Himbeerblättertee nicht nur bei Kinderwunsch

Himbeerblättertee nicht nur bei Kinderwunsch

Himbeerblättertee bei Kinderwunsch? Himbeeren sind sehr gesund und enthalten viele Vitamine. Zudem sind sie super lecker. Doch auch die Blätter kann man nutzen, denn in ihren stecken zahlreiche Wirkstoffe, die schon seit langem in der Naturheilkunde therapeutisch eingesetzt werden. Gerade sind bei uns die Himbeeren reif und ich möchte euch darauf aufmerksam machen, dass gerade die Blätter von Hebammen sehr geschätzt werden.

 

Warum ist der Himbeerblättertee gesund?

Himbeerblätter sind sehr nährstoffreich. Sie enthalten besonders viel Kalzium, Vitamin C und Eisen und Phytoöstrogene. Zudem schmecken sie recht gut. Man kann sie roh essen oder eben als Tee aufgießen. Vor allem für Frauen mit Kinderwunsch ist der Tee sehr interessant. Man brüht einen TL Tee pro Tasse auf und lässt ihn ca 5-7min ziehen. Empfehlenswert sind etwa 3-4 Tassen am Tag, nicht jedoch mehr, da der Tee sehr viele Gerbstoffe enthält.

 

Was hat es nun mit dem Kinderwunsch auf sich?

Der Himbeerblättertee ist sehr empfehlenswert bei Kinderwunsch, denn die enthaltenen Phytoöstrogene wirken sich positiv auf die Durchblutung der Gebärmutter aus.  Zudem eignet er sich zur Geburtsvorbereitung, denn er fördert die Durchblutung und lockert die Beckenbodenmuskulatur. Er ist sowohl entkrampfend als auch wehenfördernd. Empfehlenswert ist der Tee deswegen nur in den letzten Wochen der Schwangerschaft. Ab der 37. Woche kann man ihn trinken. Wichtig ist, dass er in seltenen Fällen frühzeitige Wehen auslösen kann. Deshalb sollte man den Himbeerblättertee nicht zu früh trinken und gerade zu Beginn einer Schwangerschaft nicht benutzen. Steht ein Kaiserschnitt an, sollte man den Tee unbedingt absetzen.

Ich bin kein Arzt und keine Hebamme. Deswegen sollte man auf jeden Fall mit einer Hebamme oder einem Arzt sprechen. Die Studienlage ist aber relativ gut. Wer genauere Informationen möchte, der kann sich diese Studie anschauen. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/11370690

 

Ist der Tee auch nach der Geburt sinnvoll?

Diese Frage kann man mit Ja beantworten, denn den Himbeerblättern wird ebenfalls nachgesagt, dass sie die Milchbildung anregen und den Zyklus wieder regulieren. Da der Tee auch antibakteriell wirkt, kann man ebenfalls bei Halsschmerzen oder Entzündungen im Mundraum mit ihm gurgeln. Wichtig ist, dass man die Blätter entweder frisch im Garten pflückt, oder aber einen hochwertigen Biotee kauft.



3 thoughts on “Himbeerblättertee nicht nur bei Kinderwunsch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.