Apfelbrot – Rezept für ein gesundes Backen

Apfelbrot – Rezept für ein gesundes Backen

Ein schnelles und gesundes Apfelbrot schmeckt immer. Man kann es zum Frühstück essen oder man reicht es nachmittags zum Kaffee. Mit frischen Äpfeln und ohne raffinierten Zucker ist das Rezept nicht nur sehr gesund, es ist auch vegan und glutenfrei.

Für das Apfelbrot benötigt man:

Anzeigen
vitaltee zistrose
  • 3 Äpfel, ca 500 g
  • 150g Buchweizenmehl
  • 75 g Softdatteln
  • 125 g gemahlene Mandeln
  • 50g Leinsamen geschrotet
  • eine Hand voll gehackte Haselnüsse oder Walnüsse
  • eine Tonkabohne gerieben 
  • 3 TL Weinstein Backpulver 
  • 1 TL Ceylon Zimt
  • 2 EL Kokosöl für die Form

Zubereitung des Brotes

Für das Apfelbrot sollten Bioäpfel oder am besten Äpfel aus dem Garten verwendet werden. Zunächst sollte man die Äpfel waschen, bei Bedarf schälen, vierteln und vom Kerngehäuse befreien. Die Viertel kann man anschließend mit einem Gemüsehobel fein hobeln oder im Thermomix auf Stufe 4 für zehn Sekunden zerkleinern. Die Softdatteln werden mit etwas Flüssigkeit mit einem Pürierstab fein püriert. Ohne Flüssigkeit lassen sie sich nur schwer pürieren. Man kann etwas Flüssigkeit der Äpfel nutzen, denn man kann sie leicht ausdrücken. 30-40ml reichen. Die pürierten Datteln gibt man dann zusammen mit den anderen Zutaten und den gehobelten Äpfeln in eine große Rührschüssel oder in den Thermomix und verrührt alles zu einem Teig. Diesen gibt man in eine gefettete Kastenform. In den auf 175° vorgeheizten Backofen stellt man das Brot für etwa eine Stunde bei Ober-/Unterhitze. 

Apfelbrot verfeinern

Das Grundrezept vom Apfelbrot kann beliebig verfeinert werden. Wir experimentieren gerne und haben z.B. statt Datteln auch schon Feigen oder eine reife Banane genommen. Zudem kann man weitere Gewürze hinzugeben. Kardamom, Nelken oder Lebkuchengewürz schmecken auch sehr lecker. Auch ein Löffel Kakaopulver verleiht dem Brot einen tollen Geschmack. Zimt darf jedoch niemals fehlen, da in ein Apfelbrot und Zimt einfach dazugehört. 

apfelbrot rezept

Apfelbrot – Pausenbrot neu interpretiert

Man kann das Brot hervorragend einige Tage aufbewahren und es ist auch eine leckere Mahlzeit für die Schulpause der Kinder oder eine tolle Zwischenmahlzeit für die Pause auf der Arbeit. Selbstgemacht stecken in diesem Brot nur hochwertige Zutaten. Es sättigt und schmeckt zudem vor allem Kindern wirklich gut. Probiert es doch mal aus und backt gemeinsam mit euren Kindern. 

Weitere tolle Rezepte sind auch unser beliebtes glutenfreies Bananenbrot oder unsere gesunden Lebkuchen. Was man übrigens mit den Apfelschalen machen kann, verraten wir euch in diesem Beitrag. Sie sollte man keinesfalls wegschmeißen.

Viele weitere tolle Tipps und spannende Inhalte zum Thema Gesundheit, gesunde Rezepte und Wildkräuter, findest du in unserem Buch „Die moderne Kräuterhexe“. 

Bildnachweis
Bilder: © Kati Neudert – stock.adobe.com



1 thought on “Apfelbrot – Rezept für ein gesundes Backen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.