Glutenfreier Apfelkuchen ohne Zucker und vegan

Glutenfreier Apfelkuchen ohne Zucker und vegan

Apfelkuchen ist lecker – keine Frage. Ich habe nach einem Weg gesucht, einen gesunden Apfelkuchen zu backen, der trotzdem schmeckt. Ich hoffe das ist mir gelungen. Wir haben sehr viele alte Apfelsorten und ich liebe den Geschmack der eigenen Äpfel. Für den Kuchen habe ich Jakob Fischer Äpfel verwendet. Sie sind schon reif und werden wunderbar weich beim backen. Sie sind leicht säuerlich und passen hervorragend zu diesem Rezept. Mein Rezept ist mit Buchweizen zubereitet und 100% glutenfrei. Buchweizen ist eher süßlich im Geschmack und ist perfekt für ein Kuchenrezept. Der süßlich-nussige Geschmack fordert kaum noch weitere Süße, wie ich finde. Ich habe vollständig auf raffinierten Zucker verzichtet und nur mit natürlicher Fruchtsüße gesüßt.

Ihr benötigt für den Teig:

200g Buchweizenmehl

1 reife Banane

4-5 Datteln (kann man aber auch weglassen, wenn man es nicht so süß mag)

2 TL Weinsteinbackpulver

4-5 große Äpfel, die auch weich werden

Eiersatz (für etwa drei Eier)

etwas Pflanzenmilch, damit der Teig nicht zu trocken wird

Ceylonzimt

 

Zubereitung:

Zunächst werden die Äpfel vorbereitet. Ich habe sie geschält und geviertelt und die Stücke dann mit dem Messer eingeschnitten. So werden sie gleichmäßiger und schneller gar. Dann Banane und Dattel in den Thermomix geben und auf Stufe 8 für 5 Sekunden mixen bis ein Brei entstanden ist. Alternativ geht natürlich auch ein normaler Mixer. Jetzt noch den Eiersatz nach Anleitung oder die Eier dazu geben. Erneut für 5 Sek. auf Stufe 5 mixen. Abschließend noch das Mehl und das Backpulver und Zimt dazugeben. Wenn der Teig zu trocken ist, kann man noch etwas Wasser oder Pflanzenmilch dazugeben. Buchweizenmehl bindet immer sehr viel Flüssigkeit. Die genaue Menge anzugeben ist immer etwas schwierig. Der Teig sollte nicht zu fest sein, aber auch nicht flüssig.

Nun wird alles in eine Springform gegeben und mit den Apfelstücken belegt. Ich habe meine kreisförmig angeordnet. Nun noch für ca. 45min bei 175 Grad gebacken. Anschließend nur noch abkühlen lassen und ggf. nochmals mit etwas Zimt bestreuen und servieren.

Weitere leckere Rezepte mit Buchweizen findest du z.B. hier. Ein toller Tipp ist aus das Buchweizenbrennnesselbrot.



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.