Hohlzahn ist dem menschlichen Blut ähnlich

Hohlzahn – eine vergessene Wildpflanze, die allerdings häufig bei uns zu finden ist

Der Hohlzahn (Galeopsis), der in die Familie der Lippenblütler gehört, ist eine sehr alte und geschätzte Heilpflanzen, die aufgrund ihrer besonderen Inhaltsstoffe ein sehr breites Wirkspektrum aufweist. Sie ist leider etwas in Vergessenheit geraten, und das, obwohl sie so wertvoll ist. Aus diesem Grund möchten wir den Hohlzahn und seine vielen Arten etwas bekannter machen. Wir zeigen euch, wie man Hohlzahn nutzen kann.

Wie sieht der Hohlzahn aus? 

Man unterscheidet 10 verschiedene Hohlzahnarten, die sich in der Farbe der Blüte unterscheiden können. Je nach Art wächst der Hohlzahn bis zu 50 cm in die Höhe. In Mitteleuropa kommen folgende Sorten vor, zur Unterscheidung nennen wir euch hier jeweils die Blütenfarbe. 

Werbung
vitaltee zistrose
  • Gemeiner Hohlzahn, blüht rosa-violett, in unserer Region weit verbreitet
  • Bunter Hohlzahn, mindestens zweifarbig
  • Gelber Hohlzahn, in gelb
  • Zweispaltiger Hohlzahn, dunkelrosa
  • schmalblättriger Hohlzahn, kräftig pink
  • breitblättriger Hohlzahn, rosa
  • Weichhaariger Hohlzahn, kräftig pink mit rosa Rand

Der Stängel ist vierkantig und behaart. Die Blätter wachsen kreuzgegenständig und sind ebenfalls behaart. Die Blüten haben, wie es typisch für die Lippenblütler ist, eine charakteristische Oberlippe. Die Blüten stecken in einem spitzen, röhrigen Blütenkelch, ähnlich wie die Blüten des Salbeis. Ein besonderes Merkmal des Hohlzahns ist auch, dass er nur sehr wenig ätherische Öle enthält und es kaum Drüsengänge gibt, was für eine Pflanze der Lippenblütler ungewöhnlich ist. Der Hohlzahn kommt in Süd- und Mitteleuropa vor. 

Hohlzahn

Verwendung des Hohlzahns in der Naturheilkunde 

Hohlzahn ist reich an Kieselsäure, Saponine, Gerb- und Bitterstoffe, Flavonoide und besitzt wertvolle Mineralien wie Zink, Silizium, Selen, Eisen und Phosphor. Aufgrund der Saponine kann der Hohlzahn schleimlösend und harntreibend wirken. Die Gerbstoffe können die Wundheilung fördern und die Kieselsäure, gerade in Verbindung mit den Mineralien kann das Bindegewebe, Haut, Haare und Nägel stärken. Aufgrund der Bitterstoffe kann die Verdauung gefördert und die Gallentätigkeit angeregt werden. Die Bitterstoffe, können in der Langzeitanwendung, zudem auch bei chronischen Lungenerkrankungen Linderung verschaffen. Bereits im 1. Jahrhundert soll der Hohlzahn bei schwerem Husten und Tuberkulose eingesetzt worden sein. Das Besondere am Hohlzahn ist, dass er bis zu einem Prozent Kieselsäure enthält und er aufgrund seiner Mineralien Knorpel, Knochen, Bindegewebe, Haut und Haar stärken kann.

Lehrvideos zu Wildkräutern

Auf unserem YouTube Kanal “Kräuterkeller” findest du kostenfreie Lehrvideos zu heimischen Wildpflanzen. Schau doch einfach einmal unter www.youtube.com/kräuterkeller vorbei. Über ein Abo und einen Kommentar würden wir uns freuen!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wie wird Hohlzahn angewendet? 

Der Hohlzahn wird vor allem als Tee angewendet. Zur äußerlichen Anwendung kann ein kräftiger Tee auch als Wickel, für ein Bad oder für Spülungen herangezogen werden. Es werden aber auch Tinkturen mit dieser Pflanze angesetzt. Zerquetscht man die Blätter frisch, so können diese auch äußerlich als Kompresse verwendet werden. Dies soll bei Hauterkrankungen und Schwellungen Abhilfe schaffen können. 

Hohlzahn in der Küche 

Auch in der Küche kann der Hohlzahn Anwendung finden. Die Blätter und Triebspitzen können von Mai bis Oktober gesammelt und verwendet werden. Wir würden hier eher die jungen Blätter empfehlen. Diese sind allerdings bitter, was zwar gesund, aber nicht jedermann/jederfraus Fall ist. Sie eignen sich dennoch als Beigabe für den Salat, in Suppen, Gemüsepfannen, im Kräuterquark oder im Smoothie. Auch die Blüten sind essbar und machen sich als verzehrbare Dekoration gut auf Salaten und anderen Speisen. Auch als Dekoration zum Nachtisch oder auf den Kuchen machen sie sich gut. Die Blüten sind weniger bitter als die Blätter und können teils sogar recht süß schmecken. 

Blüte des Hohlzahns

Häufig wird der Hohlzahn als lästiges Unkraut gesehen, der sich schnell und hartnäckig ausbreitet. Weiß man jedoch um seine Inhaltsstoffe und Potentiale, so kann man ihn das nächste Mal auch zum Trocknen für den Tee oder für den Salat zur Seite legen, anstatt ihn zu entsorgen. 

Weitere Wildpflanzen für die Hexenküche

Wenn du dich für Wildkräuter und Heilpflanzen interessierst, dann gefällt dir sicherlich unser Buch “Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“. Dort haben wir auf über 160 Seiten viele heimische Wildpflanzen fotografiert, beschrieben und saisonal eingeteilt. Zu jeder Pflanze findest du auch Tipps zur Verwendung in der Hausapotheke und in der Hexenküche. Passend dazu behältst du mit unserem Saisonkalender für Wildkräuter Monat für Monat den Überblick über die aktuell erntefreien Wildkräuter und Pflanzen. Und das Jahr für Jahr – der Saisonkalender lässt sich immer aufs Neue nutzen. Schau dir diese und weitere unsere selbst entworfenen Produkte doch einfach einmal in unserem eigenen Kräuterhexen-Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de an. Dort findest du auch unser Entdeckerbuch für Kinder! Mit “Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter” geben wir Kindern ab 5 Jahren ein kindgerechtes Bestimmungsbuch an die Hand. Es ist in drei Kapitel aufgeteilt: Eine Geschichte mit Ben und Mara, ein Wildkräuter-Lexikon für Kinder und Tipps & Tricks zum Nachmachen – wie zum Beispiel die leckeren Wildkräuter Waffeln.

Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie
Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie

Folge uns auf allen Kanälen

Du kannst uns am besten hier abonnieren:

Textnachweise: 1. Bühring Ursel: Alles über Heilpflanzen, Ulmer 2007 S. 120/121

Bildnachweise:
Weisschr von Getty Images
aga7ta von Getty Images

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe