Rezept für Brennesselbrötchen

Kräuterbrot – leckere Brennnesselbrötchen in nur 20 Minuten

Wir lieben Kräuterbrot und experimentieren seit einiger Zeit mit verschiedenen Wildkräutern im Brot. Wir haben das 20 Minuten Buchweizenbrot mit Brennnesseln aufgepeppt und sind vom Ergebnis sehr angetan. Die Brennnessel ist nicht zu dominant und dennoch schmeckt man sie heraus. Natürlich ist sie roh am wertvollsten, doch gebacken peppt sie das Brot auf und ist lecker und abwechslungsreich. Ein Wildkräuterbrötchen ist in jedem Fall ein Highlight bei jedem Grillabend.

Wie erntet man die Brennnessel, damit sie beim Essen nicht brennen?

Beim Ernten ist wichtig, dass ihr junge Pflanzen pflückt und hier auch nur das obere Drittel. Diese sind jung und zart und schmecken am besten. Die Brennnesseln erntet man am besten mit Handschuhen. Danach wäscht man sie auch mit Handschuhen und kann z.B. mit eine Nudelholz darüber gehen oder sie mit einem Holzlöffel abklopfen, dann fallen nämlich die Brennhaare ab. Nun kann man sie auch ohne Handschuhe kleinschneiden, denn nun sollten sie nicht mehr brennen. Eine genaue Anleitung könnt ihr in diesem Video auf unserem YouTube Kanal „Kräuterkeller“ (hier kostenfrei abonnieren) finden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie bereitet man den Teig zu?

Auch Brötchen kann man mit Brennnesseln verfeinern. Vor allem die Samen der Brennnessel sind ein sehr schmackhaftes Topping, das man vor dem Backen auf Brote oder Teiglinge für Brötchen streuen kann. Man kann die Samen auch in den Teig mischen. 

Für für vier Personen benötigt man:

  • 50-75g frische Brennnesseln, geschnitten
  • Saaten, z.B. Kürbiskerne, Leinsamen
  • 50g Brennnesselsamen
  • 250g Buchweizenmehl
  • ½ TL Steinsalz
  • ½ TL Weinstein Backpulver
  • ½ TL Kümmel, grob gemahlen
  • etwas Wasser, bis der Teig eine nicht zu feste Konsistenz hat 

Zunächst werden alle trockenen Zutaten in einer Schüssel vermengt und mit dem Wasser vermischt, bis die Konsistenz so ist, dass der Teig vom Löffel fällt, aber nicht flüssig ist. Er sollte in etwa so wie ein Spätzleteig sein. Zum Schluss werden die frisch gesammelten Brennnesselblätter, die zuvor gewaschen und klein geschnitten wurden, untergemengt. Anschließend kann man den Teig kurz ruhen lassen und den Backofen auf 200 Grad Umluft
vorheizen.

Brennnesselbrötchen

Dann wird der Teig mit einem Löffel auf das Blech geben und nach Belieben mit Kürbiskernen, Brennnesselsamen oder anderen Saaten verziert. Es ist wichtig, dass genügend Abstand zwischen den Fladen ist, da sie sonst beim Backen zusammenkleben. Nach etwa 15min kann man die Brennnesselbrötchen herausnehmen. Sie gehen nur schwach auf, da sie glutenfrei sind und bis auf das Weinstein Backpulver kein Backtriebmittel enthalten ist. Warm schmecken sie übrigens am besten!

Weitere Rezepte mit der Brennnessel

Dieses und viele weitere Rezepte mit der Brennnessel findest du in unserem eigenen Brennnesselbuch „Die Brennnessel – Königin der Wildpflanzen“ (hier erhältlich). Neben den Rezepten findest du dort alles Wissenswerte über die Brennnessel und ihr Ökosystem sowie einzigartige Makro und Lupenobjektivaufnahmen. Das Buch gibt es exklusiv in unserem eigenen Kräuterhexen – Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de
In unserer eigenen Brennnessel – Kategorie (hier klicken) findest du auch tolle Brennnesselpostkarten sowie den handgemachten Brennnnesselschwamm.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

Unser Saisonkalender für Wildkräuter

Weil wir uns immer eine übersichtliche Hilfe gewünscht haben, die auf einen Blick zeigt, wann man welche Kräuter finden kann, haben wir kurzerhand selbst einen Saisonkalender entwickelt. Unser Saisonkalender für Wildkräuter(hier erhältlich) entstand aus den Beobachtungen der letzten Jahre, denn wir haben dokumentiert, wann welche Pflanze in der Natur zu finden ist und mit diesen Aufzeichnungen einen dekorativen und hilfreichen Saisonkalender gestaltet. Monat für Monat zeigt er dir die aktuell erntereifen Wildkräuter – und das Jahr für Jahr. Es ist nämlich ein Dauerkalender, den du auch im kommenden Jahr erneut benutzen kannst. Du bekommst den Saisonkalender auch im Frühlings- oder Kräuterhexenset in Kombination mit unserem Buch „Mit Wildkräuter und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich) indem wir dir viele heimische Heilpflanzen zeigen, damit du selbst mit dem Sammeln und Verwerten starten kannst! Schau dir diese gerne einmal in unserem Shop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de an!

Unser Frühlings- Set

Unser Wildkräutermagazin

Im Kräuterkeller Magazin (hier erhältlich) möchten wir euch die Wildkräuter und das natürliche Leben näher bringen. Jede Jahreszeit hat ihre besonderen Pflanzen. Deswegen leiten uns die Jahreszeiten beim Erstellen dieses Magazins. Ab sofort bekommst du auch die Herbstausgabe als gedruckte und digitale Ausgabe in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de
Themen dieser Ausgabe sind unter anderem: 

  • Rezepte mit der Hagebutte
    Hagebuttenpulver, Plätzchen & Tee
  • Phytotherapie bei Schlafstörungen
    Tipps für einen besseren Schlaf
  • Die Quitte
    Rezept für Fruchtleder
  • Unsere liebsten Speisekürbisse
    Suppe, Aufstrich und Co.
  • Wildpflanzen im Herbst
    Der „zweite Frühling“
  • Löwenzahnwurzel
    Hervorragende Bitterstoffquelle
Wildkräuter Magazin Sommer und Herbst

Mehr Rezepte und Idee rund um Kräuter

Möchtest du mehr von uns erfahren, dann solltest du uns auf Instagram folgen. Dort berichten wir täglich in kleinen Videos und hilfreichen Beiträgen über aktuelle Wildpflanzen, unsere Entdeckungstouren im Wald oder einfach über unsere gesundes Leben. Folge uns auch auf unseren anderen Kanälen:

2 Kommentare zu „Kräuterbrot – leckere Brennnesselbrötchen in nur 20 Minuten“

  1. Pingback: Reifestadien der Brennnesselsamen - Erntezeitpunkt nicht verpassen! - Kräuterkeller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter