Monat: März 2018

Wachteileier zu Ostern?

Wachteileier zu Ostern?

Schon die Perser und Ägypter färbten Eier als Symbol für die Fruchtbarkeit und die Erneuerung der Natur. Im Christentum symbolisieren Eier ebenfalls Fruchtbarkeit und stehen für die Auferstehung Jesu Christi. Einen Beitrag über Hühnereier zu schreiben fand ich zu öde. Deswegen habe ich mir überlegt […]

Schwermetallausleitung mit Bärlauch, Koriander und Chlorella-Alge

Schwermetallausleitung mit Bärlauch, Koriander und Chlorella-Alge

Jetzt im Frühling schenkt uns die Natur wundervolle Pflanzen, die unseren Körper reinigen und entgiften. Dazu gehört vor allem der Bärlauch, es sehr kraftvolles und intensives Wildkräut. Der deutsche Arzt Dr. Klinghardt, der mittlerweile weltweit praktiziert, beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Umweltgiften und deren […]

Codex Humanus
Alpakawolle – dank ihrer speziellen Faserstruktur mehr als nur wärmend

Alpakawolle – dank ihrer speziellen Faserstruktur mehr als nur wärmend

Am Wochenende war ich in der Rabenscheune in Wiechs am Randen, da ich auf der Suche nach Kooperationspartnern für meine Workshops und Vorträge bin. Mir ist wichtig, dass die Location zu mir passt. Dass sie naturnah und idyllisch ist und man sich wohlfühlt. Die Rabenscheune ist ein ganz zauberhaftes Ausflugsziel, um sich nach einem Spaziergang zu stärken oder einfach die schöne Aussicht zu genießen.

Zudem habe ich auch jede Menge über Alpakawolle gelernt. Zur Rabenscheune gehört nämlich auch noch eine Herde Alpakas, die ursprünglich aus Peru stammen, heute jedoch auch in Deutschland gezüchtet werden. Die feine Wolle verfügt über ganz besondere Eigenschaften, die mehr als nur wärmend sind. Aufgrund der besonderen Faserstruktur, die innen hohl ist, wärmt die Wolle nicht nur im Winter, sie sorgt auch im Sommer für einen Wärmeausgleich, ist sehr strapazierfähig und schmutzabweisend. Alpakakleidung und Bettwäsche gibt es dort auch zu kaufen.

Ich habe mich sofort in die tolle Location verliebt und hoffe, dass ich euch schon bald einen Seminartermin verkünden kann!

Falls ihr weitere Ideen oder Anregungen für Locations habt, an welchen ich meine Vorträge halten könnte, meldet euch gerne.

Brot aus 100% Buchweizenmehl –vegan, glutenfrei und gesund

Brot aus 100% Buchweizenmehl –vegan, glutenfrei und gesund

Da ich mich glutenfrei ernähre, esse ich nicht so häufig Brot. Wenn doch, dann mache ich es selbst. Da ich gestern über die gesundheitlichen Vorteile von Buchweizen berichtet habe, möchte ich euch heute ein tolles Rezept für ein Buchweizenbrot vorstellen. Ihr benötigt zunächst einen Vorteig, […]

Buchweizen ist lecker, gesund, glutenfrei und gut für Magen und Nerven

Buchweizen ist lecker, gesund, glutenfrei und gut für Magen und Nerven

Buchweizen ist nicht, wie der Name vermuten lassen würde, eine Weizenart. Es handelt sich um ein Pseudogetreide, denn er gehört zur Familie der Knöterichgewächse. In Asien schätzt man seine Vorzüge schon lange. Die Mikro- und Makronährstoffe sind deutlich besser als bei Getreide. Aber auch für […]

Alle wichtigen Greens in einem Shake – super einfach und lecker

Alle wichtigen Greens in einem Shake – super einfach und lecker

Ich liebe grüne Smoothies und Shakes mit Pflanzenpulvern. Der Nachteil ist aber, dass nicht jeder so viel Zeit und Motivation hat jeden Tag Pülverchen zu mischen oder Gemüse zu schnibbeln. Deswegen habe ich nach einem Konzept gesucht, das auch für Menschen, die den Fokus nicht auf der Ernährung haben, sich aber trotzdem mit allen wichtigen Nährstoffen versorgen wollen, geeignet ist. Meinen Ansprüchen wurde eigentlich nur Alpha Foods gerecht.
Sie verwenden nur hochwertige und vor allem natürliche Inhaltsstoffe, meist in Bioqualität.
Das grüne Pulver nennt sich „Grüne Mutter“ und ist vollgepackt mit allem, was gesund ist.

Ich versuche mal knapp zusammenzufassen was alles drin steckt.
Dem Namen gerecht wird es da Weizengrassaftpulver, Spinatblattsaftpulver, Gerstengrassaftpulver, Brennnesselblattsaftpulver, Papayasaftpulver und Spirulinapulver sowie Chlorellapulver enthalten ist. Alles hochwertige Mikronährstofflieferanten, die z.B. sehr viel Eisen enthalten. Die Mikroalgen Chlorella und Spirulina sind nicht nur sehr nährstoffreich, sie unterstützen uns auch bei der Entgiftung.
Außerdem ist Weintraubenkernextrakt mit 70 % OPC darin enthalten sowie Extrakte aus Vitalpilzen (Reishi, Shiitake und Cordyceps). Um den Vitamin C Bedarf zu decken, ist hochwertiges Acerolafruchtsaftpulver enthalten. Warum Acerola so wertvoll ist könnt ihr hier nachlesen.
Für unsere Verdauung besonders wichtig sind Enzyme. Die sind in Form von Bromelain (aus Ananas) und Papain (aus Papaya) enthalten. Grüner Tee, Tulsi (Holy Basil) und Ingwer regen unseren Stoffwechsel an. Insgesamt sind sehr viele antioxidativ wirkenden Pflanzen enthalten. Für den Geschmack ist Vanille und Stevia dabei. Es ist kein raffinierter Zucker drin. Da Stevia sehr stark süßt, ist hier nur ein verschwindend geringer Anteil notwendig. Eine gesunde Süße also. Über Stevia und sein Heilpotenzial habe ich ebenfalls bereits berichtet.

Wie nehme ich es zu mir?
Ich rühre mir das Pulver mit Wasser an, denn ich finde es schmeckt für ein grünes Pulver wirklich hervorragend. Wenn ich mir meinen Mix aus Spirulina, Brennnesseln und co selbst zubereite schmeckt das deutlich „gesünder“ und das ist nichts für jeden Gaumen.
Man mischt zwei Dosierlöffel mit 250 ml Wasser, Mandelmilch, Reismilch oder Saft geht aber auch.
Ich habe übrigens entdeckt, dass es mit einer Prise Zimt (bitte nur Ceylonzimt) noch leckerer ist. Warum Ceylon, erfahrt ihr hier.

Übrigens benutze ich immer mal wieder auch den Detoxdrink. Meinen Bericht dazu findet ihr hier. Wer also seinen Nährstoffhaushalt einfach und schnell auf eine gesunde Weise aufpeppen will, der sollte die Grüne Mutter mal ausprobieren. Ich bekomme hierfür übrigens kein Geld, Alpha Foods hat mich einfach ehrlich überzeugt. Das hat etwas gedauert, bis ich den Mehrwert verstanden habe, da ich mir meine Pülverchen meist selbst herstelle und auch zusammenmische, aber das Produkt ist einfach spitze. Wer neugierig wurde, kann es hier bestellen.

Thymian wirkt bei Menstruationsbeschwerden

Thymian wirkt bei Menstruationsbeschwerden

Da mich immer wieder viele Frauen fragen: „Was nimmst du bei Menstruationsbeschwerden?“, habe ich mir gedacht ich stelle euch das stärkste, wissenschaftlich nachgewiesene Mittel vor, das ich kenne. Es geht um Thymian. Genauer Thymianöl. Dieses wirkt laut einer Studie, nicht nur genauso gut wie Ibuprofen, […]

Mein selbstgießendes Pflanzgefäß für drinnen und draußen

Mein selbstgießendes Pflanzgefäß für drinnen und draußen

-Werbung- Ich liebe meine Kräuter sehr – aber wenns um die Pflege bzw. ums Gießen geht, bin ich gelinde gesagt nicht ganz so zuverlässig, da ich unter der Woche teilweise zwei bis drei Tage nicht in meiner Wohnung bin. Das ist ein bisschen suboptimal. Die […]

Mach mit: Rette die Bienen! Bienenfreundliche Pflanzen im Garten

Mach mit: Rette die Bienen! Bienenfreundliche Pflanzen im Garten

Ich möchte hiermit zum Bienenretten aufrufen. Bitte teilt diesen Beitrag, damit so viele Menschen wie möglich, an das Problem des Bienensterbens erinnert werden. Wir brauchen die Bienen und wir müssen gezielt Oasen schaffen, in welchen sich die Bienen wohlfühlen. Wer jetzt seinen Garten anpflanzt und sich überlegt, was den Sommer über wachsen soll, sollte auch an die Bienen denken.

Warum ist die Biene so wichtig?
Es geht nicht darum, dass wir dann keinen Honig mehr hätten, die Biene ist elementar wichtig für unsere Nahrungsmittelproduktion, denn sie bestäubt die Pflanzen. In Teilen von China gibt es bereits keine Bienen mehr. Dort müssen Pflanzen mühsam von Menschenhand bestäubt werden. Unsere Lebensweise, die Urbanisierung oder die Monokultur, sowie der Einsatz von Pestiziden ist nicht gerade förderlich für die Bienen.

Andererseits gibt es Parasiten, wie eine Milbenart, die der Biene zusetzt. Insgesamt hat sich die Lage für unsere Helferlein dramatisch verschlechtert. Deshalb dürfen wir das nicht ignorieren, sondern müssen aktiv werden, um die Biene zu schützen. Man könnte sie in gewisser Weise als Nutztier bezeichnen, denn ohne sie würde die Vielfalt unserer Lebensmittel schlagartig abnehmen.

Was können wir tun?
Es ist wichtig Oasen zu schaffen, an denen die Biene Nahrung findet. Dies geht auch in der Stadt, z.B. auf dem Balkon. Ebenso ist es wichtig im eigenen Garten auf Pestizide zu verzichten und wenn möglich nur Obst- und Gemüse zu kaufen, das pestizidfrei angebaut wurde.

Bienenfreundliche Pflanzen sind z.B.:
1. Sonnenblumen
2. Ysop (Eisenkraut)
3. Kornblume
4. Glockenblume
5. Lavendel
6. Salbei
7. Thymian
8. Kapuzinerkresse
9. Schafgarbe
10. Akelei
11. Lavendel
12. Lupine
13. Wilde Malve
14. Astern

Wer schnell und und unkompliziert eine Mischung bestellen will, dem kann ich diese hier empfehlen.

Meine Eltern nehmen an einem Programm teil, das die Bienen unterstützt. Auf einem Acker, der sonst für Monokultur genutzt werden würde, bauen sie eine Blühwiese an. Diese Mischung enthält z.B. Sonnenblumen, Mohn, Kamille, Schwarzkümmel, Kornblume, Malve uvm. Dies machen immer mehr Landwirte in unserer Region.

Ein guter Film zum Thema ist übrigens auch “More than honey”!

Diese Fakten über Kresse wusstest du noch nicht!

Diese Fakten über Kresse wusstest du noch nicht!

Gerade jetzt im Frühling solltest du Kresse essen, denn sie ist ein wahres Multitalent! Wahrscheinlich hat jeder von uns schon einmal Kresse gesäht. Sie ist relativ anspruchslos, wächst sogar auf Watte oder Küchenrolle und ist in ein paar Tagen verzehrfertig. Dass Kresse gesund ist, ist […]