr fein, mild und bekömmlich. Er ist sowohl im Winter als auch im Sommer geeignet und sollte bei einer Basenkur nicht fehlen. 

7x7 Kräutertee von P Jentschura

Die WurzelKraft® von P. Jentschura 

Bei der WurzelKraft® handelt es sich um ein Nahrungsergänzungsmittel in Form eines Feingranulats aus mehr als 100 verschiedenen Pflanzen. Dieses Produkt enthält eine Vielfalt aus der Natur, wie verschiedene Früchte, Blütenpollen, Kerne und süße Mandeln, Lupinen und wertvolle Kräuter. Das Pulver kann pur oder in Säften, Müslis oder in Salaten verwendet werden. Es vereint wichtige Mineralstoffe, Vitamine, Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe, sowie Bitterstoffe. Dieses basische Produkt kann den Körper optimal unterstützen und eine basische Ernährung super ergänzen. 

wurzelkraft

Das Körperpflegesalz MeineBase® von P. Jentschura 

Das basisch-mineralische Körperpflegesalz MeineBase® ist ein zertifiziertes Naturkosmetikprodukt und wird unter anderem als Badesalz angewendet. Es soll die Selbstfettung der Haut optimieren und kann die Haut somit ideal versorgen. Mit einem pH-Wert von 8,5 soll das Körperpflegesalz die Ausscheidungsfunktion unterstützen und somit den Stoffwechsel entlasten. Es kann vielseitig angewendet werden, bspw. als Vollbad, als basisches Fuß- oder Handbad oder als basisches Peeling, sowie als basisches Dampfbad. Ebenso kann man MeineBase® zum inhalieren, zur Massage oder gar als basische Zahnpflege oder als Deo benutzen.

Jentschura MeineBase

Insgesamt sind diese drei Produkte eine sinnvolle Kombination zu deiner Basenkur, die dir den Einstieg ermöglichen, selbst wenn du Neuling in dem Thema Basenkuren und Basenfasten bist. Solltest du unter bestimmten Erkrankungen leiden, so empfiehlt es sich, vorher eine Rücksprache mit deinem Arzt zu halten. Nahrungsergänzungsmittel ersetzen keine ausgewogene und vielfältige Ernährung, denn auch auf die Ernährung sollte, wie oben bereits beschrieben, geachtet werden. 

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Jentschura International GmbH.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter