Wilde Rauke

Wilde Rauke – die Wildform von Rucola – so gesund ist sie

Wilde Rauke, auch bekannt als wilder Rucola oder Rauke, ist eine sehr robuste, krautige Pflanze, die in keinem Kräutergarten fehlen solle. Die Blätter sind etwas härter als beim Rucola aus dem Supermarkt, doch das Aroma ist besonders intensiv. Schon eine Handvoll der leckeren Blätter reichen, um einen Salat oder ein mediterranes Gerichte damit zu verfeinern. Wir zeigen euch heute, wie man die Pflanze im Garten anbaut und was in ihr steckt.

Anbau von wilder Rauke

Wilde Rauke ist eine krautige Pflanze, die in Europa, Asien und Nordafrika heimisch ist. Sie gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse und ist besonders in der mediterranen Küche sehr beliebt. Der botanische Name von Wilde Rauke ist Rucola selvatica (Diplotaxis muralis). Es gehört zur Familie der Kreuzblütengewächse (Brassicaceae) und ist eine Unterart der Gartenrauke (Eruca sativa). Die Pflanze hat grüne, lanzettliche Blätter und kleine, weiße Blüten. Sie wächst wild in Wiesen und auf Brachflächen und kann auch leicht im eigenen Garten angebaut werden. Die Samen der wilden Rauke sind sehr klein und sollten vor dem Pflanzen auf feuchtem Papier ausgebreitet werden, um eine gleichmäßige Verteilung zu gewährleisten. Ein weiteres Plus der wilden Rauke ist, dass sie sehr pflegeleicht ist und kaum Wasser benötigt. Sie gedeiht sowohl in sonnigen als auch in halbschattigen Bereichen und kann sowohl im Frühjahr als auch im Herbst gesät werden.

Du findest wilde Rauke in unserem Samenset

Möchte man sich Wildkräuter auf den Balkon hohlen, hat man nicht nur jede Menge Abwechslung im Salat, sondern man kann sich auch sicher sein, dass man wirklich das Kraut gepflückt hat, was man ausgesät hat. Der eigene Anbau bietet die Chance die Wildkräuter genau kennenzulernen und beim Wachsen zu beobachten. So kann man die Wildkräuter genau studieren und sich ihre Merkmale einprägen. Danach wird man sie auch in freier Natur viel sicherer erkennen. Säe in diesem Jahr deine Wildkräuter und lerne sie besser kennen. Mit dabei ist auch die wilde Rauke. Weitere, wichtige Wildkräuter, die gut gedeihen findest du in unserem Samenset „Wildkräuter Frühling“ (hier erhältlich) in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Samenset Wildkräuter Frühling

Wilde Rauke in der Küche

Die wilde Rauke hat einen starken, pfeffrigen Geschmack und eine leicht bittere Note. Sie eignet sich hervorragend als Würze für Salate, Suppen, Pestos und vieles mehr. Wilde Rauke eignet sich hervorragend zur Verfeinerung von verschiedenen Gerichten. Einige Beispiele sind:

  • Salate: Wilde Rauke passt perfekt zu grünen Salaten, wie z.B. gemischtem Blattsalat, einem bunten Wildkräutersalat oder Tomatensalat und verleiht ihm eine leicht bittere Note und einen pfeffrigen Geschmack.
  • Suppen: Wilde Rauke kann zu verschiedenen Suppen hinzugefügt werden, um ihnen mehr Geschmack zu verleihen. Besonders gut eignet sie sich für Kartoffel- und Linsensuppen.
  • Pesto: Wilde Rauke kann anstelle von Basilikum verwendet werden, um ein pfeffriges Pesto herzustellen. Dieses eignet sich hervorragend zum Würzen von Pasta, Pizza oder als Brotaufstrich.
  • Eintöpfe: Wilde Rauke kann zu Eintöpfen hinzugefügt werden, um ihnen mehr Aroma und Geschmack zu verleihen.
  • Pizza: Wilde Rauke auf der Pizza ist unglaublich lecker. Man sollte die Blättchen allerdings nicht mitmachen, sondern nach dem Backen auf die Pizza legen.
  • Brote: Wilde Rauke kann auch wunderbar auf einem belegten Brot gegessen werden.
  • Eiergerichte: Wilde Rauke passt auch gut zu Eiergerichten wie Rührei oder Omelette. Mit ein bisschen Tomate und Zwiebeln kann man hier ein leckeres schnelles Gericht zaubern.
Wilde Rauke im Salat

Wildkräuter entdecken und lieben lernen

Damit auch Einsteiger in die Welt der wilden Kräuter einen Überblick haben, was es eigentlich alles vor der Haustüre zu entdecken gibt, haben wir unser Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich) geschrieben. Dort zeigen wir dir mit großen Bildern die wichtigsten Pflanzen und erklären, wann man sie wo sammeln kann und gehen auf die Verwendung in der Hausapotheke und in der Küche ein. Eine ideale Ergänzung ist dabei unser „Saisonkalender für Wildkräuter“ (hier erhältlich), der dir als monatliche Übersicht dient, damit du nie mehr den Erntezeitpunkt eines Wildkrauts versäumst. Er ist jedes Jahr aus Neue verwendbar! Du bekommst unsere Produkte einzeln aber auch im Set unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de

Die moderne Kräuterhexe

Wilde Rauke in der Hausapotheke

Aufgrund ihres hohen Vitamin-C-Gehalts wird sie auch als natürliches Antioxidans und als natürliches Mittel gegen Erkältungen und Grippe empfohlen. Wilde Rauke enthält auch hohe Mengen an Kalium, Calcium und Phosphor. Zudem enthält sie Beta-Carotin und anderen Antioxidantien, die dazu beitragen können, die Zellen vor freien Radikalen zu schützen und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Wilde Rauke wird aber auch für ihre entzündungshemmenden Verbindungen geschätzt, die dazu beitragen können, Entzündungen im Körper zu reduzieren und das Risiko von bestimmten chronischen Erkrankungen zu senken. Auch auf den Blutdruck kann sich die wilde Rauke positiv auswirken. Sie enthält auch Verbindungen, die helfen können, den Blutdruck zu regulieren und das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu senken. Zudem ist sie reich an Ballaststoffen, die wichtig für die Darmgesundheit sind. Insgesamt ist die Wilde Rauke eine hervorragende Ergänzung für jeden Garten und eine gesunde Zutat für die Küche. Sie ist einfach zu ziehen, pflegeleicht und bietet eine wahre Geschmacksexplosion auf dem Teller.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Begleite uns in die Natur

Auf unseren Social Media Kanälen zeigen wir dir täglich aktuelle Tipps und Tricks rund um ein gesundes Leben. Wir nehmen dich mit in den Garten, den Wald und in unsere Hexenküche. Falls du Fragen hast, stehen wir dir dort Rede und Antwort. Wir freuen uns, dich in unserer Instagram Community begrüßen zu dürfen.

Unser wöchentlicher Kräuterbrief

Trage dich einfach in diesem Formular ein und du erhältst einmal in der Woche unsere Kräuterbrief mit einer Zusammenfassung der wichtigsten Themen der Woche rund um die Welt der Wildkräuter und Heilpflanzen per Email kostenfrei zugesandt. Die Felder Vornamen, Nachname und Geschlecht sind dabei keine Pflichtangaben. Es wäre aber schön, wenn wir zumindest deinen Vornamen erfahren könnten.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter