Knoblauchsrauke mit Blüte und Aurorafalter

Ist Knoblauchsrauke auch nach der Blüte verwendbar?

Die Knoblauchsrauke wächst in diesem Jahr besonders reichlich und ist im Wald, an Wegesrändern oder an Hecken zu finden. Immer wieder taucht die Frage auf, ob man die Knoblauchsrauke auch nach der Blüte noch verwenden kann. Dies klären wir in diesem Artikel und weisen auch auf den tollen Falter hin, der hier an der Blüte sitzt. Die Knoblauchsrauke ist eine ganz wundervolle Pflanze, die wir in der Küche nutzen können, die aber auch sehr wichtig für die Insekten ist.

Wie kann man Knoblauchsrauke finden und bestimmen?

In unserem Beitrag „Warum du jetzt Knoblauchsrauke sammeln solltest – Tipps und Rezepte“ geben wir die Tipps zur Erkennung der Knoblauchsrauke. Auf unserem YouTube Kanal „Kräuterkeller“ (hier kostenlos abonnieren) findest du unter anderem auch dieses Lehrvideo zur Knoblauchsrauke:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kann man die Knoblauchsrauke nach der Blüte noch essen?

Ob man die Knoblauchsrauke noch essen kann, wenn sie blüht wird ganz oft nachgefragt, deswegen möchten wir dies in diesem Beitrag gerne beantworten. Wir immer gilt, je jünger die Pflanzenteile, desto zarter. Aus diesem Grund empfehlen wir immer, junge Blätter zu ernten. Dies geht aber auch, wenn die Knoblauchsrauke bereits blüht. Sie wird dann nicht giftig oder ungenießbar. Man sollte dann einfach darauf achten, keine alten, leicht beschädigten oder bereits welken Blätter zu ernten, sondern eher auf die kleineren, da jüngeren Blättchen, zurückgreifen. Sie sind reich an Senfölglykosiden, Saponinen und ätherischen Ölen, enthalten aber auch reichlich Vitamin C und Vitamin A. Am besten sollte man sie roh essen und die Blätter auch nicht mitkochen oder anderweitig erhitzen, um die Inhaltsstoffe bestmöglich zu erhalten. Übrigens kann man in einigen Wochen sogar die Samen ernten. Sie sind relativ scharf. Man kann aus ihnen z.B. einen Wildkräutersenf machen. Im Beitrag „Warum du die Samen der Knoblauchsrauke jetzt sammeln solltest – mit Rezept für Senf“ findest du das Rezept dazu. Jedoch kann man sie erst ab Juni / Juli ernten. 

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Die Knoblauchsrauke ist eine Wildpflanze, die bei uns sehr reichlich zu finden ist. Wir möchten euch solche Pflanzen näher bringen. Aus diesem Grund haben wir unser Buch „Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr“ (hier erhältlich) geschrieben, dass heimische Wildkräuter und Heilpflanzen darstellt, die man auch wirklich bei uns findet. Das Buch ist in Jahreszeiten aufgeteilt und enthält zu jeder Pflanze grundlegende Merkmale zum Fundort, zur Bestimmung und zu den Inhaltsstoffen aber auch Tipps zum Einsatz in der Hausapotheke und in der Hexenküche. Das Buch ist von uns entwickelt und auch nur exklusiv in unserem eigene Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de erhältlich. Wir verschicken jedes Buch persönlich an euch.

Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr
Mit Wildkräutern und Heilpflanzen durchs ganze Jahr

Kräuterwissen kindgerecht aufbereitet

Dort findest du auch unser Kinderbuch „Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter“ (hier erhältlich). Uns ist es ein Herzensanliegen, auch die Kleinen unter uns für die Natur zu begeistern. Einfache Wildkräuter, Gartenkräuter und schöne Naturmomente mit Tieren und Insekten im Garten werden in unserem Kinderbuch spielerisch vermittelt, da Mara und Ben zusammen mit ihren Großeltern die Natur entdecken. Nach der Geschichte lernt man im Wildkräuterlexikon die Wildpflanzen der Geschichte näher kennen. Im dritten Kapitel gibt es dann Tipps und kleine Rezepte, mit denen man direkt aktiv werden kann. Das Buch gibt es auch im Set mit unseren Entdeckerkarten oder dem Saisonkalender. Schaut gerne einmal in unserem Kräuterhexenshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de vorbei!

Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter
Ben und Mara entdecken die Welt der wilden Kräuter

Infoseite zur Knoblauchsrauke – viele Antworten zusammengefasst

Weil die Knoblauchsrauke eine so häufig vorkommende Wildpflanze ist und so bedeutsam für unser Ökosystem ist, um beispielsweise Lebensraum für die schönen Aurorafalter zu bieten, möchten wir diese Pflanze bekannter machen, denn sie ist deutlich weniger bekannt als beispielsweise der Bärlauch. Aus diesem Grund haben wir der Knoblauchsrauke eine eigene Infoseite gewidmet. Viele weiterführende Infos könnt ihr unter www.Knoblauchsrauke-sammeln.de nachlesen.

Knoblauchsrauke mit Blüte

Um solche Tipps und Rezepte nicht zu verpassen, meldet euch am besten für unseren Kräuterkeller Infobrief an. Wir schicken euch zwei bis dreimal im Monat die aktuellen Themen und verweisen auf unsere wichtigsten Beiträge, damit ihr immer wisst, was in der Wildpflanzenwelt gerade so angesagt ist. 

Kann man Knoblauchsrauke trocknen?

Eine weitere Frage, die uns häufig erreicht, ist die Frage nach der Haltbarkeit. Knoblauchsrauke verliert sehr schnell an Aroma. Man kann sie schlecht trocknen, auch einfrieren ist schwierig. Sie hat dann ein deutlich schwächeres Aroma, ähnlich wie beim Bärlauch auch. 

Knoblauchsrauke – eine wichtige Insektenpflanze

Auch für Insekten ist die Knoblauchsrauke eine sehr wichtige Futterpflanze. Die Blüten spenden nicht nur Bienen und Hummeln Nektar, auch ein ganz bestimmter Falter, der Aurorafalter hält sich bevorzugt an der Knoblauchsrauke auf. Wenn ihr ihn also in den Garten locken wollt, dann siedelt Knoblauchsrauke bei euch an. Dies gelingt am besten über Saatgut, man kann aber auch versuchen eine Knoblauchsrauke auszugraben und im Garten zu siedeln. 

Wissen wann die Knoblauchsrauke wächst

Saisonkalender für Wildkräuter im Monat Juni

Willst du wissen, wann an die Knoblauchsrauke sammeln kann oder wann andere Wildpflanzen in der Natur zu finden sind? Dann schau dir unseren Saisonkalender für Wildkräuter (hier erhältlich) an. Er zeigt Monat für Monat die wichtigsten Wildkräuter und Heilpflanzen, die man bei uns reichlich finden kann. Er ist ebenfalls in unserem Kräuterhexen Onlineshop unter www.die-moderne-Kräuterhexe.de zu finden.

Weitere Kanäle mit Wildpflanzentipps

Wir wollen unser Wissen weitergeben und stehen auch für Rückfragen immer zur Verfügung. Mit unserem Kräuterwissen sind wir auf verschiedenen Kanälen vertreten. Falls du also in einem der nachfolgenden Netzwerke und Podcast Plattformen unterwegs bist, würden wir uns sehr freuen, wenn du dort unseren Kanal abonnierst! Damit unterstützt du unsere Arbeit und du erreichst uns schneller, wenn du eine Frage hast. Indem du uns abonnierst, unterstützt du uns, ohne etwas dafür zu bezahlen. Abonniere und am besten gleich auf diesen Kanälen:

Und wenn du mich im Garten erleben willst, um mehr über Kräuter zu lernen, dann schau doch mal hier auf unserem YouTube-Kanal vorbei. Dort habe ich ganz neu eine kleine Videoreihe zu Wildkräutern gestartet. Du findest dort einen Wildkräuter Basiskurs, etwas zur Vogelmiere, Löwenzahn oder zum Beispiel der Brennnessel

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bildnachweis
Titelbild: © Rainer Schmitz – stock.adobe.com
Beitragsbild: © M. Schuppich – stock.adobe.com

2 Kommentare zu „Ist Knoblauchsrauke auch nach der Blüte verwendbar?“

  1. Pingback: Knoblauchsrauke - Tipps zum Sammeln und Verwenden

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Das Brennnessel Buch "Die Brennnessel - Königin der Wildpflanzen"

So hast du die Brennnessel noch nie gesehen – mit vielen Rezepten!

Die Brennnessel - Königin der Wildkräuter