Echinacea aus dem eigenen Garten verwenden

Echinacea aus dem eigenen Garten verwenden

Der Sonnenhut eine sehr häufig vorkommende Pflanze, denn sie wächst in vielen Gärten und ist hier eine wertvolle Futterpflanze für viele Schmetterlinge, Hummeln und Bienen, welchen sie reichlich Nektar spendet. Von Juli bis September steht sie in voller Blüte und ist für Mensch und Tier von Nutzen. Schon die Indianer wussten, der Sonnenhut (Echinacea) ist eine wertvolle Pflanze, die bei vielen Krankheiten helfen kann. Noch bevor das Antibiotika entdeckt wurde, genoss die Pflanze auch in der Schulmedizin großes Ansehen. Wir nutzen sie zwar heute noch, doch leider geriet sie etwas in Vergessenheit. 

Wie kann der Sonnenhut helfen?

In der Naturheilkunde wird Echinacea bei Erkältungskrankheiten und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt, aber auch bei Halsschmerzen oder Zahnschmerzen, denn sie kann nicht nur das Immunsystem stärken, sie wird auch für ihre antivirale Wirkung geschätzt. Zudem ist Echinacea ein bewährtes Mittel bei Atemwegsinfektionen. Auch äußerlich kann man das Kraut anwenden. Es kann bei oberflächlichen Wunden, schlecht heilenden Wunden und leichten Verbrennungen eingesetzt werden. 

Anzeigen
Die moderne Kräuterhexe

Echinacea Tee und Tinktur

Um sich die Inhaltsstoffe des Sonnenhuts zu Nutze zu machen, empfiehlt es sich die Blütenblätter abzuzupfen oder das Kraut zu zerkleinern und dieses mit heißem Wasser aufzugießen. Bewährt hat sich ein halber Teelöffel pro Tasse. Die Ziehzeit beträgt etwa 10 Minuten.

Möchte man aus der Wurzel eine Tinktur herstellen, benötigt man getrocknete und klein geschnittene Pflanzenteile, die man mit Doppelkorn übergossen für etwa acht Wochen in einem Glas mit Schraubdeckel ziehen lässt. Nach dieser Zeit kann man die Tinktur abseihen und in ein Braunglasgefäß geben. Dies schützt vor Licht, das sich bei der Lagerung negativ auf die Inhaltsstoffe auswirken kann. Man kann eine solche Tinktur beispielsweise zur Vorbeugung eines Infekts nutzen. Wer keine Pflanzen im Garten hat, der kann das Kraut auch hier bestellen.

Diesen Beitrag über Echinacea findest du übrigens wie viele weitere in unserem Kräuterkeller – Buch “Die moderne Kräuterhexe” das es als gedrucktes Taschenbuch sowie als eBook gibt. Weitere Informationen zum Buch findest du unter www.die-moderne-kräuterhexe.de



1 thought on “Echinacea aus dem eigenen Garten verwenden”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.