Vitamin D Mangel bei Kindern und der Einfluss auf die Kieferorthopädie

Vitamin D Mangel bei Kindern und der Einfluss auf die Kieferorthopädie

Vitamin D ist für viele Vorgänge im Körper relevant. Es beeinflusst etwa 800 verschiedene Prozesse. Auch für die Zahngesundheit ist ein ausreichender Vitamin D3 Spiegel sehr wichtig. Neueste Studien weisen darauf hin, dass Vitamin-D3 die Zahnbewegung und die Stabilität der Zähne verbessern könnte. In diesem Beitrag soll es um Vitamin D bei Kindern und die möglichen Folgen eines Vitamin D3 Mangels für die Kieferorthopädie gehen. 

Vitamin D Mangel bei Kindern

Das Sonnenvitamin ist schon für Kleinkinder relevant. Aus diesem Grund und der fehlenden Eigensynthese wird Vitamin D bereits Säuglingen gegeben, da es für den Calcium- und Phosphatstoffwechsels von Bedeutung ist und eine Rolle für die Härtung der Knochen spielt. Bei der Geburt und in den ersten Monaten sollten Gynäkologen und Hebammen die Eltern darauf aufmerksam machen. Viele Kinder sind im Säuglingsalter optimal versorgt, später jedoch nicht mehr, da Vitamin D irgendwann in Vergessenheit gerät. Wie es zu einem Mangel kommt, haben wir in diesem Beitrag bereits erklärt. Ab einem Wert unterhalb von 30 ng / ml spricht man von einem Mangel, der dazu führen kann, dass wichtige Stoffwechselvorgänge nicht mehr optimal funktionieren. 

Werbung
Rabattcode für deine Norman - Erstbestellung: kraeuterkeller15

Vitamin D in der Kieferorthopädie

Eine neue Studie weist nun auf den Zusammenhang von Vitamin D und der Kieferorthopädie hin. “Vitamin D and orthodontics: an insight review” wurde im Juli 2018 veröffentlicht und versucht Zusammenhänge zu erklären. Hier geht es zum Bericht.

In der Medizin wird vor allem die Zahnmedizin separiert. Zahnärzte betrachten den Menschen oft nur bis zum Kinn. Der restliche Teil des Menschen ist für die Behandlung oft nicht relevant. Glücklicherweise gibt es jüngst eine Entwicklung in der Zahnmedizin, die den Menschen ganzheitlich in den Blick nimmt. Biologische Zahnheilkunde achtet auch auf die Ernährung und die gesamte Gesundheit sowie alle Beschwerden des Patienten.

Die Untersuchungen der Studie deuten darauf hin, dass ein Vitamin D – Mangel zu einer langsameren Geschwindigkeit der Zahnbewegung führen kann. Dies könnte eine kieferorthopädische Behandlung eines Kindes beeinflussen. Würde man zukünftig solche Faktoren berücksichtigen und beispielsweise vor einer Behandlung den Vitamin D Status des Kindes messen, könnten sich Behandlungen in Zukunft eventuell verbessern. Die Autoren der Studie weisen allerdings darauf hin, dass weitere Untersuchungen notwendig sind, um die Sicherheit der Vitamin D – Behandlung und die die optimalen Menge zu bestimmen. Dennoch macht die Studie Hoffnung und zeigt mal wieder auf, wie wichtig Vitamin D ist und welche umfangreiche Rolle es bei der ganzheitlichen Gesundheit spielt. 

Im Übrigen wird in dieser Studie auch erwähnt, dass ein erwachsener Mensch täglich 3000-5000 i.E. (internationale Einheiten) benötigt. Vor diesem Hintergrund kann sich jeder selbst überlegen, inwiefern die in Deutschland empfohlene tägliche Dosierung von 1000 IE (internationale Einheiten) als ausreichend gelten kann. In der Studie werden ebenso Aussagen zu einer sicheren täglichen Dosierung gemacht. Wir können die Lektüre der ganzen Studie in jedem Fall ans Herz legen. Die ganze Studie kann hier nachgelesen werden

Wer lieber deutschsprachige Informationen haben möchte und vom Know-How einer der führenden biologischen Zahnkliniken in der Schweiz profitieren will, dem empfehlen wir diese kostenlose PDF-Datei mit Informationen und wichtigen Studien zum Thema. 

Möchte man Vitamin D3 einnehmen, raten wir immer vorab einen Bluttest beim Arzt oder Heilpraktiker machen zu lassen und die Dosierung individuell anpassen zu lassen. Wir empfehlen auch immer Vitamin K2-MK7 und Magnesium zu nehmen, da dies wichtige Cofaktoren sind. Hochwertiges VitaminD findet ihr bei Lebenskraft pur. Auch ein Komplex aus D3 und K2 kann sinnvoll sein.  Die Links dazu findet ihr in unserem Shop. Mehr zum Thema Vitamin D findet ihr in unserem Beitrag: “Jeder von uns braucht im Winter Vitamin D “.

Im Beitrag ist eine unbezahlte Empfehlung des Ebooks von Dr. Ulrich Volz.

Bildnachweis
Titelbild: © gpointstudio – stock.adobe.com



1 thought on “Vitamin D Mangel bei Kindern und der Einfluss auf die Kieferorthopädie”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.