Welcher Lavendel ist essbar und eignet sich für Tee?

Welcher Lavendel ist essbar und eignet sich für Tee?

Lavendel ist nicht gleich Lavendel. Es gibt 30 verschiedene Arten, die sich in Wuchshöhe, Blüten und Blätterform unterscheiden und nicht alle davon sind essbar. Er wird vor allem in der französischen, spanischen und italienischen Küche eingesetzt und so finden wir diesen häufig auch in Kräutermischungen der Provence. Welchen Lavendel du essen und im Tee genießen kannst und welchen Lavendel du lieber anderweitig verwenden solltest, erfährst du in diesem Blogbeitrag. 

Welcher Lavendel ist essbar? 

Wird vom Lavendel in Speisen und Getränken gesprochen, so wird meist der echte Lavendel (Lavandula angustifolia, oder auch Lavandula officinalis) verwendet. Der echte Lavendel hat jedoch auch Unterarten, nämlich den Lavandula angustifolia angustifolia und Lavandula angustifolia pyrenaica, beide Arten sind genießbar. 

Werbung
futomat Wasserquelle

Ebenso kann der Schopflavendel (Lavandula Stoechas), auch arabischer Lavendel genannt und der Speiklavendel (Lavandula latifolia, auch breitblättriger Lavendel) in sehr geringen Mengen in der Küche eingesetzt werden. Dies wird jedoch nur für sehr erfahrende Köche geraten, da beide Arten Inhaltsstoffe enthalten, besonders Campher, die in größeren Mengen zu negativen Wirkungen führen können. Darüber hinaus schmeckt der Speiklavendel leicht seifig und verleiht Speisen eben diesen Geschmack. Der Schopflavendel enthält etwas mehr ätherische Öle als seine Verwandten, dies gibt dem Schopflavendel einen sehr intensiven Geschmack, der in Speisen eindeutig dominieren würde, sofern er nicht sehr gering dosiert wird. 

Lavendelfelder

Auf den Lavendelfeldern der Provence finden wir heutzutage überwiegend eine Hybrid-Art, eine Kreuzung aus dem echten und dem Speiklavendel. Diese Kreuzung ist unter dem Namen Lavandin (Lavandula intermedia) bekannt. Lavandin gilt als sehr hochwertige Pflanze, die hauptsächlich in der Lavendelöl- und Parfumherstellung verwendet wird. 

Verwendung in der Küche

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist der Einsatz des echten Lavendels in der Küche empfehlenswert. Hier können die Blüten, Blätter oder die ganzen Zweige, getrocknet oder auch frisch verwendet werden. Am besten verwendest du hierfür die jungen Blätter oder die frischen Triebe, da auch die älteren Blätter einen seifenähnlichen Geschmack entwickeln können. Im Allgemeinen schmecken die Blätter etwas herber und bitterer, als die süßlichen Blüten. Der intensive würzige Geschmack des Lavendels kann den ein oder anderen auch an den Geschmack von Rosmarin erinnern. So kann der echte Lavendel Gewürzmischungen, Aufläufen, Suppen, Salaten, Braten und Eintöpfen hinzugefügt werden. Auch ein selbstgemachtes Lavendelsalz, ein Lavendelöl- oder auch ein Essig kann so manche Speisen und Salate aufpeppen.  

Die Blüten des Lavendels machen sich auch als schmackhafte Dekoration prima auf einer süßen Nachspeise. So können Blüten und Blätter in Kuchen, Pudding oder Eis beigemischt werden.  Gerade im Sommer kann man aus dem Lavendel feine und erfrischende Limonaden mit Wasser, Zitrone und Ingwer herstellen. Da die Blätter sehr stark aromatisch im Geschmack sind, sollte mit der Dosierung vorsichtig umgegangen werden. 

Lavendel Tee

Für einen wohltuenden Tee eignet sich der echte Lavendel ebenso gut, hierfür werden vor allem die Blüten verwendet. Ein Lavendel Tee kann besonders bei Unruhe, Nervosität und Einschlafstörungen helfen. Diese Wirkung ist auf die Inhaltsstoffe Linalool und Linalyacetat zurückzuführen. Zudem wird dem Lavendel eine leicht gallentreibende, antibakterielle und antifungizide Wirkung nachgesagt. Dadurch kann der Lavendel Tee nicht nur als Beruhigungstee, sondern auch bei verschiedenen Leiden eingesetzt werden. Aus diesem Grund findest du Lavendel auch in unserem Einschalftee. Die Mischung haben vor gemeinsam mit Lebenskraftpur entwickelt. Ihr könnt unseren Tee dort bestellen.

Einschlaftee
Einschlaftee

HIER KÖNNT IHR DEN EINSCHLAFTEE BESTELLEN

Wir bekommen eine kleine Provision, sofern ihr den Tee über meinen Link bestellt. Hiermit unterstützt ihr unsere Arbeit und unseren Blog. Deswegen die Bitte: Nutzt diesen Link, um den Tee zu bestellen. Wir sind gespannt, wie er euch schmeckt und wie ihr ihn findet.

In unserem Tee ist Lavendel wohl dosiert und nicht zu dominant. Von einem übermäßigen Lavendel-Verzehr wird abgeraten, da er in höheren Dosen die Magen-Schleimhäute reizen kann, die gilt vor allem für den Speik- und Schopflavendel. Auch Schwangere, Stillende, sowie kleine Kinder, ältere und sensible Menschen, sollten bei Verzehr dieser Lavendelarten Vorsicht walten lassen und Rücksprache mit einem Arzt oder Therapeuten halten. 

Lavendel Arten

Weitere Verwendungsmöglichkeiten 

Nicht nur in der Küche und für Tees ist Lavendel vielseitig einsetzbar, sondern auch im Alltag lässt er sich super verwenden. Und hier können wir auch auf die nicht essbaren Lavendelarten zurückgreifen, worunter bspw. auch der Wolllavendel (Silberblatt Lavendel) fällt, der vor allem durch seine Konzentration an ätherischen Ölen eher für Heilzwecke eingesetzt wird. 

Lavendel trocknen

In getrockneter Form ist er ein wahrer Allrounder. Wichtig ist es, dass du den Lavendel vor dem trocknen nicht wäschst, da er durch die Nässe und Feuchte die zurückbleibt leichter Schimmel ansetzen kann. Du kannst den frisch geernteten Lavendel also mit einem Bindfaden zu einem Sträußchen binden und ihn kopfüber an einem dunklen Ort aufhängen, bis er vollständig getrocknet ist. Du kannst diesen einfach so in einem Raum aufhängen, um immer wieder eine Duftnote aufzuschnappen, oder du verwendest die getrockneten Pflanzenteile um dir ein feines Duftkissen herzustellen. Dieses ist auch bei kleinen Kindern sehr beliebt. So kann es beruhigen und beim Einschlafen helfen. Auch wohltuende Lavendelbäder, die mit einem starken Lavendeltee, den Pflanzenteilen oder mit Lavendelöl angesetzt werden, können die Nerven beruhigen und beim Entspannen helfen. 

Einsatz gegen Motten

Eine weitere Einsatzmöglichkeit ist die Verwendung von frischem oder getrocknetem Lavendel gegen Motten und Mücken. Diese Insekten mögen den Lavendelgeruch nicht und so kann ein Lavendelsäckchen im Kleiderschrank Motten fernhalten. 

Lavendel trocknen

Wer keinen frischen Lavendel hat, der getrocknet werden kann, der kann auch welchen kaufen und selbst Säckchen befüllen, ihn als Räucherwerk nutzen oder als Deko verwenden. Nicht essbare Sorten sind deutlich günstiger. Wir nutzen für Säckchen diesen Lavendel hier.

NaturaForte Lavendelblüten 500g - Lavendel ohne Zusätze, Bläulich, Intensiver Duft, Getrocknete Lavendel Blüten für Duftkissen, Duftsäckchen, Lavendelsäckchen, Potpourri Duft
  • HERVORRAGENDES PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS: Unsere Lavendelblüten getrocknet sind aromatisch und duftintensiv. Die typisch bläuliche Farbe des Lavendel können Sie direkt sehen und der intensive Duft strömt Ihnen direkt entgegen. Unsere Blüten sind perfekt geeignet zur Herstellung von Duftkissen, Säckchen im Kleiderschrank, als Badezusatz oder Potpourris
  • FREI VON ZUSATZSTOFFEN: Unser Produkt ist Frei von künstlichen Süßstoffen, Farbstoffen, Geschmacksverstärkern, Konservierungsstoffen, gentechnikveränderten Zutaten (GMO frei), Laktosefrei, Glutenfrei. Qualität aus kontrolliertem Anbau und absolut natürlich, also auch ideal zur Herstellung von Seife geeignet
  • LAVENDEL: Lavendelblüten für Säckchen als natürlicher Autoduft, als Mottenschutz für die Wäsche oder einfach zur Deko
  • QUALITÄT: Unsere Produktion ist nach HACCP geprüft und unterliegt regelmäßigen Kontrollen. Wir sind ein Familienunternehmen aus dem deutschen Mittelstand und verpflichten uns zu natürlichen Inhaltsstoffen
  • HERGESTELLT IN DEUTSCHLAND: Unsere Produkte werden mit viel Liebe und Sorgfalt in streng geprüften Anlagen direkt in Deutschland hergestellt. Sollten Sie wider Erwarten einmal nicht zufrieden sein, kontaktieren Sie uns gerne. Glückliche Kunden stehen bei uns im Mittelpunkt

Wir sollten die natürlichste Verwendungsmöglichkeit des Lavendels allerdings nicht vergessen. Und diese ist, ihn einfach im Garten stehen zu lassen. Wenn wir den Lavendel nicht ernten, so können sich etliche Insekten, wie Bienen, Hummeln und Schmetterlinge an dem süßen Nektar erfreuen. Dies ist gerade zu dieser Zeit sehr wichtig, da wir damit einen Beitrag zur Artenerhaltung leisten können, da sehr viele unserer beliebten Insekten vom Aussterben bedroht sind. Und auch wir können uns an dem wachsenden Lavendel freuen, der nicht nur durch sein Aussehen, sondern auch mit seinem Duft überzeugt. 

Mehr Tipps aus Garten und Natur

Wenn du mehr von uns erfahren willst und dich für Kräuter und Heilpflanzen interessierst, dann ist unser Taschenbuch “Die moderne Kräuterhexe” genau die richtige Lektüre für dich. Darin findest du nicht nur heimische Heil- und Wildpflanzen, sondern auch tolle Tipps für den Haushalt, deine Gesundheit und Rezepte. In unserem Kräuterhexen Shop kannst du dir eine ausführliche Leseprobe des ersten Kapitels herunterladen. Dort findest du aber auch unsere tollen Kräuterpostkarten.

Die moderne Kräuterhexe
Unsere Postkartensets und unser Buch “Die moderne Kräuterhexe”
Die moderne Kräuterhexe - Gesundheit mit Wildkräutern & Heilpflanzen neu entdecken
  • Wildkräuter für den Einstieg
  • Wichtige Heilpflanzen
  • Hilfreiche Tipps für den Alltag
  • Heimische Superprodukte
  • Sandra Keller (Autor)

Quellen: 

I. Dalichow (2013): Gesund mit essbaren Blüten: Immunstärkend, stimmungsaufhellend, schmerzstillend. 
NABU

Bildnachweis
Titelbild: © Alexander Gramlich – www.alexandergramlich.de
Beitragsbild 1: © volff – stock.adobe.com

Beitragsbild 2: © Hetizia – stock.adobe.com
Beitragsbild 3: © Anton Gvozdikov – stock.adobe.com
Beitragsbild 4: © chamillew – stock.adobe.com



1 thought on “Welcher Lavendel ist essbar und eignet sich für Tee?”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.