Löwenzahntee – natürliche Bitterstoffe sind wichtig!

Löwenzahntee – natürliche Bitterstoffe sind wichtig!

Im Moment ist Löwenzahn überall zu finden. Seine herrlich leuchtenden gelben Blüten zieren schon ganz viele Wiesen, da es ein frühes Wildkraut ist, das schon im Frühling reichlich zu ernten ist. Aus den Blättern mache ich fast täglich leckeren Salat, doch man kann sie auch zu einem Löwenzahntee verarbeiten.

Wenn du dich nun fragst, wie du dir mit dem Löwenzahntee Gutes tun kannst, dann kann ich dir sagen, es ist ganz einfach. Sammle ein paar Blätter Löwenzahn, am besten von einer Wiese, auf der keine Hunde ihre Hinterlassenschaften liegen lassen, es keine Kunstdüngung oder Abgasverunreinigung gibt und wasche die Blätter gründlich. Für einen Aufguss übergießt du einfach ein paar Blattteile mit heißem Wasser, lässt das 8min ziehen und fertig ist der Tee.

Anzeigen
vitaltee zistrose

Auch die Wurzel kann verwendet werden

Möchtest du Löwenzahnwurzeltee, nimmst du am besten ein Messer und Handschuhe mit. Löwenzahn färbt die Hände braun. Da er ein Tiefwurzler ist, kannst du den Löwenzahn am besten mit dem Messer herausstechen. Die Wurzelstücke lässt du dann zunächst erstmal einen Tag trocknen, so kannst du die Erdreste besser abklopfen. Sie fallen dann leichter ab. Abschließend muss die Wurzel gründlich gewaschen werden, damit die Erde und der Sand nicht im Tee landen. Du kannst die gewaschene Wurzel frisch zum Tee verwenden, oder aber reiben bzw. in kleine Stücke schneiden und trocknen. So hast du länger was von deinem Tee. Mehr zur Löwenzahnwurzel, erfährst du in diesem Beitrag.

Wie kann uns der Löwenzahntee helfen? 

Der Löwenzahntee wirkt u.a. entzündungshemmend und stoffwechselanregend. Dies liegt vor allem an den enthaltenen Bitterstoffen. Da wir immer weniger dieser Bitterstoffe zu uns nehmen, macht es durchaus Sinn, den Löwenzahntee zu trinken. Süßen kann man den Tee bei Bedarf super mit Löwenzahnhonig aber natürlich auch mit jedem anderen Süßungsmittel.

löwenzahntee

Löwenzahnflecken entfernen

Braune Flecken an den Händen bekommst du mit einem Peeling aus Jojobaölund Zucker super einfach weg Außerdem pflegt das die Hände. Dazu einfach Jojobaöl auf die Handinnenfläsche tröpfeln, Zucker darauf streuen und alles ca. 1min in den Händen verreiben. Danach gründlich abwaschen. Fertig!

Wer den Tee gerne trinken möchte, aber keine Zeit hat, nach Wurzeln zu stechen, der kann ihn auch bestellen. Ich habe mit diesem Produkt sehr gute Erfahrungen gemacht. Ihr könnt es hier bestellen.

Weitere Infos zum Löwenzahn in unserem Buch

In unserem eBook “Die moderne Kräuterhexe” bekommst du noch viele weitere Tipps zu Wildkräutern wie dem Löwenzahn. Weitere Infos zu unserem Buch findest du in diesem Beitrag.

Bildnachweis
Titelbild: © Andrea – stock.adobe.com



2 thoughts on “Löwenzahntee – natürliche Bitterstoffe sind wichtig!”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.