thymian

Thymian – der Profi bei Erkältung

Thymian bei Erkältung ist ein alt bewährtes Hausmittel. Die Heilpflanze, die ganzjährig nicht in unserem Garten, der Küche und in der Hausapotheke fehlen darf, sollte gerade in diesen Tagen bei uns im Haushalt vorhanden sein. Das Kraut ist ein sehr altes Heilkraut, dessen Heilwirkung schon seit der Antike überliefert ist. Abgeleitet vom griechischen „thymos“, das Kraft und Mut bedeutet, war sollen römische Legionäre bevor sie in den Kampf zogen, in Thymianaufgüssen gebadet haben, um sich zu motivieren, so der Mythos. Sicher wissen wir, dass schon der berühmte griechische Arzt Hippokrates (460 – 377 v. Chr.) Thymian zur Behandlung von Atemwegserkrankungen einsetzte.

Wie kann Thymian uns helfen?

Was Hippokrates schon wusste, gilt auch heute noch. Gerade jetzt in der Erkältungszeit kann Thymian sehr wohltuend und heilsam sein, denn er wirkt antibakteriell (ist ein sanftes pflanzliches Antibiotikum), kann entzündungshemmend und antifungizid wirken. So wertvoll ist die Pflanze vor allem wegen der ätherischen Öle, die darin enthalten sind. Außerdem enthält sie noch Flavonoide und Cumarine. Beides sind sekundäre Pflanzenstoffe, die in zahlreichen Studien Eigenschaften aufzeigen, die den Zellschutz fördern. Ich habe euch hier eine Studie verlinkt, die auch für Krebspatienten interessant sein könnte. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/17966760

Außerdem soll Thymian ausgleichend wirken und das Verdauungssystem in Harmonie bringen. Thymian kann vielfältig verwendet werden. Zum Beispiel als Tee, in Salaten, Saucen zum Gemüse oder auch als Badezusatz oder Dampfbad verwendet werden. Man kann damit auch ein aromatisiertes Thymianöl herstellen. In der Frauenheilkunde wird Thymian auch bei Menstruationsbeschwerden eingesetzt.

Zubereitungvon Thymian bei Erkältung

Liegt man nun doch mit Grippe im Bett, kann Thymiantee helfen. 1-2 TL frische Thymianblätter oder Kraut (hier beim Achterhof erhältlich) mit heißen Wasser übergießen und 10min ziehen lassen. Man sollte nicht mehr als 4-5 Tassen pro Tag trinken. Ebenso kann das Inhalieren mit Thymian sinnvoll sein. Empfehlenswert ist das Inhalieren mit einem Inhalator. Diese Geräte sind nicht teuer und bei einer Erkältung gold wert. Mit dem Rabattcode kraeuterkeller10 spart ihr euch übrigens 10% bei eurem Einkauf im Onlineshop vom Achterhof unter www.vom-Achterhof.de (Werbung)

Rezept für einen Hustensaft mit Thymian

Momentan gibt es noch jede Menge im Garten. Das Kraut ist relativ robust und übersteht auch erste kalte Tage. Bei uns kommt es gerade in fast alles, was man irgendwie mit ihm kombinieren kann. Wir verfeinern Salat, Gemüsegerichte, Soßen, Ofenkartoffeln und trinken natürlich Tee. Außerdem haben wir auch einen Hustensaft daraus gemacht. Das Rezept findet ihr im Beitrag „Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten!„. Es ist wirklich schnell gemacht und ein tolles, natürliches Mittel bei Husten und Erkrankungen der Atemwege.

Gesundheit mit Wildkräutern und Heilpflanzen

Die Gesundheit mit Wildkräutern und Heilpflanzen natürlich zu unterstützen ist sehr wertvoll. Wir haben uns zum Ziel gesetzt altes Heilkräuterwissen zu bewahren, es aber auch mit neuen Erkenntnissen zu verknüpfen, damit solches Wissen nicht in Vergessenheit gerät. Aus diesem Grund haben wir unter anderen unser Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich) herausgebracht. Es enthält viele Pflanzenportraits von heimischen Wildkräutern und Heilpflanzen die wir nach Jahreszeiten sortiert haben. Dort erfährt man, wann man welche Pflanzen am besten ernten und in der Hausapotheke und in der Küche verwerten kann. Auch der Thymian inklusive dem Rezept für den selbst gemachten Hustensaft ist in unserem Buch erwähnt. Es soll euch dabei unterstützen Wildkräuter und gesunde Pflanzen einfach zu finden und in eure Ernährung zu integrieren. Das Buch ist in unserem eigenen Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de erhältlich.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Wissen, was man zu welchem Zeitpunkt ernten kann

Wildkräuter Kalender

Damit du genau weißt, welche Heilpflanze und welches Wildkraut wann zu ernten ist, haben wir einen Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) entwickelt. Darin findest du Monat für Monat diejenigen Kräuter und Heilpflanzen, die man besonders oft in der Natur findet. Er ist jedes Jahr erneut verwendbar und du findest ihn ebenfalls in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Folge uns auch auf Instagram

Bildnachweis
Titelbild: © Rawf8 – stock.adobe.com

12 Kommentare zu „Thymian – der Profi bei Erkältung“

  1. Pingback: Thymian wirkt bei Menstruationsbeschwerden - Kräuterkeller

  2. Pingback: Hustensaft selbstgemacht - aus nur drei Zutaten! - Kräuterkeller

  3. Pingback: Hustensaft selbstgemacht – aus nur drei Zutaten! – Willkommen

  4. Pingback: Mach mit: Rette die Bienen! Bienenfreundliche Pflanzen im Garten - Kräuterkeller

  5. Pingback: Immunbooster selbstgemacht - Kräuterkeller

  6. Pingback: Wie die Kraft der Kräuter bei Infekten helfen kann - Kräuterkeller

  7. Pingback: Rauhnächte und ihre Bedeutung - Kräuterkeller

  8. Pingback: 7 Heilkräuter, die in keiner Hausapotheke fehlen dürfen - Kräuterkeller

  9. Pingback: Die 5 wichtigsten ätherische Öle im Winter - Kräuterkeller

  10. Pingback: Ein bisschen Selbstversorger kann jeder werden – 10 Tipps für Gesundes aus der Natur

  11. Pingback: Wärmendes Kräuterbad in der kalten Jahreszeit - diese Kräuter eignen sich - Kräuterkeller

  12. Pingback: Schnelle Tomantensuppe mit Bärlauch und Kräutern - Kräuterkeller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter