Natürliche Hilfsmittel gegen Mücken

So hältst du Mücken ganz ohne Chemie fern

Im Sommer gibt es nichts Nervigeres als Stechmücken, doch es gibt natürliche Mitteln, die die Mücken gar nicht leiden können. So gehört vor allem das Zitronengras zu den Pflanzen, die Mücken effektiv fernhalten kann. Genauer gesagt benötigt man das Zitronengras-Öl oder auch Citronella-Öl genannt, doch auch Zitronen selbst können hilfreich sein. Wie man sich selbst einen DIY Mückenschutz basteln kann, verraten wir euch heute.

Mücken in Räumen oder auf der Terrasse fernhalten

Im Haus oder bei lauschigen Sommerabend auf der Terrasse empfiehlt es sich eine Duftlamfe aufzustellen und dort 5-6 Tropfen des Citronella-Öls hinein zu geben. Das riecht sehr angenehm für uns Menschen und hält die Mücken fern. Allerdings ist das Zitronengras-Öl leicht flüchtig und man hat nicht unbegrenzt lange Mückenschutz. Nach etwa 1-2h sollte man die Flüssigkeit zum Verdampfen erneuern. Was natürlich auch hilft sind Mückenschutzgitter. Klebegitter für das Fenster gibt es bereits für wenige Euro zu kaufen.

Werbung
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Mücken vom Körper fernhalten

Einige empfehlen, dass man sich auch mit Zitronengras-Öl einreiben kann. Da dies ein ätherisches Öl ist, ist dies vor allem bei Kindern nicht zu empfehlen. Dies kann zu Hautreizungen führen. Besser ist es das Citronella-Öl mit einem Trägeröl zu mischen.

Ich wende folgendes Rezept erfolgreich an:
100ml Kokosöl
10 Tropfen natürliches Zitronengras-Öl

Beides vermische ich mit einem Holzstäbchen in einem Fläschchen mit Sprühkopf und sprühe es mir auf die Haut. Wichtig ist, dass das Kokosöl flüssig sein muss. Man kann bereits flüssiges kaufen. Bei festem gelingt es erst ab 23-24 Grad. Diese Mischung riecht sehr angenehm und ist nicht hautreizend. Im Gegenteil Kokosöl ist sehr gut für die Haut.

Welche weiteren Tipps gibt es gegen Mücken?

Wichtig ist zunächst einmal, dass man so wenig wie möglich „riecht“. Das bedeutet, dass Duschen unerlässlich ist, wenn man Mücken fernhalten will. Auch ist es nicht ratsam Parfüm oder künstliche Duftstoffe am Körper zu tragen. Wenn man weiß, man begibt sich in eine Gegen, wo viele Mücken zu erwarten sind, lohnt es sich auch, lange Kleidung zu tragen, um so viele Körperstellen, wie möglich zu verdecken.

Gute Erfahrungen habe ich auch mit Teebaumöl oder Lavendelöl gemacht. Jedoch wirken sie nicht so lange, wie das Citronella-Öl. Auch empfiehlt es sich im Garten Zitronengras zu pflanzen. Am besten pflanzt man sie in Töpfen an den Orten, an denen man sich am meisten aufhält. Die Töpfe kann man dann auch ggf. verrücken.

So helfen Tomatenblätter gegen Mücken
Tomatenblätter gegen Mücken

Ein Hausmittel ist es auch, in der Tomatensaison die Tomatenblätter als eine Alternative gegen Mücken zu nutzen. Dies könnt ihr hier nachlesen. Allerdings bringt es wenig, frische Tomaten auf den Tisch zu legen. Man muss wirklich einige Blätter oder Stiele abpflücken, am besten leicht zerreiben und auf dem Tisch im Garten oder der Terrasse verteilen.

Zitrone mit Nelke gegen Mücken

Ein altes Hausmittel ist Zitrone mit Nelken. Hier zu benötigt man eine Zitrone, die halbert oder geviertelt wird und Nelken, die man überall in die Zitrone hineinsteckt. Dies kann man auf einem kleinen Tellerchen dann auf die Fensterbank stellen, oder neben eine Tür stellen. Aufhängen würde ich es nicht, da Zitronensaft auf den Fußboden tropfen könnte und unschöne Flecken hinterlassen kann.

Nach etwa einem Monat muss man die Zitrone erneuern.

Was tun, wenn die Mücke doch gestochen hat?

Dann gibt’s einen super einfachen und kostengünstigen Trick. Einfach ein bisschen handelsübliches Natron in der Handtasche dabeihaben. Dieses wird mit Wasser in der Handfläche angefeuchtet, sodass ein Paste entsteht, die dann nur noch auf den Stich aufgetragen werden muss. Alle Infos hierzu findet ihr in diesem Beitrag. In der Natur kann auch das Springkraut, das realtiv unbeliebt ist und vielerorts am Bach wächst, eingesetzt werden.

Spitzwegerich – das Wildkraut bei Mückenstichen

Spitzwegerich Pflaster
Spitzwegerich bei InsektenstichenSpitzwegerich hilft bei Insektenstichen – Salbe & Hustensaft selber machen

Wenn man ein schnelles, einfaches Mittel aus der Natur sucht, dann ist Spitzwegerich noch immer das einfachste und absolut kostenlose Mittel der Wahl, das sich über Jahrhunderte bewährt hat und auch bei uns fast wöchentlich äußerlich zum Einsatz kommt. Spitzwegerich kann in der Wiese oder am Wegesrand gepflückt werden, leicht zwischen den Fingern zerrieben werde, damit der Pflanzensaft etwas austritt und dann auf den Stich gelegt oder darum gewickelt werden. Man kann aus Spitzwegerich auch eine tolle Salbe machen, die man ebenfalls auf den Stich auftragen kann. Sie sollte in keiner Hausapotheke fehlen. Das Rezept zur Salbe findet ihr hier.

Heimische Wildkräuter und Heilpflanzen erkennen und nutzen

Wir möchten heimische Pflanzen wieder bekannter machen und altes Kräuterwissen nicht in Vergessenheit geraten lassen. Aus diesem Grund haben wir ein eigenes Kräuterbuch mit dem Titel „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ verfasst. Darin geht es um heimische Wildkräuter und Heilpflanzen, die man auch wirklich bei uns findet. Wir stellen neben grundlegenden Merkmalen zur Pflanze auch immer vor, wie man sie in der Küche und in der Hausapotheke verwenden kann. Es sind auch viele Salbenrezepte oder andere Hausmittel aus Kräutern darin enthalten. Die Pflanzen werden mit hilfreichen Bildern gezeigt, die wir selbst gemacht haben. Uns ist sehr wichtig unsere Arbeit mit den Kräutern für euch festzuhalten. Das Buch gibt es nur in unserem Kräuterhexen Shop und bei Amazon.

Unser zweites Buch: Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Saisonkalender für Wildkräuter und unser Kinderbuch

Uns war wichtig, hilfreiche Bücher oder Materialien zu entwickeln, die euch beim Sammeln der Kräuter unterstützen. Uns hat immer eine Übersicht gefehlt, auf welcher man sieht, wann welche Kräuter gesammelt werden können. So haben wir kurzerhand einen eigenen Saisonkalender für Wildkräuter entwickelt, der Monat für Monat zeigt, welche Kräuter man sammeln kann. Er ist ebenfalls in unserem Kräuterhexen Onlineshop zu finden.

Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie
Das Wildkräuter Entdeckerset für die ganze Familie

Weil es so wichtig ist, das Wissen über Wildkräuter weiterzugeben, haben wir ein Entdeckerbuch für Kinder geschrieben. Kinder sind sehr an Kräutern interessiert und es gibt viel zu entdecken. In unserem Kinderbuch, das ab 3 Jahren vorgelesen werden kann und ab 6 Jahren selbst gelesen werden kann, entdecken Ben und Mara zusammen mit ihren Großeltern die Wildkräuter und die Natur im Garten und auf der Streuobstwiese. Das Buch ermöglicht einen spielerischen Zugang zur Natur. Im Buch gibt es auch viele kindgerechte und einfache Rezepte. Das Buch „Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“ ist ebenfalls in unserem Kräuterhexen Onlineshop und bei Amazon zu finden.

Kostenlose Lehrvideos

Wir erstellen regelmäßig kostenlose Lehrvideos zu einzelnen Kräutern. Hier kannst du im Video sehen, was man mit Spitzwegerich alles machen kann. Diese Wildpflanze ist ganz besonders wertvoll.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Folge unseren weiteren Kanälen für mehr Tipps und Heilpflanzenwissen

Wenn du mehr erfahren willst aus der Welt der Wildkräuter und Heilpflanzen, dann folge unseren weiteren Kanälen. Wir erstellen fast täglich hilfreiches und kostenloses Material, das wir auf Instagram YouTube oder unserem Wildkräuter Podcast zur Verfügung stellen. Wenn du uns unterstützen möchtest, kannst du dies tun, indem du den Kanälen folgst. Das unterstützt uns, ohne dass du etwas dafür bezahlen musst. Und du lernst zudem auch noch tolle Dinge aus der Natur. Wir freuen uns auch immer, wenn du uns weiterempfiehlst.

Dein Pin für Pinterest

Bildnachweis
Titelbild: © IngridHS – stock.adobe.com

3 Kommentare zu „So hältst du Mücken ganz ohne Chemie fern“

  1. Pingback: Vogel- und Bienentränke selber bauen - das sollte man beachten

  2. Pingback: Tomatenblätter gegen Mücken? So funktioniert das Hausmittel

  3. Pingback: Spitzwegerich Hustensaft selber machen – ein Hausmittel bei Husten

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Entdecke die Welt der Wildkräuter mit unserem Buch.

Die moderne Kräuterhexe