Braunhirse Keimlinge für schöne Haare

Braunhirse Keimlinge für schöne Haare

Warum es sich lohnt, mit Braunhirse in den Tag zu starten, möchte ich euch heute vorstellen. Das Frühstück ist für mich die wichtigste Mahlzeit des Tages. Hier versuche ich meinen Körper mit allen Mikro- und Makronährstoffen zu versorgen, die er für einen Tag voller Herausforderungen benötigt.

Ein Baustein meiner unerschöpflichen Energie ist sicherlich meine Ernährung. Am Müsli experimentiere ich permanent, um es immer noch hochwertiger zu gestalten, als es ohnehin schon ist. Ich habe euch ja bereits diverse Varianten meines Frühstücks gepostet. Im Moment bin ich sehr zufrieden mit meiner neuen Kreation und bin selbst überrascht, wie lecker mein Powermüsli ist und welche tollen Effekt es auf meine Haare hat. Wenn ihr meine Müslikreationen verfolgt, habt ihr sicher schon von Braunhirse gelesen. Lange Zeit verwendete ich es nur in Form von Braunhirse Mehl im Müsli, was zweifelsohne auch super ist. 100g Braunhirse enthalten etwa 500mg Silicium, was sehr viel ist. Empfohlen werden 15g am Tag. Man sollte dieses Mehl also eher als Nahrungsergänzungsmittel betrachten, statt es wie gewöhnliches Mehl zu verarbeiten. Silicium ist wichtig für unsere Haut, unser Bindegewebe, unsere Nägel und unsere Haare. Der körpereigene Siliciumgehalt sinkt, je älter wir werden. Deswegen ist es wichtig genügend Silicium über die Nahrung aufzunehmen. Mit der normalen Ernährung wird das immer schwerer, da die Böden zunehmend weniger Silicium enthalten und unsere Lebensmittel immer weniger Silicium enthalten.

Nimmt man es täglich, versorgt man die Haare mit wichtigen Mikronährstoffen. Meine Haare wurden durch die Einnahme kraftvoller. Auch bei Haarausfall ist Braunhirsemehl super. Jedoch sollte man es mindestens drei Monate regelmäßig einnehmen. Übrigens sind meine Fingernägel sind so fest, dass ich sie nun lang tragen und keine künstlichen Nägel benötige. Hier gibt es noch einmal weitere Infos zu diesem Thema auf meinem Blog.

Die Steigerung waren allerdings Braunhirse Keimlinge

Durch einen Tipp von Euch, habe ich begonnen Braunhirse zu keimen. Das ist noch viel, viel besser, denn der Keimvorgang optimiert die Nährstoffe der Braunhirse. Vitamingehalt wird im Keimstadium um das Drei – bis Fünffache erhöht. Vor allem Silicium, Vitamin B1, B2, E und Niacin sowie Magnesium, Calcium-, Kalium-, Zink- und Phosphorwerte sind im Keimling deutlich höher als im Samen.

Den höchsten Nährstoffgehalt besitzen die Keimlinge natürlich im rohen Zustand. Als Beigabe zum Müsli sind sie wegen ihres süßlichen Geschmacks besonders gut geeignet.
Sie gehören zu den basischen Lebensmitteln und auch die Eiweiße verändern sich während der Keimung deutlich. Sie sind dann nämlich auch leichter verdaulich.

Wer also etwas für seine Haare tun will, dem kann ich das Experiment mit der Braunhirse wirklich wärmstens empfehlen. Meine Keimlinge ziehe ich aus dem ganzen Korn. Gemahlene Braunhirse findet ihr hier. Und bereits gekeimte und gemahlene Braunhirse gibt es auch zu kaufen.

MerkenMerken



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.