Kapuzinerkresse im Salat – darum ist sie so gesund

Kapuzinerkresse im Salat – darum ist sie so gesund

Ich bin seit letztem Jahr ein riesiger Fan von Kapuzinerkresse im Salat. Sie ist würzig, schmeckt ähnlich wie Gartenkresse oder Brunnenkresse und wächst unheimlich schnell. Man hat quasi eine unendliche Salatpflanze, wenn man ein paar Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten hat. Geerntet werden kann sie von April bis Oktober.

Welche Teile sind essbar?

Im Salat oder auch als Garnitur für andere Gerichte lassen sich sowohl die Blätter als auch die Blüten verwenden. Die Stängel der Blätter sind ebenfalls essbar, doch etwas sperrig im Mund. Ich schneide sie immer in kleine Stücke. Da der Geschmack der Blätter sehr intensiv ist, rate ich den Salat nicht aus 100% Kapuzinerkresse zu planen, sondern die Kresse nur anteilig zu verwenden. Ich gestalte meist die Grundlage des Salates aus den Blättern und gebe dann einen anderen Salat oben drauf.

Insbesondere die Blüten sind wunderschön und sehr lecker. Sie sind milder als die Blätter und werten wirklich jedes Gericht auf. Und dies nicht nur optisch, sondern auch geschmacklich! Ich koche sehr gerne damit. Hier ein Rezept, das ich sehr mag.

Für mich ist die Pflanze ein echtes Superfood und zudem noch ein richtig schöner Blickfang. Wir haben rankende Pflanzen auf dem Balkon und die Nachbarn sind voll des Lobes, wie schön unser Balkon sei.

Welche Vorzüge bietet uns Kapuzinerkresse für unsere Gesundheit?

Kapuzinerkresse (Tropaeolum), die ganz besonders als natürliches Antibiotikum bekannt ist, wird auch in der Medizin eingesetzt. Dies ist mittlerweile auch wissenschaftlich belegt und es wurde nachgewiesen, dass natürliches Antibiotikum aus Kapuzinerkresse genauso wirksam ist, wie herkömmliches, das aber deutlich mehr Nebenwirkungen hat.
Verantwortlich für die hemmende Wirkung des Wachstums von Bakterien, Viren und Pilzen sind die enthaltenen Senföle (Senfölglukoside), die der Kapuzinerkresse auch ihr leicht scharfes Aroma verleihen. Besonders in Mitteln gegen Blasenentzündung, findet man die Pflanze, da sie auch harntreibend ist. Ebenso kann sie bei Husten und Halsentzündungen hilfreich sein. 

Auch jetzt kann man noch mit der Aussaht beginnen. Ich empfehle dieses Saatgut



2 thoughts on “Kapuzinerkresse im Salat – darum ist sie so gesund”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.