Bitterstoffe Pro Intest von Tisso

Warum Bitterstoffe so wichtig sind

Bitterstoffe sind in unserer alltäglichen Nahrung leider immer weniger enthalten, da sie teilweise sogar herausgezüchtet wurden. Durch die industrielle Nahrung nehmen wir immer weniger Bitterstoffe zu uns. Für uns Menschen sind Bitterstoffe aber unglaublich wichtig. In vielen Wildkräutern sind Bitterstoffe noch enthalten. Nicht jeder hat die Möglichkeit regelmäßig Wildkräuter zu sammeln, sei es aufgrund von Zeitmangel oder aus anderen Gründen. Wir möchten euch heute eine Alternative vorstellen, die euch ermöglicht Bitterstoffe in Form eines Kräuterauszuges zu euch zu nehmen. Eine besondere Kombination wertvoller Kräuter mit Bitterstoffen findet sich bei Pro Intest von Tisso. *Werbung*

Warum enthalten Pflanzen eigentlich Bitterstoffe?

Sie dienen der Pflanze hauptsächlich zur Abwehr von Fressfeinden. Auch wir Menschen schrecken vor bitteren Lebensmitteln eher zurück, doch das ist nicht unbedingt immer von Vorteil. Um die Entwicklung der Bitterstoffe etwas genauer zu verstehen, muss man betrachten, wie Bitterstoffe von uns wahrgenommen werden. Wir besitzen auf unserer Zunge 25 Geschmacksknospen, die den Geschmack “bitter” wahrnehmen können. Für Süßes oder Saures haben wir zum Vergleich jeweils nur eine Geschmacksknospe. Die Wahrnehmung der Bitterstoffe kann uns einerseits vor ungenießbaren Lebensmitteln warnen, auf der anderen Seite gibt es aber auch Bitterstoffe, die unser Körper sehr gut gebrauchen kann. Da wir nicht mehr sehr an Bitterstoffe gewöhnt sind, schmeckt vieles für uns meist direkt sehr bitter. Allerdings gibt es hier einen großen Gewöhnungseffekt und nach einer Zeit gewöhnt man sich an den bitteren Geschmack. Vor allem nach einer schweren oder fettreichen Mahlzeit gelten Bitterstoffe als altes Hausmittel, denn sie können dafür sorgen, dass das Essen besser verdaut werden kann. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich über Bitterstoffe in der Ernährung Gedanken zu machen. 

Pro Intest von Tisso 

Tisso Naturprodukte hat einen Kräuterauszug auf Alkoholbasis hergestellt, in welchem viele Kräuter enthalten sind. Pro Intest von Tisso enthält eine besondere Kombination wertvoller Inhaltsstoffe. Es besteht zu 68% aus Trinkwasser und die übrigen 32% aus einem Kräuterauszug (ethanolisch). Die verwendeten Pflanzen möchten wir euch nun im Detail vorstellen: 

Roter Wiesenklee 

Roter Wiesenklee ist eine heimische Wildpflanze, die man auf vielen Wiesen finden kann. Der Klee lockt nicht nur viele Insekten an, sondern enthält unter anderem wertvolle Bitterstoffe.

Pro Intest von Tisso Kräuterbitter

Papayablätter

Nicht nur die Frucht, sondern auch die Blätter enthalten Papain, ein eiweißspaltendes Enzym.

Olivenblätter

Die Blätter des Olivenbaumes enthalten das Oleuropein als Bitterstoff.

Schwarzwalnuss

Für eine Tinktur werden die grünen Schale der Früchte verwendet. Sie sind ebenso reich an Bitterstoffen.

Wermut

Der Wermut enthält mit bis zu 0,4% sehr viele und verschiedene Bitterstoffe. Die Hauptkomponente stellt das Absinthin dar.

Bitterstoff aus Wermut

Nelken

Nelken haben ein intensives Aroma und nur kleine Mengen genügen, um Gebäck oder Speisen zu würzen. Häufig werden schweren Speisen Nelken zugefügt. Nelken kennt man vor allem aus winterlichen oder weihnachtlichen Gerichten. Interessant ist hier vor allem der Bitterstoff Eugenol. 

Ingwer

Der würzige Ingwer wird meist hauptsächlich mit einem scharfen Aroma beschrieben. Doch auch Ingwer enthält die Bitterstoffe Shogaole und Gingerole.

Wacholder

Wacholderbeeren sind in jedem gut sortierten Gewürzschrank enthalten. Auch in der Naturheilkunde wird Wachholder geschätzt. Der gemeine Wacholder (juniperus cammunis) enthält ebenfalls wertvolle Bitterstoffe.

Quassiaholz

Quassiaholz kennt man hierzulande kaum. Es stammt vor allem aus Nord Brasilien, Mexiko und West-Indien. Es wird auch Bittersalz genannt und ist in anderen Kulturen eine wertvolle Bitterstoffquelle.

Enzian

Die Enziane sind dafür bekannt, dass ihre Wurzel die bitterste natürliche Substanz, das Amarogentin, enthalten. So findet dieser Bitterstoff seit Jahrhunderten in der Volksheilkunde seine Anwendung. 

Löwenzahn

Löwenzahn ist ein klassisches und einfach zu erkennendes Wildkraut, das auf fast jeder Wiese oder auch im Garten zu finden ist. Die wertvollsten Inhaltsstoffe des Löwenzahns sind die Bitterstoffe, die Sesquiterpenlactone-Bitterstoffe.

Ysopkraut

Das Ysopkraut wird in vielen Gärten als Insektenmagnet angebaut. Mit seinen wunderschönen bläulich-lilafarbenen Blüten lockt es Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an. Es wird aber auch als Gewürz verwendet, was vor allem an den enthaltenen Bitterstoffen liegt.  

Bitterstoffe Ysopkraut

Thymian

Thymian ist eine besonders vielfältig nutzbare Pflanze. Als Küchenkraut ist der Thymian in der mediterranen Küche sehr beliebt, Thymian weist aber einen hohen Gehalt an Bitterstoffen auf und wird in der Naturheilkunde mittlerweile vielfältig genutzt.

Gutscheincode von Tisso

All diese Inhaltsstoffe machen das Pro Intest von Tisso zu einem so wertvollen Kräuterbitter. Pro Intest wird verdünnt mit Wasser, Saft oder Fruchtmus eingenommen. Empfehlenswert ist die Einnahme ca. 10 Minuten vor einer Mahlzeit. Ihr bekommt Pro Intest hier im Onlineshop von Tisso. Mit dem Gutscheincode kräuterkeller spart ihr euch bei der Bestellung im Onlineshop von Tisso 5,50€.

Dieser Beitrag enthält Werbung für TISSO Naturprodukte GmbH.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe