Raffiniert aber einfach – tolle Rezepte mit Ölen und Essig von Byodo

Raffiniert aber einfach – tolle Rezepte mit Ölen und Essig von Byodo

Vegan und glutenfrei schlemmen bedeutet nicht, dass man auf Geschmack verzichten muss oder nicht satt wird. Mit einfachen Zutaten, wie Linsen, Feldsalat, den hochwertigen Ölen sowie den Balsamessigen von Byodo lässt sich eine vollwertige und gesunde Mahlzeit kreieren, die zudem richtig lecker ist und optisch ein echter Hingucker wird. Das alles dauert weniger als 40 Minuten. Die verwendeten Produkte findet ihr übrigens hier auf der Byodo Website.

disteloel

Winterlicher Salatteller mit Ingwer-Birne Balsam und Distelöl

Ihr benötigt für vier Personen:

disteloel

Zubereitung:
Zunächst wird der Feldsalat und der Radicchio geputzt und gründlich gewaschen. Verwendet man frische Rote Beete, muss diese zuerst weich gekocht werden. Schneller geht’s mit bereits gekochter, die man vakuumiert im Bioladen findet. Aus ihr werden kleine Würfel geschnitten, die etwa 2x2cm groß sind. Diese werden an den Seiten ringsherum in Sesam gewälzt, sodass die Sesamkörner an der Roten Beete haften bleiben. Anschließend wird die Birne in dünne Scheiben geschnitten und der Granatapfel geöffnet, um die Kerne herauszulösen. Am besten schneidet man den Granatapfel von außen leicht ein, und bricht ihn dann auf. Als Tipp empfiehlt sich mit der Rückseite des Messers auf die Schalenseite der Stücke zu klopfen, bis sich die Kerne von selbst herauslösen.

Für das Dressing vermischt man den Ingwer-Birne Balsamessig, Distelöl, Salz, Pfeffer und stellt es zur Seite. Nun kann angerichtet werden. Das Radicchioblatt bildet die Basis. Drum herum kann der Feldsalat drappiert werden. Darauf kommen die Rote Beete Würfel, etwas Granatapfelkerne, ein paar Scheiben Birne und die Walnüsse. Nun noch das Dressing darüber geben und fertig ist der leckere fruchtig frische und leicht scharfe Salat. Die einzelnen Aromen ergänzen sich hervorragend und sorgen für ein abwechslungsreiches Geschmackserlebnis. Die unterschiedlichen Komponenten haben zudem alle eine andere Textur, sodass der Salat alles andere als langweilig ist, obwohl alle Zutaten prinzipiell recht einfach sind. Distelöl ist übrigens nicht nur sehr lecker, sondern auch eines der Öle mit einem sehr hohen Anteil an ungesättigten Fettsäuren, die für uns essenziell sind und deshalb sehr wichtig sind.

Pastinaken Linsengericht mit Byodo Aronia Balsamessig und Kürbiskernöl

Ihr benötigt für vier Personen:

disteloel

Zubereitung:
Die Linsen sollten am besten über Nacht eingeweicht werden. Dadurch werden sie deutlich bekömmlicher. Zunächst müssen die Linsen nach Packungsanleitung gekocht werden. Währenddessen können Schalotten, Knoblauch und Pastinaken kleingeschnitten und kurz angedünstet werden (nicht länger als 5-8min). Anschließend wird dies zu den Linsen in den Topf gegeben und mit den frischen Kräutern, Gewürzen und dem fruchtigen Aronia Balsamessig vermengt. Vor dem Servieren sollte alles kurz durchziehen. Das Kürbiskernöl wird erst auf dem Teller über das Gericht gegeben, da es sehr hitzeempfindlich ist und die wertvollen Inhaltsstoffe so am besten erhalten bleiben. Durch den Aronia Balsamessig wird das Linsengericht lecker fruchtig und frisch. Mit dem Kürbiskernöl bekommt es eine leckere nussige Note. Zudem sättigt es sehr lange, da es reich an Ballaststoffen, Eiweißen und Omega-3 sowie Omega-6 Fettsäuren ist.

Wir lieben diesen raffinierten Salat als Vorspeise und die Linsen als Hauptgang oder als Lunchpaket für den nächsten Tag. Man kann das Linsengericht auch hervorragend auf Vorrat zubereiten und am nächsten Tag mit zur Arbeit nehmen. Kalt schmeckt es genauso gut und es verliert auch nicht seine Konsistenz. Im Gegenteil: Durchgezogen schmeckt es fast noch besser.

Wir wünschen viel Spaß beim Nachmachen und Verzehren!
Dieser Beitrag enthält Werbung für die Firma Byodo Naturkost GmbH.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.