Bärlauch konservieren in Form von Eiswürfeln

Bärlauch haltbar machen – die besten Tipps, um Bärlauch zu konservieren

In der Bärlauchzeit gibt es reichlich Bärlauch und man würde ihn am liebsten das ganze Jahr essen. Wie kann man ihn also schonend haltbar machen, ohne dass er an Aroma verliert?

Bärlauch Pesto einfrieren

Die beste Möglichkeit Bärlauch haltbar zu machen ist es, ein leckeres Pesto daraus zu machen. Das Öl bewahrt dabei seine Aromen. Pesto hält sich, wenn man sauber arbeitet, einige Wochen im Kühlschrank. Das Rezept findet ihr im Beitrag: „Frisches Bärlauchpesto mit nur drei Zutaten – einfach, schnell, vegan„. Wenn man das Pesto aber einfriert, hat man das ganze Jahr Bärlauch auf Lager und kann sich etwas auftauen, wenn man es braucht. 

Bärlauch Pesto einfrieren

Tipp: Bärlauch Pesto in Eiswürfelformen einfrieren

Unser top Tipp lautet: Friert euer Bärlauchpesto in Eiswürfelformen ein. Am besten eigenen sich Eiswürfelformen mit Deckel. Das hat den Vorteil, dass man sich genau so viele Portionen auftauen kann, wie man an dem jeweiligen Tag benötigt. Würde man ein ganzes Glas einfrieren und auftauen, müsste man es zügig verbrauchen und lange warten, bis es aufgetaut ist. Die Pesto Eiswürfel sind in wenigen Minuten aufgetaut, können am Ende des Kochvorgangs zu Suppen, Soßen oder zur Pasta gegeben werden und dann direkt verzehrt werden. Den Rest stellt man zurück ins Tiefkühlfach und kann die andere Eiswürfel dann wann anders nutzen. 

Bärlauch konservieren als Eiswürfel

Bärlauch trocknen – was ist das Problem?

Viele trocknen Bärlauch und nutzen ihn dann in getrockneter Form. Hier verliert der Bärlauch leider schnell an Aroma. Je höher die Temperatur beim Trocknen, desto weniger Aroma bleibt übrig. Was gut funktioniert ist ein Bärlauchsalz. Hier zerkleinert man den frischen Bärlauch, vermischt ihn mit Salz und lässt die Masse dann lufttrocknen. Das bewahrt das Aroma besser als eine Trocknung ohne Salz. Im Beitrag „Schnelles Bärlauchsalz mit nur 2 Zutaten“ findet ihr die Anleitung dazu.

Bärlauch im Ganzen einfrieren

Wenn man Pesto einfrieren kann, dann sollte man Bärlauch auch im Ganzen einfrieren können? Unsere Erfahrung ist hier nicht so gut. Der Bärlauch ist dann extrem wässrig und matschig nach dem Auftauen und hat ebenfalls viel an Aroma eingebüßt. In dieser Konsistenz eignet er sich ohnehin nur noch für Suppen, Soßen oder Gemüsegerichte, dann jedoch bringt er viel weniger Geschmack ins Gericht als frischer Bärlauch oder ein Eiswürfel aus Bärlauchpesto. Bärlauch zu konservieren geht also auf unterschiedliche Arten. Je nach Vorgehensweise gehen allerdings unterschiedlich viel Aromen verloren. Man muss abwägen, welche Methode man bevorzugt. Lecker ist Bärlauch in jedem Fall. Mehr zum Bärlauch findet ihr in diesem Lehrvideo. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Übersicht, wie man Wildkräuter am besten konservieren kann

Ein weiterer Tipp ist unsere übersichtliche Tabelle, die auf einen Blick zeigt, wie man viele heimische Wildkräuter am besten konservieren kann. Die Tabelle „Konservierung von Wildkräutern“ (hier erhältlich) ist als Download in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de zu finden.

Konservierung von Wildkräutern

Der Bärlauch – Thema unseres Wildkräuter Magazins

Der Bärlauch ist die Titelgeschichte unseres Wildkräuter Magazins in der Ausgabe Frühling (hier erhältlich). Du bekommst das Magazin in unserem Kräuterkellershop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de in einer gedruckten Ausgabe (hier erhältlich) und als eine digitale PDF Version (hier erhältlich). Es handelt sich dabei um einen Einzelkauf. Auch wenn es ein Magazin ist, was einmal im Quartal erscheint, schließt du beim Kauf kein Abo ab.

Das Kräuterkeller Magazin Ausgabe Frühling
Das Kräuterkeller Magazin gibt es in einer digitalen und in einer Druckausgabe

Weitere Wildkräuter kennen lernen

Der Bärlauch ist einer der Wildkräuter-Stars des Frühlings. Es gibt aber noch jede Menge andere heimische Wildkräuter und Heilpflanzen die im Frühling und zum Teil auch in den anderen Jahreszeiten wachsen. Eine große Übersicht findest du in unserem Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich). Wie der Titel schon verrät, haben wir das Buch nach Jahreszeiten aufgegliedert und zeigen, welche heimischen Wildkräuter es gibt, wie man sie erkennt und wie man sie in der Hausapotheke und in der Küche verwenden kann. Dazu gibt es großformatige Bilder zu sehen. Du findest dieses, und weitere Bücher von uns, wie zum Beispiel unser Brennnessel Buch in unserem eigenen kleinen Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Die Welt von Kräuterkeller

Folge uns auch auf unseren anderen Kanälen:
Unser Kräuterkeller Kanal auf Instagram
Kräuterkeller auf Telegram
Unser Wildkräuter-Podcast auf Spotify
Unser Wildkräuter-Podcast auf Apple Podcast

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter