Kräuterbrot – leckeres Brennnesselbrot in nur 20 Minuten

Kräuterbrot – leckeres Brennnesselbrot in nur 20 Minuten

Ich liebe Kräuterbrot und experimentiere seit einiger Zeit mit verschiedenen Wildkräutern im Brot. Aktuell habe ich mein 20 Minuten Buchweizenbrot mit Brennnesseln aufgepeppt und bin vom Ergebnis sehr angetan. Die Brennnessel ist nicht zu dominant und dennoch schmeckt man sie heraus. Natürlich ist sie roh am wertvollsten, doch gebacken peppt sie das Brot auf und ist lecker und abwechslungsreich. Ein Wildkräuterbrot ist in jedem Fall ein Highlight bei jedem Grillabend.

Wie erntet man die Brennnessel, damit sie beim Essen nicht brennen?

Beim Ernten ist wichtig, dass ihr junge Pflanzen pflückt und hier auch nur das obere Drittel. Diese sind jung und zart und schmecken am besten. Die Brennnesseln erntet man am besten mit Handschuhen. Danach wäscht man sie auch mit Handschuhen und kann z.B. mit eine Nudelholz darüber gehen oder sie mit einem Holzlöffel abklopfen, dann fallen nämlich die Brennhaare ab. Nun kann man sie auch ohne Handschuhe kleinschneiden, denn nun sollten sie nicht mehr brennen.

Wie bereitet man den Teig zu?

Ich nehme für vier Personen

50-75g frische Brennnesseln geschnitten

Saaten, z.B. Kürbiskerne, Chiasamen, Leinsamen
250g Buchweizenmehl
½ TL Steinsalz
½ TL Weinstein Backpulver
½ TL Kümmel, grob gemahlen (kein Pulver)
etwas Wasser, bis der Teig eine nicht zu feste Konsistenz hat (ich habe euch deshalb ein Foto von der Konsistenz gemacht).

Ich gebe alle trockenen Zutaten in eine Schüssel, verrühre es solange mit etwas Wasser, bis die Konsistenz so ist, dass der Teig vom Löffel fällt, aber nicht flüssig ist. Er sollte in etwa so sein wie Spätzleteig.

Anschließend kurz ruhen lassen und den Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Dann den Teig mit einem Löffel auf das Blech geben und nach Belieben mit Kürbiskernen oder anderen Saaten verzieren. Es ist wichtig, dass genügend Abstand zwischen den Fladen ist, da sie sonst beim Backen zusammenkleben. Nun alles in den Ofen geben und nach etwa 15min herausnehmen.

Warm schmeckt mirdas Brennnesselbrot übrigens am besten! Ganz frisch und lecker, da könnte ich mich reinlegen. Einfach und leckerer bekommt man kein glutenfreies Brot hin. Ich liebe dieses Rezept wirklich sehr. Probiert es gerne mal aus und berichtet, wie es euch das Wildkräuterbrot geschmeckt hat!



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.