Betain und Beta-Carotin aus Rote Bete und Karotten Saftpulver

Betain und Beta-Carotin aus Rote Bete und Karotten Saftpulver

Um sich optimal mit Nährstoffen zu versorgen, liefert uns die Natur nahezu alles, was wir brauchen. Betain (sekundärer Pflanzenstoff) und Beta-Carotin (ein Provitamin) sind vor allem in Rote Bete und Karotten enthalten. Wir verraten euch heute, wir täglich mit Saftpulver unseren Bedarf decken. 

Warum nutzen wir Saftpulver?

Schon beim Frühstück achten wir darauf, uns möglichst mit allen Nährstoffen zu versorgen. Deswegen essen wir kein Brot, sondern machen uns täglich eine Smoothiebowl, die verschiedene Pflanzenpulver, Omega-3 Öl, Brennnesselsamen, hochwertiges glutenfreies Getreide, saisonales Obst und auch Saftpulver aus Rote Bete und Karottensaft enthält. Der Vorteil von Saftpulver ist, dass man zeitsparend und ohne große Mengen essen zu müssen, die volle Nährstoff-Power der Pflanzen zu sich nehmen kann. 

Werbung
Rabattcode für deine Norman - Erstbestellung: kraeuterkeller15

Bio Rote Bete für die Leber

Wir nutzen Bio Rote Bete Saft Pur von Lebenskraft pur und geben täglich einen Teelöffel in die Smoothiebowl. Gemüse zum Frühstück klingt komisch? Rote Bete und auch Karotte schmecken aber sehr süß und passen hervorragend. Die Rote Bete ist besonders reich an Betain. Dieser sekundäre Pflanzenstoff ist eine ideale Unterstützung für Leber und Galle. 

Rote Beete Saftpulver von Lebenskraft pur

Karottensaft für Augen, Herz und Haut

Viele wissen, dass Karotten gut für die Augen oder die Haut sind. Dies liegt am Beta-Carotin, welches in keinem anderen Gemüse in so hohem Anteil enthalten ist. Das Beta-Carotin ist ein Provitamin, das vom Körper in Vitamin A umgewandelt wird. Vitamin A ist wichtig für die Sehkraft, die Haut oder unser Herz. Aus diesem Grund kommt täglich auch Teelöffel Karottensaft Pulver in die Smoothiebowl. 

Saftpulver aus Karotten

Natürlich soll nicht der Eindruck entstehen, wir ernähren uns nur von Pulvern. Frische Pflanzenkost ist sehr wichtig und sollte immer vorgezogen werden. Doch um einen Nährstoffmangel zu verhindern und die täglichen Obst- und Gemüseportionen abdecken zu können, greifen wir zu solchen Alternativen, denn auch wir schaffen es zeitlich und auch von der Menge nicht, so viel Obst und Gemüse zu essen. 

Die Qualität des Saftpulvers entscheidet

Wir nutzen nicht irgendein Saftpulver, sondern sind seit Jahren überzeugt von den Produkten von Lebenskraft pur. Wir sprechen mit diesem Hersteller und fragen nach, wo die Sachen herkommen. Das Rote Bete Pulver wird schonend in 100% Rohkost Qualität getrocknet und die Bete wird auf nährstoffreichem Vulkanboden völlig naturbelassen angebaut. Nach der Ernte wird sofort entsaftet und der Saft bei unter 30 Grad schonend vakuumgetrocknet. So bleiben alle wichtigen Nährstoffe enthalten. Bei vielen Herstellern ist im „Pulver“ oft nur gemahlener Trester enthalten, im Prinzip das Abfallprodukt des Entsaftens. Deswegen ist es wichtig genau nachzufragen, was man da eigentlich kauft. Solche Pulver heißen dann nicht Rote Bete Saft Pulver, sondern „Rote Bete Pulver“. Dies ist auch der Grund für den Preisunterschied. Pflanzenpulver und Saftpulver sind ein großer Unterschied. Dies merkt man natürlich auch preislich, da es deutlich aufwändiger ist ein Saftpulver herzustellen statt nur Pflanzenteile zu trocknen und zu mahlen. 

Wenn ihr nun die hochwertigen Bio Saftpulver von Lebenskraftpur ausprobieren wollt, dann findet ihr sie hier:

Fabian von Lebenskraft Pur unterstützt unsere Arbeit, indem wir eine kleine Provision erhalten, wenn ihr über unseren Link bestellt. Für euch kostet das Produkt nicht mehr. 

Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Lebenskraft pur.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.