5 Ideen für das Basteln mit Kindern mit Wildkräutern

5 Ideen für das Basteln mit Kindern mit Wildkräutern

Für Kinder kann es sehr schön sein, mit Kräutern zu basteln, neues auszuprobieren und mit den Farben und Formen der Natur zu arbeiten. Die Kinder können dabei ihren Ideen und ihrer Kreativität freien Lauf lassen und sich von der Natur und ihren Geschenken inspirieren lassen. Und dafür braucht es auch gar nicht viel. Das schöne ist auch, das man bei dem Basteln mit Naturmaterialien alle Sinne mitanspricht. Man kann an den Kräutern und Pflanzen riechen, sie evtl. schmecken, man fühlt sie und kann sie untereinander vergleichen und die Farben schön kombinieren.

Basteln wir dann noch draußen, so können die Naturgeräusche auf uns einwirken und dies kann auch sehr harmonierend und erdend auf Kinder wirken. Da wir begeistert davon sind, mit Kräutern und Pflanzen zu basteln, möchten wir euch heute 5 Ideen vorstellen,  was ihr mit Kindern aus Wildkräutern schönes zaubern könnt. 

Werbung
vitaltee zistrose

1. Der Klassiker: Blumenschmuck 

Der Klassiker wird einfach nie alt oder langweilig. Nach wie vor kann es Kindern Spaß machen eine Blumenkette, bspw. aus Gänseblümchen oder aus Löwenzahn zu basteln. Diese Blumenkette kann dann bspw. als Kopfschmuck oder Halskette getragen werden. Alles was du dafür brauchst, ist die Blume deiner Wahl. Du fängst mit einer Blume an und stichst ein kleines Loch in den Stängel.

Blumenkranz aus Gänseblümchen

Nun fädelst du die nächste Blume bis zum Kopf durch das Loch durch und machst in dem neuen Stängel ein neues Loch und fädelst die nächste Blume durch. Das machst du so lange, bis du eine für deine Zwecke ausreichend lange Kette erstellt hast. Nun verbindest du einfach die erste und letzte Blume miteinander und schon hast du eine tolle Blumenkette. Hier kannst du auch verschiedene Blumen miteinander kombinieren. Achte darauf, dass du keine giftigen oder Allergieauslösenden Pflanzen verwendest. 

2. Kräuter-Anhänger 

Die Kräuteranhänger sind einfach und schnell herzustellen, halten sich aber sehr lange und sind ein schönes Geschenk, entweder an jemand anderen oder auch für sich selbst. 

Aus Kräutern basteln

So geht´s: Du sammelst einfach deine Kräuter, Blumen oder Blumenköpfe und trocknest diese. Du kannst die Blumen bspw. in Küchenpapier legen und unter schweren Büchern pressen und trocknen. Wenn die Blüten / Kräuter trocken sind, kannst du nun einen einfachen Salzteig herstellen. 

Salzteigrezept: 

  • 2 Tassen Salz
  • 1 Tasse Wasser
  • 1 Tasse Mehl

Knete die Zutaten gemeinsam gut durch, der Teig sollte nicht an den Händen kleben bleiben. Nun kannst du kleine Kugeln formen und diese leicht mit einem Wellholz ausrollen, so dass es runde, ca. 1 cm dicke Scheiben ergibt. Danach kannst du deine getrockneten Kräuter sachte aufdrücken und evtl. auch ganz leicht mit dem Wellholz befestigen. Falls du An- oder Aufhänger möchtest, kannst du nun noch ein Loch mit bspw. einem Schaschlikspies in den oberen Rand deines Anhängers stechen.
Nun lässt du deinen Kräuter-Anhänger für ca. 2 Tage von jeder Seite gut durchtrocknen. 

3. Blumen-Gesichts-Portraits

Du kannst mit deinen Kindern auch ganz besondere Fotos machen, indem ihr Blumen und Kräuter als schönen Gesichtsschmuck verwendet. Wichtig ist hier, dass du nur Kräuter wählst, die keine Hautreaktionen hervorrufen und nicht giftig sind! Die Kinder können sich die Blüten und Pflanzenteile auch selbst aussuchen, solange du Acht gibst, dass sie „verträgliche“ Pflanzen sammeln. Anschließend kannst du etwas Penatencreme oder Kokosöl oder Vaseline auf das Gesicht geben, damit die Blüten auf dem Gesicht halten. So kannst du ein ganz natürliches „Make-Up“ erstellen und das Gesicht mit schönen Farben und Formen verzieren. Um das ganze festzuhalten kannst du natürlich schöne Bilder machen und diese groß ausdrucken. 

Blumenschmuck mit Kindern basteln

4. Kräuterlaternen 

Auch hierfür kannst du mit den Kindern schöne Kräuter und Blüten sammeln und diese gut pressen. Getrocknet und gepresst kannst du nun wunderschöne sommerliche Kräuterlaternen herstellen. 

Was du dafür brauchst: 

  • Luftballons 
  • Transparentpapier
  • Tapetenkleister
  • Kordel 
  • Draht 
  1. Luftballons aufblasen und Kordel an das Enden des Ballons befestigen damit du ihn später zum Trocknen aufhängen kannst.
  2. Transparentpapier in etwa 3x3cm große Stücke reißen und in eine Schüssel geben. 
  3. Den Tapetenkleister in einem Becher anrühren. 
  4. Nun kleisterst du den Luftballon mit Tapetenkleister aus. Lasse dabei oben oder unten, bspw. rund um den Kordel einen Teil frei, was die spätere Öffnung der Laterne gibt. 
  5. Nun gibst du die 2-3 Lagen Papierschnipsel auf den zugekleisterten Ballon. 
  6. Jetzt kannst du deine gepressten Kräuter nach Belieben auf dem Ballon verteilen und anschließend nochmal eine Lage Transparentpapier drüber legen. 
  7. Jetzt lässt du den Ballon für ca. 2-3 Tage gut trocknen, dafür kannst du ihn auch aufhängen.

In dieser Zeit beginnt der Ballon sich vom inneren zu lösen. Wenn das Transparentpapier ganz trocken ist, kannst du den Ballon mit einer Nadel oder Messerspitze platzen lassen und herausholen. Nun kannst du seitlich von der Öffnung 2 kleiner Löcher einstechen, durch die du den Draht fädelst. Damit kannst du die Laterne am Draht aufhängen. 

Nun kannst du z.B. ein batteriebetriebenes Teelicht in den Ballon geben und im Kinderzimmer aufhängen. Die Laterne gibt ein schönes Licht und die Kräuter zeichnen sich sehr schön darauf ab. 

Erntekalender auch für Kinder

Wir freuen uns immer wieder zu hören, das unser Saisonkalender für Wildkräuter auch schon in vielen Kindergärten und Kindertagesstätten hängt! Dort lernen die Kinder gemeinsam mit ihren Erziehern, welche Kräuter gerade draussen wachsen. Unseren Kalender gibt es in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de und auch auf Amazon.

Unser neuer Saisonkalender für Wildkräuter
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr - Die moderne Kräuterhexe
  • Mit Wildkräutern durch das Jahr
  • Kräuter sammeln
  • Kräuter bestimmen
  • Saisonal sammeln
  • Sandra Keller (Autor)
Saisonkalender für Wildkräuter - ewiger Erntekalender für Wildpflanzen - die moderne Kräuterhexe
  • lehrreicher Erntekalender für Wildpflanzen
  • behalte den Überblick und verpasse keinen Erntezeitpunkt
  • Dauerkalender ohne Kalendarium, sodass er viele Jahre verwendbar ist
  • liebevoll selbst gestaltet und in Deutschland gefertigt. Gedruckt auf 250g Papier
  • stabile Ringaufhängung | Größe: DIN A3 (29,7 x 42cm)

5. Lustige Kräuter-Köpfe 

Das brauchst du: 

  • Glas oder Plastikflasche 
  • Schere
  • Tape oder Bodüre 
  • Wackelaugen 
  • Filz oder Pappe 

So geht´s:  Schön, brauchbar und nachhaltig sind auch Kräutertöpfe, die ihr nach Belieben spaßig verzieren könnt. Dafür könnt ihr bspw. Kräuter aus dem Garten auspflanzen oder einen Kräutertopf kaufen. Diesen kannst du entweder in einem alten Marmeladenglas in frischer Erde einpflanzen, oder du kannst auch eine alte Plastikflasche recyceln, indem du sie in die Hälfte schneidest und mit der Erde und Kräuter befüllst. Um den Rand zu verschönern, kannst du ein schönes Tape oder eine hübsche Bodüre anbringen. Die Kräuter sollen später die Haare deines Kräuterkopfes darstellen. Nun kannst du bspw. Wackelaugen anbringen, eine Nase aus einem Filzfließ oder aus Pappe (am besten mit einer Heißklebepistole) und wenn du möchtest könnt ihr noch einen Mund anbringen, aber auch ohne sehen die Köpfe super aus. Damit werden du und deine Kinder neue Freude bei der Kräuterernte in der Küche haben. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.