Mein aktueller Lieblingssnack – Erdmandeln

Mein aktueller Lieblingssnack – Erdmandeln

Was sind Erdmandeln?

Erdmandeln sind Wurzelknollen eines tropischen Grases und die Pflanze sieht eben aus wie ein Gras. Sie ist eng verwandt mit dem Papyrus und wird in Ägypten seit tausenden von Jahren gegessen. Auch ist sie unter dem Namen Tigernuss bekannt. Mit Nüssen haben sie aber nichts zu tun, weshalb sie auch für Nussallergiker geeignet sind.

Warum sollte man die Erdmandel essen?

Die Erdmandel ist super lecker und für mich ein toller Snack für zwischendurch. Sie ist relativ süß und schmeckt ähnlich wie Mandeln. Besonders toll ist, dass die Erdmandel ein relativ ausgewogenes Makronährstoffverhältnis hat und nur zu 25% auf Fett (zum Großteil ungesättigten Fettsäuren) besteht. Die Süße kommt vom hohen Kohlenhydratanteil, der bei etwa 30% liegt. Wichtig sind aber vor allem die enthaltenen Vitamine und Mineralstoffe, wie Eisen, Zink, Magnesium und Kalium aber eben auch viele Ballaststoffe, die besonders gut für unsere Darmgesundheit sind und lange sättigen. Deshalb ist die Erdmandel für mich ein idealer Snack für Zwischendurch.

Welche Erdmandelprodukte gibt es und wie setzt man sie ein?

Die Erdmandel ist das perfekte Produkt für alle Allergiker, sie ist glutenfrei, nussfrei und lässt sich hervorragend zu Mehl verarbeiten. Das Mehl findet ihr hier. Dieses kann man sehr gut zu Desserts dazugeben oder im Müsli essen. Zum Backen würde ich sie nicht verwenden, da sie mir dazu zu schade sind.

Ich persönlich liebe sie roh und geschält. Man muss sie nicht mehr waschen und kann sie direkt knabbern. Solche kann man hier kaufen.

Für mich sind sie eine tolle gesunde Alternative zu Süßigkeiten. Aber weil sie süß sind, sollte man sie natürlich in Maßen essen. Ungeschält muss man sie über Nacht einweichen, sonst sind sie zu hart zum Essen. Bitte achtet darauf, dass die Erdmandeln in Rohkostqualität sind. 

Im Bioladen habe ich ganze Erdmandeln noch nicht entdeckt. Nur die gemahlenen erhält man z.B. bei Rapunzel. 



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.