Löwenzahn gegen Kopfsalat - der Test

Löwenzahn gegen Kopfsalat – der Vergleich

Wildkräuter sind unglaublich schmackhaft und enthalten meist mehr Nährstoffe als Kulturgemüse. Rucola fand den Einzug in die mediterrane Küche, warum nicht auch Löwenzahn dauerhaft in den Speiseplan aufnehmen? Warum sich das lohnt, zeigen wir euch heute.

Jetzt ist die beste Zeit, um Löwenzahn zu sammeln

Löwenzahn findet man derzeit überall auf den Wiesen und er sticht mit seiner gelb-leuchtenden Blüte besonders hervor. Zum Vergleich nehmen wir den Kopfsalat und möchten nun herausfinden, wie sich diese zwei Pflanzen im Vergleich schlagen. Alles, was du beim Sammeln von Löwenzahn beachten sollst, haben wir in diesem Video für dich zusammengefasst.

Werbung
Rabattcode für deine Norman - Erstbestellung: kraeuterkeller15
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Wildkräuter sammeln und sicher bestimmen

Möchtest du Wildkräuter sammeln und sicher bestimmen, dann ist unser ganz neues Buch “Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr” genau das richtige Kräuterbuch für dich. Es wurde von uns liebevoll erstellt und bildet unsere Erfahrungen der letzten Jahre ab. Darin findest du nicht nur Tipps zur Verwendung der Wildkräuter in der Küche oder in der Hausapotheke, sondern auch immer alle nötigen grundlegenden Infos über den Standort, Merkmale und die Sammelzeit. Das Buch wird von uns erstellt und verschickt, du findest es deshalb nicht im regulären Buchhandel, sondern nur bei uns im Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-kräuterhexe.de

Unser zweites Buch: Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Der Mineralstoff-Vergleich

Löwenzahn hat 100x mehr Eisen als Kopfsalat 

Der Löwenzahn sticht im Vergleich zum Kopfsalat mit seinem Eisengehalt von 3,0 mg/ 100g hervor, so enthält er das 100-fache an Eisen im Vergleich zum Kopfsalat mit 0,03 mg/100g. 

Löwenzahn hat 7,5x mehr Kalzium als Kopfsalat 

Auch der Kalziumgehalt von Löwenzahn ist im Vergleich zum Gehalt des Kopfsalates recht hoch. So bringen 100g Löwenzahn 158 mg Kalzium und 100g Kopfsalat nur 21mg Kalzium. 

Löwenzahn im Vergleich mit Kopfsalat

Löwenzahn hat 4x mehr Zink als Kopfsalat 

100g Löwenzahn enthalten 1,2 mg Zink und 0,3 mg finden wir im Kopfsalat. Somit schlägt der Löwenzahn auch im Zink-Vergleich den Kopfsalat um das Vierfache. 

Löwenzahn hat 4x mehr Magnesium als Kopfsalat 

Ebenso liefert der Löwenzahn uns mit 36 mg Magnesium pro 100 g die vierfache Menge von dem, was wir im Kopfsalat finden. Denn dort sind es 9 mg Magnesium pro 100g. 

Quelle
Nährwertangaben zu den Mineralstoffen: 
https://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_kopfsalat_frisch/index.html
https://fddb.info/db/de/lebensmittel/naturprodukt_loewenzahn/index.html

Der Vitamin Vergleich

Löwenzahn hat 5,5x mehr Beta-Carotin als Kopfsalat 

Der Löwenzahn sticht vor allem mit seinem Beta-Carotin Anteil heraus. Beta-Carotin wird auch Provitamin A genannt, da es im Körper zu Vitamin A umgewandelt wird. 100g Löwenzahn enthalten 7,90 mg Beta-Carotin. Der Kopfsalat enthält 1,44 mg und damit 5,5-mal mal weniger als der Löwenzahn. 

Kopfsalat im Vergleich mit Löwenzahn

Löwenzahn hat 3x mehr Vitamin C als Kopfsalat 

Der Löwenzahn weißt besonders im jungen Stadium eine hohe Vitamin C Konzentration auf. So finden wir in 100g Löwenzahn 30 mg Vitamin C. Im Kopfsalat hingegen sind es nur 13mg Vitamin C. 

Löwenzahn hat 3x mehr Vitamin B1, 2,5x mehr Vitamin B3 und doppelt so viel Vitamin B2 als Kopfsalat 

Auch in den B-Vitaminen schlägt der Löwenzahn den Kopfsalat. 100g Löwenzahn liefern uns 0,19mg Vitamin B1, der Kopfsalat hingegen liefert uns 0,06 mg pro 100g. Der Niacingehalt (Vitamin B3) ist im Löwenzahn mit 0,8 mg um das 2,5-fache höher als im Kopfsalat mit 0,32 mg. Und so ist auch der Vitamin B2-Gehalt im Löwenzahn mit 0,17 mg doppelt so hoch als im Kopfsalat mit 0,08 mg Vitamin B2 pro 100 Gramm. 

Quelle: 
Nähwertangaben zum Vitamingehalt in: R. Lieberei &C. Reisdorff (2012): Nutzpflanzen, S.250 .

Nährwerte in Nutzpflanzen

Ein Wort zu unserer Recherche. Für uns ist es wichtig, zu belegen, dass Wildkräuter wertvolle Nutzpflanzen sind, die wir für unsere Ernährung nutzen können. Jedoch gibt es wenig Daten zu Wildkräutern. Deswegen benötigen wir verlässliche Quellen für Nährwertangaben. Da wir kein Labor haben, sind wir auf Fachliteratur angewiesen, um euch verlässliche Zahlen zu liefern. Diese Recherche braucht viel Zeit und wir würden uns wünschen, es gibt mehr Daten hierzu.

Wie kannst du mehr lernen und uns unterstützen?

Um uns weiter zu unterstützen, kannst du was tun. Indem du unsere Kanäle abonnierst, hilfst du uns, ohne etwas dafür zu bezahlen und erfährst gleichzeitig täglich jede Menge rund um die Welt der Wildpflanzen und Heilkräuter.

Ist Kopfsalat nutzlos? 

Dieser Vergleich soll den Kopfsalat nicht in ein schlechtes Licht rücken, denn auch der Kopfsalat liefert uns gute Vitamine und Mineralstoffe, wenn auch in einer geringeren Konzentration. Allerdings zeigt uns dieser Vergleich, dass wir häufiger auf die Pflanzen direkt vor unserer Haustür zurückgreifen könnten. So können wir lernen, unsere Wiesenpflanzen weniger als Unkräuter zu betrachten und mehr als reichhaltigen Salat. Auch als Salatbeilage oder zum Mixen mit Kopfsalat eignen sich die Löwenzahnblätter hervorragen. Du kannst die Blätter auch in einen Smoothie geben und so deine Vitamin und Mineralstoffzufuhr verbessern. Aber auch im Tee können Löwenzahnblätter vor allem bei Verdauungsbeschwerden helfen. Da sie reich an Bitterstoffen sind, regen sie zudem die Leber und Galle an. Mehr über Löwenzahn als Bitterstoffquelle erfahrt ihr in meinem Blogartikel „Löwenzahnwurzel – eine hervorragenden Bitterstoffquelle“.

Alles rund um den Löwenzahn

Da der Löwenzahn so vielseitig ist, haben wir ihm eine extra Internetseite gewidmet: Unter www.löwenzahn-sammeln.de findest du alles, was mit dem Löwenzahn zu tun hat. Schau doch mal vorbei!

Wildkräuter und Heilpflanzen zur richtigen Zeit sammeln

Damit du nie den richtigen Sammelzeitpunkt verpasst, haben wir einen Saisonkalender für Wildkräuter entwickelt, der in jedem Monat die wichtigen Wildkräuter und Heilpflanzen auf einen Blick zeigt. Ihn findest du ebenfalls in unserem Kräuterhexen Onlineshop.

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni

Weitere Infos zum Thema Wildkräuter findest du hier in meinem kostenlosen Video “Einstieg in die Welt der Wildkräuter“. 

Video Einstieg in die Welt der Wildkräuter

Bildnachweis
Löwenzahn: © Madeleine Steinbach – stock.adobe.com
Kopfsalat: © Melica – stock.adobe.com

2 Kommentare zu „Löwenzahn gegen Kopfsalat – der Vergleich“

  1. Pingback: Welcher Lavendel ist essbar und eignet sich für Tee? - Kräuterkeller

  2. Pingback: Unser erstes Kinderbuch: Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe