Das neue 5G Mobilfunknetz – Gesundheitsschädigende Wirkung erwiesen?

Das neue 5G Mobilfunknetz – Gesundheitsschädigende Wirkung erwiesen?

Was ist das neue 5G Netz?

Bestehende mobile Handynetze (2G, 3G und 4G) senden zwischen 800 MHz und 2,6 GHz. Das neue 5G Netz soll bis zu 100x schneller und besser werden. Dieses findet aber im Mikrowellenbereich zwischen 6-100 GHz statt. Problematisch ist auch, dass diese neuen hohen Frequenzen eher an Hauswänden und Objekten abprallen und so eine enger frequentierte Aussendung der Strahlung notwendig wird. Es müssen deutlich mehr Sendemasten in weniger großer Höhe angebracht werden. So soll ein vielfach engmaschigeres Netz von Sendemasten aufgestellt werden, um das neue Turbonetz zu realisieren. Millionen neuer 5G-Basisstationen auf der Erde und rund 20.000 neue Weltraumsatelliten werden laut Schätzungen bis 2020 etwa 200 Milliarden sendefähige Objekte einsatzbereit machen. Diese enorme Zahl neuer Strahlenquellen beunruhigt viele Wissenschaftler.

 5g mobilfunk gesundheit

Wie gefährlich ist das 5G Netz wirklich?

Internationale Wissenschaftler, Ärzte und Umweltschutzorganisationen fordern einen sofortigen Stopp des Ausbaus des 5G Funknetzwerks. In einer Vielzahl an Studien wird belegt, dass elektromagnetische Strahlung für verschiedenste Beeinträchtigungen des Menschen verantwortlich sind, z.B. für die Schädigung der DNA, der Zellen und Organsystemen. Ebenso werden Zivilisationskrankheiten, wie Krebs (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/19513546), Herz-Kreislauf-Erkrankungen (https://journals.sagepub.com/doi/10.1177/2047487317734898)
und Diabetes (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/23781992) damit in Verbindung gebracht. Auch können kognitive Defizite und verminderte Lernfähigkeit (https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2666459/) die Folge sein. Dies ist vorallem für die Generation Smartphone interessant. Wie sinnvoll es ist gerade Kinder immer intensiver mit technischen Geräten auszustatten. Brauchen Kinder wirklich im Alter von zehn Jahren ein Smartphone?

Alle Einzelheiten zum Aufruf das 5G Netz zu stoppen und das original PDF-Dokument mit noch viel mehr Studien findet ihr unter diesem Link: https://www.5gspaceappeal.org/the-appeal/

Was können wir tun, um uns zu schützen?

Auf dem Markt gibt es diverse Artikel, die vor dem elektromagnetischen Feld, kurz EMF, schützen sollen. Es ist dabei nicht immer einfach zu erkennen, was dabei sinnvoll und was dabei Abzocke ist. Wir selber nutzen bei uns im Haus den Vivo Base.

Einfache und kostenfreie Maßnahmen

Es gibt aber auch kostenfreie Maßnahmen, die jeder von uns treffen kann, um den selbst erzeugten Elektrosmog zu vermindern:
1. Schaltet nachts euer Handy aus und legt es unter KEINEN UMSTÄNDEN noch angeschaltet neben euer Bett.
2. Schaltet das W-LAN an eurem Internetrouter über Nacht aus. Viele Router (z.B. von AVM) haben die Möglichkeit einen Zeitplan für die W-LAN Nutzung einzustellen und dieses automatisch auszuschalten, wenn es nicht mehr in Gebrauch ist.
3. Schließt alle Geräte die ihr nicht mobil nutzt, z.B. den Rechner am Arbeitsplatz, mit einem Netzwerkkabel (LAN Kabel) an eurem Router an.

 Hier geht es übrigens zu unserem Beitrag über die Vitamin D – Fehlberechnung.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.