Wildkräuter erkennen mit Kindern

Wildkräuter entdecken mit Kindern – sicher erkennen und verwenden

Gemeinsam mit Kindern die Natur entdecken ist sehr wertvoll. Wir möchten euch heute zeigen, welche Kräuter man relativ sicher bestimmen kann und euch Tipps und Anregungen zum Verwenden der Kräuter geben.  

Warum ist es so wichtig mit Kindern Wildkräuter zu sammeln?

Die Natur steckt voller Überraschungen und voller Geschenke. Fast das ganze Jahr über kann man viele tolle Wildpflanzen und Heilkräuter in der Natur entdecken und sammeln. Es ist wichtig, dass das Wissen über diese Pflanzen nicht verloren geht, denn um die Pflanzen zu nutzen, sollte man sie sicher bestimmen können. Aus diesem Grund ist es besonders wertvoll, wenn schon die Kleinsten die Liebe zur Natur entdecken dürfen. Natürlich ist ein achtsamer Umgang wichtig und es sollte nur gesammelt und gegessen werden, was eindeutig und sicher bestimmt werden kann. Es ist sehr wichtig, schon früh zu vermitteln, dass man nicht jede Pflanze essen darf oder man warten muss, bis Gemüse und Obst erntereif ist. 

Unser Entdeckerbuch für Kinder

Wir möchten Kinder für Kräuter und Wildpflanzen interessieren, aber auch Erwachsene einladen, zusammen mit ihren Kindern oder Enkeln raus in die Natur zu gehen, um Pflanzen und Insekten zu beobachten, Kräuter oder Früchte zu sammeln und damit tolle, natürliche Gerichte zuzubereiten. Aus diesem Grund haben wir ein Buch für Kinder entwickelt: „Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“ ist kein klassisches Kinderbuch, sondern eher ein Entdeckerbuch. In diesem Buch werden heimische Wildkräuter und Heilpflanzen vorgestellt. Auf spielerische Art kann man die Natur mit diesem Buch ein Stück besser kennenlernen.

Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter
Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter

Im ersten Kapitel begleitet ihr Mara und Ben mit ihren Großeltern durchs Jahr und werdet erfahren, wie sie Kräuter, Wildpflanzen und Insekten entdecken. Im zweiten Kapitel werden die vorgestellten Pflanzen einfach erklärt. Das dritte Kapitel soll dazu einladen, selbst Rezepte und Tipps auszuprobieren. Das Buch gibt es nur bei uns in unserem kleinen Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-kräuterhexe.de

Welche Kräuter kann man mit Kindern sammeln?

Einige Kräuter sind leicht zu erkennen, andere können leicht verwechselt werden. Wenn man mit Kindern sammelt, ist es ganz wichtig keine Pflanzen zu sammeln, die besonders viel Risiko bergen, verwechselt zu werden. Deswegen stellen wir euch nun Pflanzen vor, die man besonders gut erkennen kann. 

Löwenzahn

Wildkräutersalat, Blumenkette, Pusteblume

Der Löwenzahn ist eine Wildpflanze, die man überall findet und sehr leicht erkennen kann. Die charakteristisch gezahnten Blätter, die leuchtend gelben Blüten und die tolle Pusteblume wirken sehr ansziehend auf Kinder. Man kann Löwenzahn in kleinen Mengen in Salat mischen und so erste Wildkräutersalate mit Kindern sammeln. Aus den Blüten kann man Blumenkränze basteln, Löwenzahnhonig machen oder die Pusteblume mit den Kindern über die Wiese pusten. Das macht viel Spaß! Ein Lehrvideo zum Löwenzahn findet ihr hier auf unserem YouTube Kanal. Außerdem haben wir eine eigene Infoseite mit vielen Tipps zum Löwenzahn erstellt, die man unter www.löwenzahn-sammeln.de abrufen kann.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Gänseblümchen

Blumensträuße, Blumenkette, essbare Blüten

Das Gänseblümchen kennt wirklich jedes Kind. Viele Kinder pflücken gerne Blumen und vom Gänseblümchen wächst so viel, dass man ohne schlechtes Gewissen einen kleinen Strauß pflücken kann, oder eine Blumenkette machen kann. Wenn man den Kindern dann verrät, dass man Gänseblümchen sogar essen kann und sie als essbare Beigabe in Salaten genutzt werden können, werden sicher einige überrascht sein. 

Brennnessel

Achtsamer Umgang und vielfältige Verwendung

Vor der Brennnessel haben einige Kinder sicherlich Respekt, wenn sie schon einmal Kontakt mit ihren Brennhaaren hatten. Man kann anhand dieser Pflanze einen achtsamen Umgang vermitteln und erklären, dass man nicht alles einfach abpflücken sollte, sondern erstmal schauen sollte. Ebenso kann man an der Brennnessel ganz oft Insekten finden, die Raupe des Tagpfauenauges, Marienkäfer und manchmal sogar Schmetterlinge. Um Brennnesseln zu sammeln und in der Küche zu nutzen sollten Kinder Handschuhe tragen. Wie man sie nutzen kann, könnt ihr in diesem Lehrvideo ansehen. 

Taubnessel – der Hummelmagnet 

Die Taubnessel sieht der Brennnessel sehr ähnlich, brennt aber nicht. Anhand der Brennnessel und der Taubnessel kann man tolle Vergleiche ziehen. Die Taubnessel kann man in unterschiedlichen Farben finden. Die purpurrote, die weiße und die Goldnessel. So kann man zum Beispiel mehrere Arten suchen und auf die jeweilige Blütenfarbe eingehen. An der Taubnessel findet man sehr oft Hummeln. Man kann hier gemeinsam mit den Kindern Insekten beobachten. Hummeln eignen sich besonders gut, da sie in der Regel sehr friedlich sind und aufgrund ihres Körpergewichts sehr gemächlich fliegen. Dies ermöglicht eine gute Beobachtung. 

Eine Hummel sucht Nektar in einer Taubnessel
taubnessel mit hummel

Gundermann

Aromatisch, für Süßspeisen und Insektenpflanze

Gundermann ist eher weniger bekannt, wächst aber in fast jeder Wiese, unter Büschen oder im Garten. Diese Wildpflanze ist an ihren lila Blüten und den herzförmigen Blättern zu erkennen. Auch sie lockt viele Insekten an, kann aber auch vielfältig in der Küche genutzt werden. Gundermann ist sehr mild, man kann ihn zu Süßspeisen kombinieren. Man kann zum Beispiel die Blätter in Kuvertüre tunken und erkalten lassen oder leckere Gundermann Waffeln damit backen. Hier findet ihr das Rezept

Spitzwegerich – Notfallapotheke für unterwegs 

Spitzwegerich ist unglaublich vielfältig und sehr eindeutig zu erkennen. Die hohen, lanzenförmigen Blätter eigenen sich als Notfallapotheke, wenn man draußen eine kleine Wunde oder einen Insektenstich hat und nichts dabei hat. Man kann Spitzwegerich aber auch zu einem Hustensaft verarbeiten. Das ist ganz leicht und man benötigt nur Spitzwegerich und Honig. Das Rezept und viele weitere Tipps, auch wie man die Blüten essen kann, findet ihr in diesem Beitrag mit Lehrvideo. 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Echte Kamille

Tee, natürliches Hausmittel und Hinweise zu Verwechslungen

Echte Kamille ist eine Heilpflanze, die sehr sanft wirken kann. Man kann sie auch bei Kindern äußerlich wie innerlich nutzen. Die schönen Blüten interessieren Kinder meist sehr. Man kann gemeinsam mit den Kindern im Frühsommer auf die Suche gehen und echte Kamille sammeln. Sie ist nämlich besonders mild. Man nutzt vor allem die Blüten der echten Kamille. Gesammelt werden sie, wenn die Kelchblüten nach unten gewölbt sind. Ein wichtiges Erkennungsmerkmal ist auch der Hohlraum im Inneren der Kamillenblüte. Um dies zu prüfen, kann man eine Blüte vorsichtig mit den Fingern auftrennen. Verwechseln kann man die echte Kamille mit der Hundskamille oder anderen Kamillenarten, welche keinen charakteristischen Kamillenduft verströmen. Somit sollte man unbedingt den Geruchssinn mit einbeziehen, wenn man die Kamille sammeln und bestimmen möchte. Neben der echten Kamille gibt es auch noch eine Reihe anderer Kamillen. Die Römische Kamille (Chamaemelum nobile L.), die Geruchlose Kamille (Matricaria inodora L.), die Strandkamille (Matricaria maritima L. sensu stricto) oder die Gemeine Hundskamille (Anthemis arvensis L.) gehören hierzu. Sie haben heilkundlich kaum Relevanz. 

Wer sich nicht traut zu sammeln, sollte zuerst selbst anbauen

Als Tipp für Anfänger: Wer sich nicht traut in der Natur zu sammeln, kann Kamille auch auf dem Balkon oder im Garten anbauen. Einfach Saatgut kaufen oder Jungpflanzen in speziellen Kräutergärtnereien und der Kamille beim Wachsen zusehen. So kann man Stück für Stück beobachten und die Pflanze besser kennnenlernen. Dies empfehlen wir auch bei allen anderen Kräutern und Heilpflanzen, bei welchen man sich wild noch nicht zutraut, sie wirklich sicher zu erkennen.

Weitergabe von Kräuterwissen: Thema in unserem Wildkräuter Podcast 

Das Wissen über Wildkräuter und Heilpflanzen wird von Generation zu Generation weitergegeben. Allerdings geht dieses Wissen in den letzten Jahr- zehnten mehr und mehr verloren. Warum das so ist und was wir euch empfehlen, könnt ihr in der aktuellen Podcastfolge des Podcasts „Die moderne Kräuterhexe“ hier auf Spotify und hier bei Apple Podcast anhören. 

Unser Podcast Die moderne Kräuterhexe
Unser Podcast Die moderne Kräuterhexe

Hilfreiche Matierialien, um euch beim Sammeln von Wildkräutern zu unterstützen

Wenn du weitere Unterstützung oder Literatur benötigst, findest du unsere selbst erstellten Kräuterprodukte in unserem Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de 

Für Erwachsene eignet sich unser Bestimmungsbuch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ besonders gut. Es bietet einen sehr guten Überblick über viele wichtige heimische Wildkräuter und Heilpflanzen, die man bei uns alle reichlich finden kann. In jeder Jahreszeit zeigen wir alle wesentlichen Kräuter. Jede Pflanze hat einen eigenen Artikel, der zunächst grundlegende Hinweise zur Bestimmung, zum Standort und zu den Inhaltsstoffen gibt. Anhand von uns selbst erstellten Bildern kann man die Pflanze gut erkennen. Im zweiten Teil gibt es dann zu jeder Pflanze Tipps zum Einsatz in der Hausapotheke und in der Küche. Das Buch ist nur bei uns im Kräuterhexen Onlineshop zu bekommen. Wir versenden jedes Buch selbst und legen noch einen kleinen Gruß dazu. Darauf darfst du dich schon mal freuen. Es ist ebenfalls bei Amazon zu finden, auch dort wird es direkt von uns verschickt. 

Saisonkalender für Wildkräuter

Um den Überblick über die Kräuter zu behalten und genau zu wissen, wann man was sammeln kann, haben wir zudem einen Saisonkalender für Wildkräuter entwickelt. Er ist sehr anschaulich und sowohl für Kinder als auch für Erwachsene hilfreich. Er ist ebenfalls hier im Kräuterhexen Onlineshop zu finden. 

Auf unserem Instagram Kanal „Kraeuterkeller“ stellen wir täglich unsere Arbeit  mit  Wildkräutern und Heilpflanzen vor und sind auch immer für Fragen zu erreichen. Auf unserem YouTube Kanal „Kräuterkeller“ findet ihr viele hilfreiche Lehrvideos zu einzelnen Pflanzen. 

1 Kommentar zu „Wildkräuter entdecken mit Kindern – sicher erkennen und verwenden“

  1. Pingback: Rotöl aus Johanniskraut selbst herstellen - Kräuterkeller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe