Gesundes Sitzen im Büro mit dem Haider Bioswing Bürostuhl

Gesundes Sitzen im Büro mit dem Haider Bioswing Bürostuhl

Egal ob man im Büro oder im Homeoffice arbeitet – in vielen Jobs ist langes Sitzen mittlerweile unumgänglich. Dass dies nicht gerade gesund ist, wissen wir alle. Deshalb soll dieser Beitrag aufklären, warum ein ergonomischer Bürostuhl so wichtig ist.

Sitzen gilt als das neue „Rauchen“

Sitzen ist nicht gesund, doch wir kommen nicht drum herum und müssen oft beruflich viele Stunden am Tag sitzen. Etwa 80% der Menschen, die im Büro arbeiten hatten schon einmal Rückenprobleme. Ursache ist auch, dass wir vom Kindesalter an auf schlechten Stühlen sitzen mussten, die kaum oder gar nicht an unsere Körpergröße angepasst waren. Das führt dazu, dass wir dazu neigen schlechte Stühle zu akzeptieren. Doch das ist ein Fehler, denn Rückenprobleme gehören zu den teuersten Krankheiten in unserem Gesundheitssystem. Glücklicherweise gibt es immer mehr Programme, wie z.B. Sport in der Mittagspause oder eine vergünstigte Mitgliedschaft im Fitnessstudio. Bewegung als Ausgleich zum Sitzen ist wichtig, doch das hilft alles nur bedingt, wenn wir die meiste Zeit des Tages wieder auf einem schlechten Stuhl sitzen. Umso wichtiger ist es, dass man seinen Arbeitgeber darauf aufmerksam macht, dass hochwertige und vor allem gesundheitsförderliche Bürostühle absolut wichtig sind, um die Gesundheit zu erhalten. Was nützt ein Mitarbeiter, der dann wegen Rückenproblemen häufiger krank wird?

buerostuhl haider bioswing

Problem ist die Qualität

Ein Stuhl, der „ergonomisch“ bezeichnet wird, garantiert noch lange nicht, dass er wirklich gesund für den Rücken ist. Problematisch sind z.B. einfache Kippelemente, die für Beweglichkeit sorgen. Das sieht erst einmal gut aus, ist aber nicht immer so gesund und auch nicht immer individuell einstellbar. Diese Bewegung kann unter Umständen wenig bis gar nichts besser machen. Für den Laien ist das nicht leicht zu erkennen. Auch für den Arbeitgeber ist es nicht leicht herauszufinden, welcher Stuhl dem Mitarbeiter wirklich gut tut. Deswegen ist unser Tipp: Führt ein offenes Gespräch mit eurem Arbeitgeber, ganz ohne Forderungen oder Druck, und zeigt auf, dass es hochwertige und gut durchdachte Bürostühle gibt, wie die der Firma Haider Bioswing.

Woran erkennt man einen hochwertigen Bürostuhl

Zunächst ist es wichtig, dass der Stuhl so individuell wie möglich angepasst werden kann. Denn nur dann kann man bestmöglich sitzen. Wichtig sind hier die Sitzhöhe, die Sitzneigung, die Sitztiefe, höhenverstellbare Armlehnen, die aber auch in der Entfernung zur Sitzfläche nach innen uns außen verschoben werden können, eine höhenverstellbare Rückenlehne, eine Lumbalstütze, eine verstellbare Nackenstütze und natürlich ein hochwertiges und sinnvolles Schwingelement, um die Muskulatur in Bewegung zu halten.

buerostuhl haider bioswing

Haider BIOSWING 360iQ

Das Modell 360iQ verfügt über ein integriertes Schwingwerk, das automatisch und dauerhaft für kleine Bewegungen sorgt, die ganz automatisch passieren, ohne dass wir aktiv etwas tun müssen. Dies liegt daran, dass das Schwingelement unsere Bewegungsimpulse reflektiert. Wenn man sich beim Sitzen bewegt, ist das nicht nur gut bei Rückenschmerzen oder kann helfen erst gar keine Rückenprobleme zu bekommen, sondern die Bewegung sorgt auch für zusätzliche Energie für unseren Geist. Zudem hat der Haider BIOSWING 360iQ sehr viele regulierbare Elemente, um den Stuhl genau auf den Sitzenden zu zuschneiden. Er verfügt über 10 Möglichkeiten den Stuhl individuell anzupassen.

buerostuhl haider bioswing

Arbeitgeber vom neuen Bürostuhl überzeugen

Viele Informationen, um den Arbeitgeber zu überzeugen, findet man hier. Den Haider BIOSWING 360 iQ, den wir selbst nutzen, findet ihr auf der Seite von Bioswing.

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Haider Bioswing.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.