Tee aus Walnussblättern – ein altes Hausmittel

Tee aus Walnussblättern – ein altes Hausmittel

Walnüsse sind im Herbst eine tolle heimische Nusssorte, die vielfältig verwendbar ist. Nicht nur die Nüsse kann man essen, sondern auch Walnussblätter sind sehr interessant. Sie sind ein altes Hausmittel, das heute allerdings kaum noch jemand kennt. Die Walnussfrucht zeigt uns schon anhand ihrer Form an, wofür sie gut sein könnte. Wer eine öffnet, erkennt in der Frucht starke Ähnlichkeiten zu unserem Gehirn. Oftmals sind die Lebensmittel genau für diese Organe besonders wertvoll.

Warum sind Walnüsse gesund?

Walnüsse haben relativ viel Fett. 100g enthalten rund 60 Gramm davon, jedoch sind dies hauptsächlich mehrfach ungesättigte Fettsäuren, die wir eher zu wenig aufnehmen. Die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren, vor allem Linolen und die enthaltenen Omega-6 Fettsäuren stehen in einem optimalen Verhältnis zueinander. Zink, Vitamin E und B unterstützen zudem unser Immunsystem. Zudem ist das Schlafhormon Melatonin enthalten, weshalb es gerade abends sinnvoll ist Walnüsse zu essen. Insbesondere die Omega-3-Fettsäuren schützen auch die Blutgefäße und können sogar den Cholesterinspiegel senken.

Werbung

Wie helfen Walnüsse gegen Stress?

Eine amerikanische Studie hat nachgewiesen, dass Walnüsse nachweislich gegen Stress helfen. Menschen, die regelmäßig eine Hand voll Walnüsse oder Walnussöl zu sich nehmen kommen mit Stresssituationen besser zurecht. Zudem wirken sie blutdrucksenkend. Die Studie findet man hier: www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3862179/

Warum die Walnussblätter als Tee gesund sind

Dass Walnussblätter gesundheitlichen Nutzen haben können, wissen die wenigsten Menschen, obwohl sie schon seit dem Mittelalter als Heilmittel eingesetzt wurden. Aufgrund des hohen Anteils an Bitterstoffen und Gerbstoffen, können sie bei Entzündungen der Schleimhäute hilfreich kann. Um an die gesundheitlichen Vorzüge zu kommen, sollte man einen Tee aus den Blättern zubereiten. Dazu werden 1-3g Blätter oder Blattteile getrocknet und zerkleinert und mit heißem Wasser übergossen. Da der Tee sehr schnell sehr stark wird, sollte man ihn nicht länger als 2-3min ziehen lassen. Jetzt im Herbst kann man auch frische Walnussblätter nehmen. Beim Sammeln sollte man darauf achten, dass der Baum nicht an eine vielbefahrenen Straße liebt und keine Blätter sammeln, die bereits heruntergefallen sind, sondern sie besser pflücken.

walnuesse walnussblaetter tee

Ein solcher Tee kann harntreibend wirken, aber auch bei Magen-Darm Erkrankungen eingesetzt werden. Bei Durchfall oder Übelkeit z.B. oder bei übermäßiger Schweißproduktion und Kopfschmerzen kann er ebenfalls helfen. Für Frauen ist der Tee zudem ein altes Hausmittel bei einem unregelmäßigen Zyklus und bei Menstruationsbeschwerden.

In der Naturheilkunde wird der Tee zudem zur Ausleitung von Schwermetallen getrunken. Dies sollte man aber immer mit einem Therapeuten besprechen und Chlorella dazu nehmen. Mehr zum Thema Ausleitung und Schwermetalle findet ihr in diesem Beitrag:  Schwermetallausleitung mit Bärlauch und Chlorella. Mein Wissen habe ich zum großen Teil von Dr. Klinghardt

Äußerliche Anwendung von Walnussblättern

Auch äußerlich kann man Walnussblätter anwenden. Hier bereitet man am besten einen Aufguss zu und lässt dieses abkühlen, um dann Umschläge darin zu tränken. Eingesetzt werden kann er unterstützend bei Akne, verschiedenen Hautentzündungen aber auch Ekzemen.

Hinweis: Eine innerliche Anwendung sollte nicht länger als drei Wochen erfolgen und immer mit einem Therapeuten oder Arzt besprochen werden.

Weitere tolle Tipps jetzt im Herbst, z.B. wie man Eicheln verwenden kann, findest du in diesem Beitrag: Eicheln – giftig oder essbar? Und welche 5 heimischen Nusssorten roh oder verarbeitete essbar sind, haben wir dir hier vorgestellt.

So verpasst du keinen Erntezeitpunkt mehr

Heimische Nüsse erntet man jetzt im Herbst, das ist klar, doch um keinen Erntezeitpunkt mehr andere Wildpflanzen zu verpassen, haben wir uns gedacht, für euch einen Saisonkalender zu erstellen, der in jedem Monat viele Wildpflanzen, Wildfrüchte und auch einige Nüsse auflistet. Wir haben ihn selbständig designt, und wir können ihn euch jetzt neu ihn unserem kleinen Onlineshop, neben weiteren Produkten wie unseren schönen Kräuterpostkarten oder den handgemachten Holzvasen aus Sturmholz anbieten. Den Kalender bekommt ihr nur noch für kurze Zeit in unserem eigenen Onlineshop zum Einführungspreis von 23,90 Euro statt 25,90 Euro. Viel Freude beim Sammeln.

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni
Saisonkalender für Wildkräuter
Saisonkalender für Wildkräuter - ewiger Erntekalender für Wildpflanzen - die moderne Kräuterhexe
  • lehrreicher Erntekalender für Wildpflanzen
  • behalte den Überblick und verpasse keinen Erntezeitpunkt
  • Dauerkalender ohne Kalendarium, sodass er viele Jahre verwendbar ist
  • liebevoll selbst gestaltet und in Deutschland gefertigt. Gedruckt auf 250g Papier
  • stabile Ringaufhängung | Größe: DIN A3 (29,7 x 42cm)
Die moderne Kräuterhexe - Gesundheit mit Wildkräutern & Heilpflanzen neu entdecken
  • Wildkräuter für den Einstieg
  • Wichtige Heilpflanzen
  • Hilfreiche Tipps für den Alltag
  • Heimische Superprodukte
  • Sandra Keller (Autor)



8 thoughts on “Tee aus Walnussblättern – ein altes Hausmittel”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.