Weisse Blüten im Garten

Was sind das für weiße Blüten? Expertin klärt, warum diese Blüten gerade in vielen Gärten blühen

Im April beginnt eine Pflanze im Garten kleine, wunderschöne weiße Blüten zu bilden und viele stellen sich die Frage, was denn das für eine Pflanze ist. Es ist sogar ein essbares Gemüse. Um welche Pflanze es geht, klären wir in diesem Artikel.

Der Feldsalat blüht im Frühling

Die weißen Blüten, die in vielen Gärten ab April oder Mai erscheinen gehören zum Feldsalat. Der Feldsalat, der im Winter für seine leckeren Blätter sehr geschätzt wird, beginnt im Frühjahr, wie viele andere Pflanzen auch, zu blühen. Die weißen Blüten, die am Ende der Feldsalatpflanzen erscheinen, sind ein natürlicher Bestandteil des Lebenszyklus dieser Pflanze. Sie signalisieren, dass sich die Pflanze in einem fortgeschrittenen Stadium ihrer Entwicklung befindet.

Inspirationen in unserem besonderen Wildkräuter Magazin

Bevor es mit diesem Beitrag weiter geht, hier noch ein Hinweis: In der aktuellen Frühlings-Ausgabe des Kräuterkeller Magazins (hier erhältlich), dreht sich alles um die Wildkräuter im Frühling. Dort findest neben den wilden Kräutern auch noch weitere Inspirationen und Rezepte passend zur Saison. Auch unsere bisherigen Ausgaben sind noch in kleiner Stückzahl erhältlich. Die bekommst das Magazin in unserem Kräuterhexenshop in einer gedruckten und in einer digitalen Variante unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Wildkräuter Magazine

Kann man Feldsalat noch essen, wenn er blüht?

Während manche Gärtner möglicherweise Sorgen haben, dass das Auftreten von Blüten bedeutet, dass die Erntezeit vorbei ist, ist das nicht unbedingt der Fall. Tatsächlich können die Blätter des Feldsalats auch nach dem Auftreten der Blüten weiterhin essbar sein, solange sie noch zart und schmackhaft sind. Wir essen aktuell reichlich davon und es landen jeden Tag Feldsalat Blüten im Salat.

Weisse Feldsalat Blüte

Blühender Feldsalat bildet später Samen

Auch wenn der Feldsalat blüht, gibt es Möglichkeiten, weiterhin von der Pflanze zu profitieren. Wenn man nicht alle Blüten isst, kann man sie ausblühen lassen, bis sie Samen gebildet haben. Diese kann man dann ansammeln und in einem kleinen Döschen, zunächst ohne Deckel, trocknen lassen. Wenn sie trocknen sind, kann man den Deckel verschließen und dann im Spätsommer oder Herbst wieder aussäen, um auch im kommenden Winter tollen Feldsalat im Garten zu haben. Man kann die Pflanze auch sich selbst übelassen. Dann beginnen die Samen meist etwas früher zu keimen und man hat schon im September und Oktober Feldsalat, den man wieder essen kann. So kann man sich nicht nur viel Geld sparen, sondern auch seine eigenen Pflanzen immer wieder kultivieren. Das machen wir seit vielen Jahren so. Feldsalat ist auch toll, um ihn mit Wildkräutern zu kombinieren. Besonders gut zum milden Feldsalat passen Löwenzahn, Giersch, Vogelmiere oder Spitzwegerich. Auch das Tellerkraut schmeckt wunderbar zum Feldsalat.

Wildkräutersalat im Winter

Unser Samenset für die Anzucht

Möchte man sich Wildkräuter auf den Balkon hohlen, hat man nicht nur jede Menge Abwechslung im Salat, sondern man kann sich auch sicher sein, dass man wirklich das Kraut gepflückt hat, was man ausgesät hat. Der eigene Anbau bietet die Chance die Wildkräuter genau kennenzulernen und beim Wachsen zu beobachten. So kann man die Wildkräuter genau studieren und sich ihre Merkmale einprägen. Danach wird man sie auch in freier Natur viel sicherer erkennen. Säe in diesem Jahr deine Wildkräuter und lerne sie besser kennen. Mit dabei ist auch die wilde Rauke. Weitere, wichtige Wildkräuter, die gut gedeihen findest du in unseren Samensets „Wildkräuter“ (hier erhältlich) in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Samenset Heilkräuter für die Küche

Begleite uns in die Natur

Auf unseren Social Media Kanälen zeigen wir dir täglich aktuelle Tipps und Tricks rund um ein gesundes Leben. Wir nehmen dich mit in den Garten, den Wald und in unsere Hexenküche. Falls du Fragen hast, stehen wir dir dort Rede und Antwort. Wir freuen uns, dich in unserer Instagram Community begrüßen zu dürfen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Die neue Sommerausgabe des Wildkräuter Magazins ist da!

Das Kräuterkeller - Magazin