Senföle bei Erkältung und Verspannungen

Senföle bei Erkältung und Verspannungen

Senföle stecken in vielen Pflanzen und entstehen nicht nur durch das pressen von Senfkörnern, sondern auch in Brunnenkresse, roter Bete oder Meerrettich. Die ätherischen Senföle sind seit Jahrhunderten als Natur-Arznei geschätzt. Wie die scharfen Stoffe unserer Gesundheit gut tun können, erfahrt ihr in diesem Beitrag.

In welchen Pflanzen findet man Senföle? 

Viele Pflanzen enthalten Senföle, die wir dann geschmacklich als scharf wahrnehmen. Dies sind Senfölglykoside, die vor allem in Kreuzblütlern vorkommen. Dies sind sekundäre Pflanzenstoffe, die der Pflanzen als Abwehr gegen Fressfeinde dienen. Schon Hildegard von Bingen schätzte Pflanzen, die viele Senföle enthalten. Seit hunderten Jahren sind viele von ihnen als Hausmittel bekannt, andere bringt man wiederum gar nicht mit Senfölen in Verbindung.

Werbung
vitamin d3 k2

Einige Beispiele, für Pflanzen mit einem hohen Anteil an Senfölen sind:

Senföle als Alternative zu Antibiotika? 

Antibiotika sollen Bakterien vertreiben, Senföle können sogar Viren und Bakterien bekämpfen und können zudem entzündungshemmend sein. Die pflanzlichen Wirkstoffe sind dabei schonender für unsere Darmflora, da sie schon in oberen Darmabschnitten ins Blut transportiert werden. So kommen sie mit einem Großteil der Darmbakterien gar nicht in Kontakt, anders als Antibiotika, das Bakterien aller Art bekämpft. Aus diesem Grund sind Senföle gerade in der Erkältungszeit besonders interessant, da sie antientzündlich sein können aber auch bei verschleimtem Husten hilfreich sein können. 

Senföle bei Blasenentzündung

Ein bekanntes Einsatzgebiet ist die Blasenentzündung. Hier gibt es Präparate aus der Apotheke, die die Wirkstoffe von Pflanzen mit hohem Senfölanteil enthalten. Das bekannteste Mittel ist wohl eines, das hauptsächlich Wirkstoffe aus der Kapuzinerkresse enthält. Die Senföle können verhindern, dass die für die Blasenentzündung verantwortlichen Keime sich in der Blasenwand halten können. 

Umschläge bei Verspannungen

Äußerlich angewendet, kann kaltgepresstes Senföl bei Verspannungen eingesetzt werden. Man kann sich damit massieren lassen oder man legt sich in Senföl getränkte Umschläge auf die entsprechende Stelle. Es fördert die Durchblutung und sorgt für ein Gefühl von Wärme. Ebenso kann es schmerzstillend sein. Möchte man Senföl kaufen, sollte man darauf achten, dass es aus der EU kommt.

Bio Planete Bio Senföl nativ aus deutscher Herkunft (1 x 100 ml)
  • Verpackungsmenge: (1 x 100 ml)
  • Bio-Zertifizierung: EG-Bio

Heimische Hausmittel sollten stärker in den Fokus rücken. Die Auflistung von Pflanzen, die Senfglykoside aufweisen zeigt, dass es sich hierbei um heimische Pflanzen handelt, die uns fast immer ganzjährig zur Verfügung stehen. Hat eine Pflanze mal keine Saison, findet sich eine Alternative. Die Natur hält auch hierzulande viele Schätze bereit. Wir müssen nicht immer zu exotischen Superfoods greifen. Diesen Ansatz habe ich auch in meinem Buch verfolgt, in welchem ich hilfreiche und wichtige Kräuter und Pflanzen aus unserer Gegens vorstelle. Zu kaufen ist es in unserem Shop oder bei Amazon

Kräuterbuch
Die moderne Kräuterhexe

Dein Pin für Pinterest

Bildnachweis
Titelbild: © 13smile – stock.adobe.com



3 thoughts on “Senföle bei Erkältung und Verspannungen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.